Kreis Soest:
Im Baubereich nur noch E-Angebote


[3.7.2019] Der Kreis Soest gestaltet den Vergabeprozess im Baubereich neu. Angebote können hier nur noch digital abgegeben werden.

Martina Dierks, Abteilungsleiterin Organisationsentwicklung und Zentrale Vergabestelle, lädt Bauunternehmen zur Informationsveranstaltung über die digitale Angebotsabgabe im Kreis Soest ein. Im Baubereich sind beim Kreis Soest künftig nur noch elektronische Angebote möglich. Die nordrhein-westfälische Kommune will so laut eigenen Angaben die Vergabe von Aufträgen transparenter, schneller und kostengünstiger gestalten. Der neue Vergabeprozess ermögliche es dabei, Angebote täglich rund um die Uhr abzugeben. Für Liefer- und Dienstleistungen sei die Umstellung bereits Anfang 2018 erfolgt. Um den Einstieg in die digitale Angebotsabgabe zu erleichtern, lädt die Zentrale Vergabestelle des Kreises zu einem Bauunternehmertag ein. Die Teilnehmer sollen dort detaillierte Informationen zur digitalen Angebotsabgabe erhalten. „Aber wir wünschen uns auch einen offenen Dialog mit allen Bauunternehmen darüber, was wir tun können, um ein attraktiver öffentlicher Auftraggeber zu bleiben“, sagt Vergabestellen-Chefin Martina Dierks. (ve)

https://www.kreis-soest.de

Stichwörter: E-Procurement, Kreis Soest

Bildquelle: Thomas Weinstock/Kreis Soest

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Procurement
Thüringen: E-Vergabe auf dem Vormarsch
[14.1.2020] Die Zahl der Ausschreibungen auf der Vergabeplattform des Freistaats Thüringen ist 2019 stark gestiegen. Zudem erscheint die Vergabeplattform jetzt im neuen Layout. mehr...
Metropolregion Rhein-Neckar: Kommunen vertrauen Staatsanzeiger
[7.1.2020] Vor fünf Jahren ist in der Metropolregion Rhein-Neckar die E-Vergabeplattform des Staatsanzeigers eingeführt worden. Der entsprechende Rahmenvertrag ist jetzt ausgelaufen, die meisten Kommunen wollen die Plattform aber weiterhin nutzen. mehr...
Beschaffung: Projekt von Bund und Ländern
[20.12.2019] Ein Kooperationsprojekt zur standardbasierten Digitalisierung des öffentlichen Einkaufs- und Beschaffungsprozesses haben die Freie Hansestadt Bremen, das Land Nordrhein-Westfalen, die Koordinierungsstelle für IT-Standards und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) gegründet. mehr...
Interview: Jeder findet alles Interview
[9.12.2019] In Rheinland-Pfalz können Städte, Gemeinden und Kreise im Kommunalen Kaufhaus (KoKa) shoppen. Über die Vorteile des virtuellen Zentraleinkaufs sprach Kommune21 mit Klaus Faßnacht vom Betreiber Kommunalberatung Rheinland-Pfalz. mehr...
Klaus Faßnacht
Lörrach: TEK-Service wird 20
[29.11.2019] Vor 20 Jahren wurde das Unternehmen TEK-Service gegründet, das sich der Digitalisierung von Einkaufsprozessen in Kommunen widmet. Die Stadt Lörrach hat damals den ersten Auftrag erteilt. mehr...
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Procurement:
TEK-Service AG
79541 Lörrach-Haagen
TEK-Service AG
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
Aktuelle Meldungen