KDO:
Rezertifiziert nach ISO 27001


[6.9.2019] Die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) ist erneut nach ISO 27001 zertifiziert. Das hat der TÜV Rheinland dem IT-Dienstleister nach einem umfassenden Audit bescheinigt.

Der TÜV Rheinland hat bestätigt, dass die Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO) der Informationssicherheit einen hohen Stellenwert beimisst. Nach erfolgreichem Audit wurde das Informationssicherheits-Management-System (ISMS) des kommunalen IT-Dienstleisters jetzt erneut nach ISO 27001 zertifiziert.
„Es ist unser Ziel, durch die Implementierung strukturierter und systematischer Sicherheitsmechanismen, die Informationssicherheit aufrechtzuerhalten und zu verbessern. In der Praxis bedeutet dies, uns und unsere Kunden vor Datenverlust oder Missbrauch vertraulicher Daten zu schützen“, erklärt Maria-Therese Schneider, Informationssicherheitsbeauftragte der KDO. 2016 hatte sich die KDO diesen Leitwert laut eigenen Angaben durch die ISO-27001-Zertifizierung erstmals offiziell bestätigen lassen. Jetzt absolvierte der kommunale IT-Dienstleister die erfolgreiche Rezertifizierung.
Wie die KDO weiter mitteilt, wurde das diesjährige Audit von zwei externen Auditoren im Auftrag des TÜV Rheinland durchgeführt. Dabei wurden neben personen- und datenbezogenen Vorgängen auch die Gebäudesicherheit, Zutrittsberechtigungen, das Lieferanten-Management und der Bereich Software-Entwicklung analysiert. Zudem wurden stichprobenartig sicherheitsrelevante Abläufe für den Betrieb des Rechenzentrums und des hauseigenen Druck- und Kuvertierzentrums geprüft. „Das neu ausgestellte Zertifikat ist Ansporn und Verpflichtung zugleich, unseren fortlaufenden Kontroll- und Verbesserungsprozess akribisch fortzusetzen“, sagt KDO-Geschäftsführer Rolf Beyer. Jährliche Prüfungen eines externen, unabhängigen Auditors begleiten den Prozess. Die nächste Rezertifizierung erfolgt dann 2022. (ba)

https://www.kdo.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Informationssicherheit, ISMS, ISO 27001, Zertifikat, TÜV Rheinland



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
BSI: Verschärfte Gefährdungslage
[22.10.2020] Schad-Software, Ransomware, Daten-Leaks – welche Gefahren die Cyber-Sicherheit in Deutschland aktuell bedrohen, zeigt der neue Lagebericht des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Verschärft wird die Lage durch die Corona-Pandemie. mehr...
Cyber-Angriffen mit Schad-Software prägen die Gefährdungslage im Berichtszeitraum.
IT-Outsourcing: Geprüfte Sicherheit Bericht
[21.10.2020] Die hessische Stadt Taunusstein setzt auf einen sicheren IT-Betrieb und lagert ihn deshalb ins Rechenzentrum von ekom21 aus. Mit der Outsourcing-Entscheidung gewinnt die Kommune Freiraum für Zukunftsthemen. mehr...
Taunusstein: IT-Outsourcing vereinbart.
krz: ISB für Hochschule
[21.10.2020] Das in Lemgo ansässige Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) wird auch weiterhin den Informationssicherheitsbeauftragten für die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe stellen. mehr...
GKD Paderborn: krz stellt Datenschutzbeauftragten
[12.10.2020] Das kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) stellt den neuen Datenschutzbeauftragten für die Gemeinschaft für Kommunikationstechnik, Informations- und Datenverarbeitung Paderborn (GKD Paderborn). mehr...
Cyber-Sicherheit: Baden-Württemberg bündelt Kräfte
[30.9.2020] Mit einer neuen Cybersicherheitsagentur sowie einer Cyberwehr will sich Baden-Württemberg besser gegen Angriffe aus dem Internet schützen. Die neue Agentur soll relevante Akteure vernetzen und die aktuelle Lage im Blick behalten. Im Falle eines Angriffs kommt die Cyberwehr zur Hilfe. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 10/2020
Kommune21, Ausgabe 9/2020
Kommune21, Ausgabe 8/2020
Kommune21, Ausgabe 7/2020

Aktuelle Meldungen