Heidelberg:
pepcom betreibt Glasfasernetz


[5.7.2019] In bislang unterversorgten Stadtgebieten errichtet die Stadt Heidelberg in eigener Verantwortung ein Glasfasernetz. Den Betrieb übernimmt pepcom, eine Tochtergesellschaft des Unternehmens Tele Columbus.

pepcom, eine Tochtergesellschaft von Tele Columbus, wird das kommunale Glasfasernetz in Heidelberg aktiv betreiben. Einen entsprechenden Vertrag haben jetzt die Stadt und pepcom unterzeichnet. Wie Tele Columbus berichtet, wird in bislang unterversorgten Stadtgebieten in Verantwortung der Kommune ein Glasfasernetz errichtet. Damit die von Heidelberg getragenen Baukosten wieder an die Stadt zurückfließen, verpachte sie das Netz im Betreibermodell an ein erfahrenes Telekommunikationsunternehmen. Nach einem sechsmonatigen Auswahlverfahren habe sich Heidelberg für pepcom als Betreiber und Anbieter von Multimediadiensten entschieden. Während das Verlegen der Glasfaserleitungen ebenso wie die Errichtung der Hausanschlüsse im Verantwortungsbereich der Stadt liegen, werde pepcom die aktive Netztechnik einbringen, das Netz betreiben und den Bürgern schnelle Internet-Anschlüsse unter der Marke PŸUR anbieten. Über die Mindestgeschwindigkeit von 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) hinaus wird PŸUR in verschiedenen Tarifstufen eine Anbindung mit bis zu 1.000 Mbit/s ermöglichen, kündigt Tele Columbus an. „Mit einer Leistungsfähigkeit von einem Gigabit und mehr für jeden Gebäudeanschluss ist künftig auch in den unterversorgten Stadtteilen sichergestellt, dass Privatkunden und Gewerbebetriebe ohne Einschränkungen alle Anwendungen der Datenkommunikation nutzen können – ein zunehmend entscheidender Faktor bei der Standortsicherung für Gewerbe und beim Wohnwert für Bürgerinnen und Bürger“, sagt Rüdiger Schmidt, Chief Sales Officer Housing Industry & Infrastructure der Tele Columbus AG und Geschäftsführer von pepcom. Laut Tele Columbus wird die Stadt den Netzausbau im Herbst 2019 beginnen. Er werde rund ein Jahr in Anspruch nehmen. (ve)

https://www.heidelberg.de
https://www.telecolumbus.com
https://www.pyur.com/heidelberg

Stichwörter: Breitband, Tele Columbus, Glasfaser, Heidelberg, pepcom



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
5G: Sechs Modellregionen
[28.6.2019] Hamburg, Aachen, Kaiserslautern, die Lausitz um Braunschweig und Wolfsburg sowie die Region Amberg-Weiden werden als Modellregionen die Potenziale des Mobilfunkstandards 5G erproben. mehr...
Niedersachsen: Glasfaserförderung aus einem Guss
[27.6.2019] Mit einer neu konzipierten Giganetzförderung will Niedersachsen möglichst schnell alle noch vorhandenen weißen Flecken im Land tilgen. Das Antragsverfahren wurde verschlankt, außerdem werden die Anträge nur noch an einer Stelle abgewickelt. mehr...
Breitband: Ausbau im Wettbewerb Bericht
[26.6.2019] Die Bundesregierung will bis zum Jahr 2025 einen flächendeckenden Gigabitausbau realisieren. Dieses Vorhaben kann nur im Zusammenspiel mit den privaten Netzbetreibern und bei investitionsfreundlichen Rahmenbedingungen gelingen. mehr...
Private Netzbetreiber sind für Gigabitausbau entscheidend.
Kreis Börde: Glasfaser für alle Bericht
[25.6.2019] Die Erschließung mit schnellen Internet-Anschlüssen der ARGE Breitband in Sachsen-Anhalt nimmt Fahrt auf. In den Einheitsgemeinden Oebisfelde-Weferlingen und Oschersleben (Bode) ist nun der Startschuss für den Ausbau gefallen. mehr...
Startschuss fürs Giganetz in Neindorf.
BREKO: Regionalkonzept ausgeweitet
[24.6.2019] Mit drei neu gegründeten Landesgruppen weitet der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) sein Regionalkonzept aus. Demnach stellt er nun auch Kommunen und Landespolitik in Hessen, Sachsen, Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern Breitband-Expertise vor Ort zur Verfügung. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen