DigitalPakt Schule:
Erster Fördermittelbescheid


[19.8.2019] Als bundesweit erster Schulträger erhält der sächsische Kreis Zwickau Fördermittel aus dem DigitalPakt Schule. In Niedersachsen können die Bundesfördermittel jetzt online beantragt werden.

Als erster Schulträger bundesweit hat jetzt der Landkreis Zwickau Mittel aus dem DigitalPakt Schule erhalten. Wie das Sächsische Staatsministerium für Kultus mitteilt, hat die Kommune einen Fördermittelbescheid von rund 3,6 Millionen Euro für die digitale Ausstattung von 16 berufsbildenden und allgemeinbildenden Schulen erhalten. „Der digitale Ausbau von Sachsens Schulen wird im neuen Schuljahr enorm an Fahrt aufnehmen“, sagte Kultusstaatssekretär Herbert Wolff bei der Übergabe des Fördermittelbescheids. „Weitere Förderanträge liegen bereits vor, positive Förderentscheidungen werden zügig getroffen.“ Insgesamt stehen den Schulen in Sachsen laut Kultusministerium 250 Millionen Euro bis zum Jahr 2024 für die digitale Ausstattung zur Verfügung. Davon kommen 225 Millionen Euro vom Bund und 25 Millionen Euro je zur Hälfte von Land und Schulträgern. Als erstes Flächenland habe Sachsen im Mai eine Förderrichtlinie zur Umsetzung des DigitalPakts Schule vorgelegt. Für jeden Schulträger im Freistaat stehe ein Schulträgerbudget zur Verfügung, der Schulträger entscheide frei, an welchen seiner Schulen die Fördermittel eingesetzt werden.
In Niedersachsen können nun ebenfalls die Fördermittel des DigitalPakts beantragt werden. Das entsprechende Online-Verfahren ist auf der Internet-Seite digitalpakt.niedersachsen.de freigeschaltet. „Mir ist wichtig zu betonen, dass es bei der Förderung kein Windhund-Verfahren gibt“, sagt der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne. „Innerhalb des Förderzeitraums bis 2023 können die Schulträger mehrfach Anträge bis zur Erreichung ihrer maximalen Fördersumme stellen.“ Laut dem Niedersächsischen Kultusministerium erhält das Land über den DigitalPakt 470 Millionen Euro vom Bund. Hinzu komme eine Aufstockung durch das Land um rund 52 Millionen Euro. Damit stehen bis zum Jahr 2024 über 522 Millionen Euro für die Verbesserung der IT-Bildungsinfrastruktur an Niedersachsens Schulen zur Verfügung. 90 Prozent der Summe gehen direkt an die Schulen, zehn Prozent der Summe seien landesweiten und länderübergreifenden Projekten vorbehalten. Niedersachsen will bei der Umsetzung des DigitalPakts Schule eng mit Bremen zusammenarbeiten (wir berichteten). (ve)

https://www.schule.sachsen.de
https://www.mk.niedersachsen.de

Stichwörter: Schul-IT, Sachsen, Niedersachsen, Kreis Zwickau, DigitalPakt Schule



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
DigitalPakt Schule: Hanau geht schrittweise vor
[17.2.2020] Vom Glasfaser-Anschluss über den Ausbau der hausinternen Netzwerktechnik bis hin zur Anschaffung neuer Endgeräte reichen die Maßnahmen, mit denen die Stadt Hanau ihre Schulen für die Zukunft rüstet. Dazu wird sie Fördermittel aus dem DigitalPakt Schule nutzen. mehr...
Die Ludwig-Geißler-Schule in Hanau erhält eine Glasfaser-Infrastruktur.
KISA: Kooperation für DigitalPakt
[11.2.2020] Um den Schulträgern in Sachsen einen ganzheitlichen Service bieten zu können, arbeiten der kommunale IT-Dienstleister KISA und das Unternehmen SDC Sachsen Digital Consulting zusammen. mehr...
DigitalPakt Schule: 40 Millionen für Hamburgs Schulen
[10.2.2020] Rund 40 Millionen Euro sollen in Hamburg im Rahmen des DigitalPakts Schule in modern ausgestattete Klassenräume mit Notebooks, Tablets, Mikrocomputer und digitale Tafeln investiert werden. mehr...
NRW: Förderung für kommunale Medienzentren
[10.2.2020] Eine Million Euro für Kommunale Medienzentren stellt das Land Nordrhein-Westfalen zur Verfügung. Damit sollen digitale Modell-Klassenzimmer eingerichtet und ausgestattet werden. mehr...
Vitako: Projektgruppe Bildung
[6.2.2020] Um Schulen und Schulträger beratend und unterstützend zu begleiten, hat die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister, Vitako, eine Projektgruppe Bildung ins Leben gerufen. Wie die Mittel aus dem DigitalPakt Schule nachhaltig genutzt werden können, ist dabei ein zentrales Thema. mehr...
Thomas Coenen (rechts im Bild) ist Leiter der neuen Vitako-Projektgruppe Bildung.
Suchen...

 Anzeige

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
H+H Software GmbH
37073 Göttingen
H+H Software GmbH
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
Aktuelle Meldungen