KDG:
Entscheidung für VOIS|MESO


[25.6.2019] 27 Verwaltungen in Südniedersachsen werden künftig das Einwohnerfachverfahren VOIS|MESO bereitstellen. Hintergrund ist die Zusammenarbeit der Kommunalen Dienste Göttingen (KDG) mit Anbieter HSH.

Die Kommunalen Dienste Göttingen (KDG) setzen auf das Fachverfahren VOIS. Die Kommunalen Dienste Göttingen (KDG) und das Unternehmen HSH streben eine langfristige Partnerschaft an. Wie HSH mitteilt, werden die KDG in einem ersten Schritt ihren 27 Verwaltungen in Südniedersachsen das Einwohnerfachverfahren VOIS|MESO bereitstellen. Nach der Sommerpause soll die Einführung der HSH-Lösung in den ersten Verwaltungen starten. Bis Ende 2020 sollen sie dann alle Verwaltungen einsetzen.
KDG-Vorstand Diana Walkinstik-man-alone sagt: „Mit dem Verfahren VOIS|MESO wollen wir als KDG unseren Kunden im Einwohnerwesen eine moderne Software-Lösung und die dazugehörigen Online-Services zur Verfügung stellen.“ Durch seinen intuitiven Aufbau und die Vernetzung der relevanten Daten ermöglicht VOIS laut Hersteller eine Verschlankung der Verwaltungsprozesse. Die webbasierte Lösung und der mandantenfähige Betrieb der Anwendung böten weitere Vorteile. 650 Verwaltungen bundesweit setzten aktuell die VOIS-Technologie ein. „Ich freue mich, dass sich die KDG Göttingen für VOIS entschieden hat und wir damit Teil ihrer Digitalisierungsstrategie werden“, so HSH-Geschäftsführer Stephan Hauber. (ba)

https://www.kdgoe.de
https://www.hsh-berlin.com

Stichwörter: Fachverfahren, HSH, Kommunale Dienste Göttingen (KDG), Einwohnermeldewesen, VOIS|MESO

Bildquelle: HSH Soft- und Hardware Vertriebs GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Kreis Konstanz: Modellprozess digitale Kfz-Zulassung
[12.9.2019] Das Landratsamt Konstanz hat zusammen mit dem Kehler Institut für Angewandte Forschung den Modellprozess einer digitalen Kfz-Zulassung entwickelt. Er könnte den bestehenden iKfz-Prozess des Bundesverkehrsministeriums zu einem ganzheitlichen Ansatz weiterentwickeln. mehr...
Zeiterfassung: Abläufe vereinfacht Bericht
[11.9.2019] In Holzgerlingen erfassen die Mitarbeiter des Bauhofs und des Rathauses ihre Arbeitszeiten mithilfe der Software AIDA. Gegenüber der papierbasierten Abwicklung bringt das enorme Erleichterungen für alle Beteiligten mit sich. mehr...
Mobile Arbeitszeiterfassung spart viel Aufwand.
Feuchtwangen: Echter Mehrwert Bericht
[29.8.2019] In Feuchtwangen kommt seit Anfang dieses Jahres die Kitaplatz-Bedarfsanmeldung der AKDB zum Einsatz – und spart seitdem allen Beteiligten viel Zeit. mehr...
Feuchtwangen: Zufrieden mit Kita-Platz-Vergabe.
Sozialwesen: Weg aus dem Dschungel finden Bericht
[28.8.2019] Mit der Reform der Eingliederungshilfe im Bundesteilhabegesetz steht ein Paradigmenwechsel an, der die Kommunen vor organisatorische, finanzielle und personelle Herausforderungen stellt. Modellkommunen zeigen, wie die Umsetzung gelingen kann. mehr...
Eingliederungshilfe: Neue Regeln effektiv umsetzen.
Grevenbroich: Infoma-Lösung für Stadtbetriebe
[27.8.2019] Die Lösung Infoma newsystem Kommunale Betriebe kommt künftig bei den Stadtbetrieben Grevenbroich zum Einsatz. mehr...