Essen:
Interaktive Karte zu Baumaßnahmen


[28.8.2019] Eine neue interaktive Karte der Stadt Essen verschafft Interessierten jetzt einen Überblick über den Status und weitere Details von Baumaßnahmen an Schulen, Kitas und Straßen.

Im Rahmen ihres Sonderinvestitionsprogramms führt die Stadt Essen noch bis zum Jahr 2022 zahlreiche Baumaßnahmen im gesamten Stadtgebiet durch. Von den Sanierungs-, Umbau- und Neubaumaßnahmen profitieren Kindertagesstätten, Schulen, Verwaltungsgebäude, Straßen und Plätze sowie Sportanlagen. Über die einzelnen Projekte können interessierte Bürger sich auf einer interaktiven Karte informieren.
Wie die Stadt mitteilt, werden abgeschlossene Maßnahmen in der Karte grün dargestellt, laufende Projekte orange und solche, die sich bereits in der Vorbereitung befinden, in einem dunklen Orangeton. Per Klick werden weitere Details zur jeweiligen Maßnahme angezeigt – etwa Standort, aktueller Status, geplanter Fertigstellungstermin und Gesamtkosten mit Eigenanteil der Stadt Essen sowie Höhe der jeweiligen Bundesbeteiligung. (bs)

https://www.essen.de/sip
https://geo.essen.de/kinv

Stichwörter: Geodaten-Management, Essen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geodaten-Management
Rheingau-Taunus-Kreis: Zuwachs an digitalen Services
[10.1.2020] Im Zuge des OZG werden auch im Rheingau-Taunus-Kreis immer mehr Bürgerservices digital verfügbar, dazu zählen ein Standesamtsportal und ein Online-Sozialportal für Eltern. Ein Förderbescheid unterstützt zudem den Ausbau einer kreisweiten Geodaten-Infrastruktur. mehr...
Disy: Neue Cadenza-Version
[18.12.2019] Mit dreidimensionalen Zeitreihenanalysen und einem automatisierten Reporting wartet die neue Version der Data-Analytics-, Reporting- und GIS-Plattform Cadenza von Disy Informationssysteme auf. mehr...
Die neue Cadenza-Version umfasst unter anderem dreidimensionale Zeitreihenanalysen und ein automatisiertes Reporting.
Wolfsburg: Lade-Infrastruktur besser planen
[29.11.2019] Wolfsburg macht Lademöglichkeiten für Elektroautos besser sicht- und planbar: Das Informationssystem GEOLIS ermöglicht es, Daten zur Lade-Infrastruktur online über den Stadtplan abzurufen. Anbieter sollen darauf auch sehen können, wo es Bedarf für neue E-Ladesäulen gibt. mehr...
Bentley Systems: Neue Initiativen für digitale Städte
[22.11.2019] Bentley Systems entwickelt Building Information Modeling (BIM) und Geo-Informationssysteme (GIS) durch digitale 4D-Zwillinge für digitale Städte weiter. mehr...
Heidelberg: Datenatlas mit Open-Data-Funktion
[11.11.2019] Seit dem Jahr 2013 bietet die Stadt Heidelberg einen interaktiven Datenatlas mit Fakten rund um die Stadt an. Der Atlas umfasst nun auch eine Open-Data-Funktion. mehr...
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Geodaten-Management:
NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen