Hamm:
App bündelt Angebote


[1.8.2019] Ab dem kommenden Frühjahr will Hamm den Bürgern eine App anbieten, welche die wichtigsten Services und beliebtesten Angebote der Stadt bündelt und zugänglich macht.

Die Stadt Hamm will laut eigenen Angaben ab Frühjahr 2020 eine App anbieten, welche die wichtigsten Angebote der Kommune bündelt. Wie die nordrhein-westfälische Stadt berichtet, haben an den bislang erfolgten Schritten auf dem Weg zu der neuen App zahlreiche Institutionen und öffentliche Freizeiteinrichtungen, etwa die Stadtwerke, die Stadtbücherei, ein Tierpark oder die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung ASH mitgewirkt. Weitere Partner sollen noch eingebunden werden.
Warum die App entwickelt wird, erläutert Ralf Hohoff, Leiter des Büros des Oberbürgermeisters und Stadtmarketing-Chef: „Die Idee dazu ist in der ersten Digitalen Woche in Hamm entstanden. Zurzeit braucht jeder viele verschiedene Apps, um mobil und schnell die vielfältigen Dinge des Alltags zu erledigen und Freizeitangebote zu nutzen. Wir wollen jedoch, dass man mit nur einer App das Wichtigste erledigen und die beliebtesten Angebote nutzen kann.“ Wie die Stadt mitteilt soll die App vom Busverkehr über Veranstaltungen und Tickets bis hin zu den Müllabfuhrterminen Services bündeln. Auch die Online-Dienste der Stadtverwaltung, etwa die Kfz-Zulassung oder Kita-Anmeldung, soll sie umfassen.
Um dieses Angebot machen zu können, setze Hamm auf die Plattform eines externen Anbieters, die sich über Schnittstellen bei den verschiedenen Partnern bediene. Dank modularem Aufbau kann der Nutzer die App-Angebote individuell zusammenstellen. „Die Anwendung wird nicht alle Funktionalitäten beinhalten, die in den unterschiedlichen Apps geboten werden: Das ist auch nicht gewollt“, kündigt Hohoff an. Geschaffen werden solle eine digitale Grundversorgung in Form einer App. „Ich denke, dass die App damit einen echten Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger bieten kann und ein kleiner, aber praktischer Beitrag zum manchmal etwas abstrakten Thema Digitalisierung ist.“ (ve)

https://www.hamm.de

Stichwörter: Portale, CMS, Apps, Hamm, Bürgerservice



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Siegen: Serviceportal gestartet
[10.1.2020] In einem Pilotprojekt hat die Stadt Siegen mit dem IT-Dienstleister Südwestfalen-IT ihr Serviceportal realisiert. Das Angebot an Online-Services wird sukzessive ausgebaut. mehr...
Portale: Mit Facelift ins neue Jahr
[8.1.2020] Mit relaunchten Web-Portalen sind die Städte Gevelsberg und Limburg a. d. Lahn, die Gemeinde Belm und der Tourismus im Kreis Minden-Lübbecke ins neue Jahr gestartet. Bei der Stadt Erkrath und dem Kreis Schaumburg wurden die Intranet-Auftritte erneuert. mehr...
Märkischer Kreis: Online in der Kita anmelden
[7.1.2020] Die Anmeldung für einen Platz in der Kindertagesstätte erfolgt im Märkischen Kreis ab jetzt online über das Kita-Portal MK. Auch Kinder, die bereits auf der Warteliste für eine Einrichtung stehen, müssen darüber angemeldet werden. mehr...
Nicht nur für Eltern ein Grund zur Freude: Im Märkischen Kreis erleichtert ein neues Online-Portal die Kita-Platz-Anmeldung.
Portale: Open.NRW in neuem Look
[20.12.2019] Das Portal Open.NRW ist überarbeitet worden. Eine der wichtigsten Neuerungen ist der optimierte Zugang zu den offenen Verwaltungsdaten des Landes und der Kommunen. mehr...
Das neu gestaltete Portal ist online.
Hessen: Elterngeld digital beantragen
[11.12.2019] In Hessen kann das Elterngeld jetzt online beantragt werden – mit begleitendem Assistenten, Erläuterungen und Hilfsfunktionen. Für den Identitätsnachweis ist allerdings noch der Papierausdruck notwendig. mehr...
Suchen...

 Anzeige

zk2020

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
ADVANTIC GMBH
23566 Lübeck
ADVANTIC GMBH
Aktuelle Meldungen