Kreis Oberspreewald-Lausitz:
ECM mit ab-data


[13.8.2019] Einen Auftrag für die ECM-/DMS-Erweiterung hat der Kreis Oberspreewald-Lausitz dem Unternehmen ab-data erteilt. Damit kann eine komplette Digitalisierung der Finanzprozesse realisiert werden.

Der Landkreis Oberspreewald-Lausitz hat dem Unternehmen ab-data einen Digitalisierungsauftrag für die ECM-Umsetzung (Enterprise Content Management) erteilt. Die brandenburgische Kommune setzt bereits die Finanz-Software aus dem Hause ab-data ein. Die nun zu realisierende ECM-/DMS-Erweiterung erlaube eine komplette Digitalisierung der Finanzprozesse auch über die bisher per Web- und App-Lösungen implementierten Prozesse im Bereich Finanzwesen hinaus.
Das Auftragsvolumen umfasst nach Angaben von ab-data die Implementierung der Komponenten XRechnung, OCR-Erkennung, freies Workflow-Konzept, elektronische Signatur mit PIN-Verfahren sowie revisionssichere Indizierung und Archivierung. Installation und Einrichtung werden laut Anbieter zeitnah erfolgen.
ab-data setzt laut eigenen Angaben auf eine hochwertige Integration mit marktführenden ECM-/DMS-Produkten und verzichtet im Gegenzug auf eigene E-Akte-Lösungen. Für die Kunden habe dies den großen Vorteil, dass sie ein ganzheitliches, skalierbares Konzept ohne doppelte Datenhaltung/-pflege und Schnittstellen erhalten. Zudem bekämen sie eine revisionssichere Archivierung und Digitalisierung, die im Rechtsfall auch bestandsfest ist.
Unabhängig davon stellt ab-data über die eigene Systemhausmarke d.3 seines Partners codia/d.velop auch eine smarte Einstiegslösung mit kurzer und effizienter Einführungsphase zur Verfügung. Die Lösung sei preisattraktiv und könne über die von ab-data angebotenen Oracle-Lizenzpakete problemlos mitgenutzt werden. Im Anschluss daran ließe sich die Lösung auf andere Verwaltungsbereiche ausweiten. (ba)

http://www.osl-online.de
https://ab-data.de

Stichwörter: Finanzwesen, codia, ab-data, Kreis Oberspreewald-Lausitz, ECM, DMS, d.velop



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Kreis Prignitz: Software-Umstellungen auf ab-data
[2.8.2021] Der brandenburgische Landkreis Prignitz will in der zweiten Jahreshälfte bei zwei seiner Betriebe eine Software-Umstellung auf die Finanzwesen-Lösung von ab-data vornehmen. mehr...
DATEV: Direkter Import von PayPal-Umsätzen
[2.8.2021] Eine neue PayPal-Schnittstelle bietet das Unternehmen DATEV den Kommunen und kommunalen Unternehmen an. PayPal-Umsätze können damit direkt in das Rechnungswesen importiert werden. mehr...
Finanzwesen: Alle Zahlen konsolidieren Bericht
[22.7.2021] Mit der Doppik-Umstellung sind auch Eigenbetriebe in die kommunale Gesamtbilanz einzugliedern. Business-Intelligence-Technologie unterstützt dabei und ermöglicht eine genauere Planungs- und Haushaltssteuerung über den Konzern Stadt hinweg. mehr...
Konsolidierte Finanzzahlen im Konzern Stadt.
Interview: Kleinkrämerei vermeiden Interview
[21.7.2021] Beim kommunalen Gesamtabschluss gilt es noch einige Stellschrauben zu drehen, um dessen Aussagekraft zu erhöhen, sagt Matthias Breitenfelder, Geschäftsführer der hallobtf! GmbH, im Kommune21-Interview. mehr...
Matthias Breitenfelder
NEGZ-Kurzstudie: Blockchain in der Finanzverwaltung
[14.7.2021] Das Nationale E-Government Kompetenzzentrum (NEGZ) hat eine Kurzstudie zum Einsatz der Blockchain in der Finanzverwaltung veröffentlicht. Die Blockchain eignet sich demnach dafür, Prozesse effizienter zu gestalten, Transparenz zu schaffen und Informationsgefälle aufzulösen. mehr...
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 8/2021
Kommune21, Ausgabe 7/2021
Kommune21, Ausgabe 6/2021
Kommune21, Ausgabe 5/2021

Aktuelle Meldungen