Niedersachsen:
PlanDigital für Kommunen


[8.8.2019] Bei der Digitalisierung von Geodaten erhalten die Kommunen in Niedersachsen Unterstützung vom Land. Umgesetzt wird die Initiative PlanDigital von den vier Ämtern für regionale Landesentwicklung.

Digitale Lösungen sollen in den niedersächsischen Kommunen an die Stelle von großen Karten treten. Niedersachsen unterstützt die Kommunen im Land dabei, in den Bereichen Flächennutzungsplan (FNP) und Regionale Raumordnungsplanung (RROP) auf eine gemeinsame und zukunftsfähige Basis umzustellen. „Geodaten der Bauleitplanung und Unterlagen für Raumordnungsverfahren gibt es in den meisten kommunalen Behörden noch in Papierform oder als PDF-Dokument“, sagt Stadt- und Raumplaner Tom Weding vom Amt für regionale Landesentwicklung in Lüneburg. „Immerhin handelt es sich dabei um sehr große Karten mit vielen komplexen Informationen.“ Das soll sich mit der bundesweiten Einführung des Standards XPlanung ändern. „Damit wird es möglich, Pläne und Planungsdaten in einem gemeinsamen Datenformat bereitzustellen und auch zwischen unterschiedlichen IT-Systemen verlustfrei auszutauschen“, so Weding.
Wie das Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg mitteilt, ermöglicht die Initiative PlanDigital des niedersächsischen Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung die Umstellung. Bis zum Jahr 2020 stehen dafür erhebliche Mittel aus dem Sondervermögen Digitalisierung der Landesregierung zur Verfügung, heißt es vonseiten des Amts weiter. Umsetzen werden die Initiative die vier Ämter für regionale Landesentwicklung. Bei den Kommunen des Amtsbezirks Lüneburg werde derzeit eine Online-Umfrage durchgeführt, um einen möglichen Unterstützungsbedarf durch das Projekt PlanDigital zu ermitteln. „Das ist Digitalisierung zum Anfassen“, sagt die Landesbeauftragte Monika Scherf und ist zuversichtlich, dass bis zum Ablauf des Projektzeitraums Ende 2022 viele Kommunen ihre Pläne auf den neuen Standard umstellen werden. „Das Team der Raumordner in meinem Hause wird alle interessierten Kommunen eng begleiten und unterstützen.“ (ve)

https://plandigital.niedersachsen.de

Stichwörter: Geodaten-Management, Niedersachsen, XPlanung

Bildquelle: Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Neuenkirchen-Vörden: Mobile GIS-Daten
[24.3.2021] Die Gemeinde Neuenkirchen-Vörden bietet ihren Mitarbeitern jetzt mobile GIS-Daten an. Haptische Karten braucht es somit auch im Außendienst nicht mehr. Stattdessen können alle benötigten Informationen vor Ort per Smartphone oder Tablet abgerufen werden. mehr...
Brandenburg: Geoportal neu gestaltet
[19.3.2021] Komplett überarbeitet wurde das Geoportal Brandenburg. Es wartet nun unter anderem mit einer verbesserten Nutzerführung auf. mehr...
Das Geoportal Brandenburg wurde komplett überarbeitet und ist Anfang März 2021 in aktualisierter Fassung online gegangen.
Pforzheim: BürgerGIS beantwortet Fragen
[5.3.2021] Ein BürgerGIS in Eigenregie bietet jetzt die Stadt Pforzheim an. Im responsiven Design beantwortet die Online-Anwendung mit interaktiven und themenbasierten Karten unterschiedlichste geodatenbasierte Fragestellungen. mehr...
Abteilungsleiterin Friederike Kafka vom Vermessungs- und Liegenschaftsamt klickt sich durch das neue Pforzheimer BürgerGIS.
Hessen: Geoportal in neuer Version
[1.3.2021] Das Geoportal Hessen wurde überarbeitet. Neben einer neuen Nutzeroberfläche mit Touchscreen-Funktion gab es auch ein Update unter der Haube, etwa mit einer verbesserten Suchfunktion. Bewährtes wie das genutzte Framework bleiben erhalten. mehr...
Das neue Geoportal Hessens auf einem mobilen Endgerät.
Niedersachsen: Online-Antrag für Lagepläne und Gebäudevermessungen
[26.2.2021] Die Online-Services der Vermessungs- und Katasterverwaltung in Niedersachsen werden ausgedehnt. Nach amtlichen Kartenauszügen können nun auch Lagepläne für Bauvorhaben und Gebäudevermessungen online bestellt werden. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 4/2021
Kommune21, Ausgabe 3/2021
Kommune21, Ausgabe 2/2021
Kommune21, Ausgabe 1/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
con terra GmbH
48155 Münster
con terra GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen