Kommunale 2019:
imperia CMS in Version 11


[27.8.2019] Version 11 des Content-Management-Systems (CMS) wird das Unternehmen pirobase imperia Mitte Oktober auf der Kommunale in Nürnberg präsentieren.

pirobase imperia wird bei der Kommunale in Nürnberg (16. und 17. Oktober 2019, wir berichteten) Version 11 von imperia CMS vorstellen. Wie das Unternehmen mitteilt, können sich die Besucher in Halle 9 am DATABUND-Stand 9-304 über das neue Release des Content-Management-Systems informieren. Dieses zeichne sich nicht nur durch ein optimiertes Design oder eine noch bessere User Experience aus. imperia CMS eignet sich laut Anbieter durch das schrittweise Erstellen von Inhalten entlang eines Workflows besonders für große Organisationen, wie öffentliche Einrichtungen. Mit imperia CMS 11 sei die Handhabbarkeit des Genehmigungsprozesses verbessert worden, sodass das Vier-Augen-Prinzip in jedem Büro zur Selbstverständlichkeit werde. Herausragend an der neuen Version sei außerdem, dass einzelne Schritte nahtlos ineinandergreifen und für alle Beteiligten nachvollziehbar sind. Vor allem das Bearbeiten von Inhalten als zentraler Prozess sei grundlegend optimiert worden. Hierbei wird der Redakteur über den neuen „Weiter-Button“ schrittweise vom Erstellen bis zum Veröffentlichen von Web-Seiten-Inhalten geführt, beschreibt pirobase imperia. So wissen Redakteure jederzeit, in welchem Workflow-Schritt sie sich gerade befinden und nutzen dabei eine einheitliche Toolbar. Zudem könne ein Redakteur jederzeit zum vorherigen Schritt zurückkehren, ohne den Workflow zu verlassen.
Ebenfalls neu in imperia CMS 11 ist die Möglichkeit, die Software in einem Docker-Container auszuführen. Bei Docker handelt es sich um eine Open Source Software, die laut pirobase imperia den Betrieb von Software-Lösungen erleichtert. Die dabei verwendeten „Container“ seien vor allem bei Entwicklern beliebt, da sie Applikationen in leicht handhabbare Einheiten isolieren können. Hinzu komme, dass sich der Projektcode vom Produktcode und den Inhalten der Redakteure besser trennen lasse. Zudem gelingen Installation und Updates von imperia CMS auf den von Docker unterstützten Betriebssystemen Windows, Linux und MacOS einfacher und schneller. Dies sei auch bei einem Cloud-Betrieb der Fall. pirobase imperia übernimmt für die Kunden das Hosting in der Cloud, sodass sich sämtliche Dienstleistungen – von der Einrichtung des CMS über die Wartung der Software bis hin zum Betrieb – in einer Hand befinden. (ve)

http://www.pirobase-imperia.com
https://www.kommunale.de

Stichwörter: Kongresse, pirobase imperia, Messen, Kommunale 2019, imperia CMS 11



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Intergeo 2020: Community trifft sich digital
[14.7.2020] Die Intergeo verlagert Conference und Expo in den virtuellen Raum. Die Veranstalter stehen mit den Ausstellern und Industriepartnern in einem intensiven Dialog, um eine rein digitale Kongressmesse zu realisieren. mehr...
Zukunftskongress-digital: Das neue Normal Bericht
[22.6.2020] Der diesjährige Zukunftskongress fand aufgrund der Corona-Pandemie als Web-Event statt. Ist digital nun das neue Normal? Auch wenn die Veranstaltung reibungslos online stattfinden konnte, gab es zum Stand der Digitalisierung in Deutschland gemischte Gefühle. mehr...
Der diesjährige Zukunftskongress in Berlin fand digital statt.
Zukunftskongress-digital: Kongress als digitales Erlebnis Interview
[8.6.2020] Der Zukunftskongress 2020 findet am 16. Juni als Online-Event statt. Veranstalter Wegweiser will Impulse geben, damit die Verwaltungsdigitalisierung endlich umgesetzt wird. Kommune21 sprach mit Geschäftsführer Oliver Lorenz über das neue Konzept. mehr...
Oliver Lorenz
E-Rechnungs-Gipfel: Teilnahme auch online möglich
[22.5.2020] Eine Teilnahme am E-Rechnungs-Gipfel Ende September ist vor Ort oder online möglich. Erstmals wird im Rahmen des Gipfels in diesem Jahr der Deutsche E-Rechnungspreis verliehen. mehr...
ÖV-Symposium NRW: Call for Papers gestartet
[2.4.2020] „NRW!Digital – Einzug in eine neue Dekade“, so lautet das Motto des diesjährigen ÖV-Symposiums NRW. Die Veranstalter Materna und Infora starten nun den Call for Papers und suchen nach Projekten aus Landes- und Kommunalverwaltungen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 7/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020
Kommune21, Ausgabe 5/2020
Kommune21, Ausgabe 4/2020
Kommune21, Ausgabe 3/2020

Aktuelle Meldungen