codia DMSforum 2019:
Digitale Transformation im Fokus


[17.6.2019] Das Unternehmen codia lädt zum codia DMSforum 2019 nach Paderborn ein und verspricht zwei Tage mit informativen Beiträgen zur Digitalisierung von Verwaltungsprozessen.

Das codia DMSforum 2019 findet unter dem Motto „Wir bringen alle(s) zusammen“ vom 10. bis 11. September in Paderborn statt. Wie das Unternehmen codia mitteilt, erhalten die Teilnehmer in Fachvorträgen, Workshops, Anwenderberichten sowie einer Partnerausstellung praxisnahe Informationen zu allen Themen rund um die digitale Transformation in der öffentlichen Verwaltung. Der Veranstaltungsort passe ideal, da Paderborn derzeit als Modellkommune unter dem Motto „Digitale Heimat Paderborn“ auf dem Weg zur vollständigen Digitalisierung aller Lebensbereiche ist.
Nach einem Grußwort von Dietrich Honervogt, erster stellvertretender Bürgermeister der Stadt, eröffnet codia-Geschäftsführer Philipp Perplies das Forum mit dem Vortrag „Alle(s) zusammengebracht: Auf dem Weg zur digitalen Verwaltung“. Wie sich Kommunen in der Zukunft aufstellen müssen, erklärt der Keynote Speaker, Publizist und Autor Franz-Reinhard Habbel unter dem Titel „Alles wird anders! Mit Digitalisierung Politik gestalten“.
Am ersten Veranstaltungstag stehen Vorträge zu den Themen E-Rechnung, E-Akte und digitale Postbearbeitung auf dem Programm. In einer Podiumsdiskussion erörtern Mario Dönnebrink, CEO von d.velop, Stephan Klein, Managing Director des Unternehmens Governikus, Michael Grubbe, IT-Leiter der Stadt Bad Rappenau, Thomas Kloppenburg, IT-Leiter der Stadt Paderborn und Franz-Reinhard Habbel, ob sich die öffentliche Verwaltung als Trendsetter mit langem Atem erweist.
Am zweiten Tag werden parallel stattfindende Sessions zu den Themen Aktenplan, Vertragsmanagement mit Paragraf 2b Prüfung, Output- und Prozess-Management, Vorlagenverwaltung, Managed Services und mobiles Arbeiten angeboten. Das Ausstellerforum der Partner ist durchgehend geöffnet. (sav)

Weitere Informationen und Anmeldung (Deep Link)
https://www.codia.de

Stichwörter: Dokumenten-Management, Governikus, codia, E-Akte, E-Rechnung, d.velop



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Dokumenten-Management
Wassenberg: Zum DMS mit regio iT
[4.9.2019] Innerhalb von vier Monaten hat die Stadt Wassenberg auf die datenbankgestützte Verwaltung und Archivierung von Dokumenten umgestellt. Unterstützt wurde sie dabei von regio iT. mehr...
Frankfurt am Main: Ausländerbehörde digitalisiert Akten
[3.9.2019] Um die tägliche Arbeit zu erleichtern und Abläufe zu beschleunigen, hat die Ausländerbehörde der Stadt Frankfurt am Main ihre Aktenbestände digitalisiert. mehr...
Cocq Datendienst: Scandienstleister für die SIT
[23.8.2019] Im Rahmen seiner Partnerschaft mit dem Zweckverband Südwestfalen-IT (SIT), scannt das Unternehmen Cocq Datendienst Papierdokumente aus dem Fachbereich Ordnungswidrigkeiten. Neben dem Kreis Soest und dem Märkischen Kreis nimmt nun auch der Hochsauerlandkreis diesen Dienst in Anspruch. mehr...
20. ÖV-Symposium: Ceyoniq zeigt E-Akte-Basisdienst
[20.8.2019] Wie ein E-Akte-Basisdienst für die öffentliche Verwaltung aussehen kann, zeigt das Unternehmen Ceyoniq auf dem 20. ÖV-Symposium. Die von Materna und Infora organisierte Veranstaltung findet Mitte September in Düsseldorf statt. mehr...
Das Unternehmen Ceyoniq zeigt an seinem Messestand auf dem ÖV-Symposium sein Lösungsportfolio rund um die E-Akte.
Blomberg: Digitale Grundstücksakte
[13.8.2019] Aufgrund eines Schimmelbefalls sämtlicher Haus- und Grundstücksakten musste die Stadt Blomberg schnell eine Lösung zur Digitalisierung finden. Bis Ende des Jahres soll die Umstellung auf die digitale Grundstücksakte des krz abgeschlossen sein. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Advantic
IT-Guide Pluscodia Software GmbH
49716 Meppen
codia Software GmbH
Aktuelle Meldungen