Rendsburg:
Mängel flexibel melden


[22.7.2019] Auf Schäden und Mängel können die Bürger in Rendsburg die Stadtverwaltung jetzt per Mängelmelder aufmerksam machen.

Anfang Juli 2019 startete die Stadt Rendsburg (Schleswig-Holstein) den Mängelmelder von Anbieter wer denkt was. Wie das Unternehmen mitteilt, können die Bürger Mängel entweder über eine Website oder die App melden, die für die Betriebssysteme iOS und Android zur Verfügung steht. Schäden können in den Kategorien Bewuchs, Bushaltestellen, Kanal, Müll, Ratten, Schäden verschiedenster Art (Straßen, Spielplätze, Schilder, Graffiti) sowie Straßen mitgeteilt werden. In den meisten Kategorien sei das Hinzufügen eines Fotos verpflichtend. Rendsburg arbeite für das Mängelmelder-Projekt eng mit dem Umwelt- und Technikhof sowie dem Eigenbetrieb Abwasser Rendsburg zusammen. (ve)

https://rendsburg.mängelmelder.de
https://werdenktwas.de

Stichwörter: E-Partizipation, wer denkt was, Rendsburg, Mängelmelder



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Magdeburg: Bürgerbeteiligung zur Stadtentwicklung
[9.8.2019] Magdeburg entwickelt neue Leitbilder zur Stadtentwicklung. An dem Prozess können sich die Bürger unter anderem online beteiligen. mehr...
Wie sich Magdeburg weiterentwickeln soll, können die Bürger mitbestimmen.
Kreis Rottal-Inn: Bürger online beteiligt
[7.8.2019] Seine erste Beteiligungsplattform hat der Kreis Rottal-Inn gestartet. Bürger sollen damit die Möglichkeit erhalten, sich in die Entwicklung der Kommune einzubringen. Bei ausreichend positiven Bewertungen werden die Ideen den entsprechenden Gremien vorgestellt. mehr...
Kreis Rottal-Inn: Erstmals Bürgerbeteiligungsplattform online.
Lohmar: Gemeinsam zur Digitalisierungsstrategie
[31.7.2019] An der Entwicklung ihrer Digitalisierungsstrategie beteiligt die Stadt Lohmar auch die Bürger. Hierzu wurde eigens eine Partizipationsplattform aufgesetzt. mehr...
Stadt Lohmar erstellt Digitalisierungsstrategie gemeinsam mit den Bürgern.
Berlin: Maßnahmen der Bürgerbeteiligung
[29.7.2019] Einen Bericht zum Sachstand der Bürgerbeteiligung hat der Berliner Senat beschlossen. Die Mitwirkung der Bürger soll auch weiterhin sehr wichtig bleiben. mehr...
Berlin: Leitlinien für Bürgerbeteiligung
[15.7.2019] In Berlin sind mit dem jetzt vorgestellten Leitlinien-Dokument die Rahmenbedingungen für Bürgerbeteiligung bei der Stadtentwicklung geschaffen worden. In die Erarbeitung waren Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit eingebunden. mehr...
Berlin: Dritte Werkstatt zur Erarbeitung der Leitlinien für Bürgerbeteiligung an der Stadtentwicklung.