Heidelberg:
pepcom betreibt Glasfasernetz


[5.7.2019] In bislang unterversorgten Stadtgebieten errichtet die Stadt Heidelberg in eigener Verantwortung ein Glasfasernetz. Den Betrieb übernimmt pepcom, eine Tochtergesellschaft des Unternehmens Tele Columbus.

pepcom, eine Tochtergesellschaft von Tele Columbus, wird das kommunale Glasfasernetz in Heidelberg aktiv betreiben. Einen entsprechenden Vertrag haben jetzt die Stadt und pepcom unterzeichnet. Wie Tele Columbus berichtet, wird in bislang unterversorgten Stadtgebieten in Verantwortung der Kommune ein Glasfasernetz errichtet. Damit die von Heidelberg getragenen Baukosten wieder an die Stadt zurückfließen, verpachte sie das Netz im Betreibermodell an ein erfahrenes Telekommunikationsunternehmen. Nach einem sechsmonatigen Auswahlverfahren habe sich Heidelberg für pepcom als Betreiber und Anbieter von Multimediadiensten entschieden. Während das Verlegen der Glasfaserleitungen ebenso wie die Errichtung der Hausanschlüsse im Verantwortungsbereich der Stadt liegen, werde pepcom die aktive Netztechnik einbringen, das Netz betreiben und den Bürgern schnelle Internet-Anschlüsse unter der Marke PŸUR anbieten. Über die Mindestgeschwindigkeit von 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) hinaus wird PŸUR in verschiedenen Tarifstufen eine Anbindung mit bis zu 1.000 Mbit/s ermöglichen, kündigt Tele Columbus an. „Mit einer Leistungsfähigkeit von einem Gigabit und mehr für jeden Gebäudeanschluss ist künftig auch in den unterversorgten Stadtteilen sichergestellt, dass Privatkunden und Gewerbebetriebe ohne Einschränkungen alle Anwendungen der Datenkommunikation nutzen können – ein zunehmend entscheidender Faktor bei der Standortsicherung für Gewerbe und beim Wohnwert für Bürgerinnen und Bürger“, sagt Rüdiger Schmidt, Chief Sales Officer Housing Industry & Infrastructure der Tele Columbus AG und Geschäftsführer von pepcom. Laut Tele Columbus wird die Stadt den Netzausbau im Herbst 2019 beginnen. Er werde rund ein Jahr in Anspruch nehmen. (ve)

https://www.heidelberg.de
https://www.telecolumbus.com
https://www.pyur.com/heidelberg

Stichwörter: Breitband, Tele Columbus, Glasfaser, Heidelberg, pepcom



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Mobilfunkstrategie: Fünf-Punkte-Plan des BMVI
[12.9.2019] Wie die Bundesebene die Planung, Genehmigung und den Ausbau von 4G- und 5G-Netzen beschleunigen will, legt der neue Fünf-Punkte-Plan des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) dar. Kritik äußern unter anderem der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) und der Deutsche Landkreistag. mehr...
DigiNetz-Gesetz: Auslegungshilfen liegen vor
[12.9.2019] Auslegungshilfen zum DigiNetz-Gesetz hat die AG Digitale Netze erarbeitet, in der Vertreter der Länder, der kommunalen Spitzenverbände und der Telekommunikationsbranche zusammenarbeiten. Die Dokumente stehen zum Download bereit. mehr...
Kreis Viersen: Neues Amt für Infrastrukturthemen
[10.9.2019] Im Amt für digitale Infrastruktur und Verkehrsanlagen bündelt der Kreis Viersen alle Themen im klassischen Straßenbau und des digitalen Ausbaus. mehr...
Thüringen: Öffentliche Glasfasergesellschaft?
[2.9.2019] Der Breitband-Ausbau geht in Thüringen zügig voran, wie sich am Jahres­bericht zur Glasfaserstrategie 2019 ablesen lässt. Neue Förderinitiativen sollen diese Fortschritte vorantreiben. Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee schlägt zudem eine öffentliche Glasfasergesellschaft für den Freistaat vor. mehr...
Sachsen: Mobilfunkpakt mit Netzbetreibern
[29.8.2019] Um die weißen Flecken der Mobilfunkversorgung in Sachsen schneller zu schließen, hat das Land einen Pakt mit den Mobilfunknetzbetreibern Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica Deutschland geschlossen. mehr...
Wirtschaftsminister Martin Dulig (l.) und Ministerpräsident Michael Kretschmer unterzeichnen den Pakt für zukunftssichere Mobilfunknetze in Sachsen.
Suchen...

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen