WiFi4EU:
Dritte Ausschreibungsrunde


[18.9.2019] WiFi4EU startet in eine neue Ausschreibungsrunde. 1.780 Gutscheine im Wert von je 15.000 Euro können die Kommunen am Donnerstag und Freitag bei der EU-Kommission beantragen, um kostenloses öffentliches WLAN zu errichten.

Am morgigen Donnerstag (19. September 2019) startet die EU-Kommission die nächste Ausschreibungsrunde für WiFi4EU-Gutscheine (wir berichteten). Wie die Kommission ankündigt, können Gemeinden aus der gesamten EU ab 13 Uhr bis Freitag (20. September 2019) um 17 Uhr 1.780 Gutscheine im Wert von je 15.000 Euro über das WiFi4EU-Portal beantragen. „Es ist mir eine große Freude, die Eröffnung der Ausschreibung für die dritte Runde der WiFi4EU-Gutscheine bekannt geben zu können“, sagt die für digitale Wirtschaft und Gesellschaft zuständige Kommissarin Mariya Gabriel. „Da bereits fast 6.000 Zuschussvereinbarungen unterzeichnet wurden, ist es spannend zu sehen, welche unmittelbaren Vorteile diese Initiative für das Leben unserer Bürger bringt.“ Die Kommission wählt die Begünstigten nach dem Windhundverfahren aus und sorgt laut eigenen Angaben gleichzeitig für ein ausgewogenes geografisches Gleichgewicht. Die ersten beiden WiFi4EU-Aufrufe (wir berichteten) seien sehr erfolgreich verlaufen: Mehr als 23.000 Gemeinden sind im Portal registriert, 6.200 Gutscheine seien vergeben worden. (ve)

https://wifi4eu.ec.europa.eu/#/home

Stichwörter: Breitband, WLAN, WiFi4EU, Förderung



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Breitband: Ausbau soll sich rechnen Bericht
[18.10.2019] Damit sich der Aufbau eines Breitband-Netzes schneller rechnet, sollten Netzbetreiber vorab eine Cluster-Analyse durchführen. Diese zeigt, welche Teilgebiete wirtschaftlich am attraktivsten sind und somit als erstes erschlossen werden sollten. mehr...
Breitband: Ausbauprojekte wollen gut geplant sein.
Hessen: WLAN-Förderung erweitert
[26.9.2019] In Hessen wird das WLAN-Förderprogramm „Digitale Dorflinde“ ausgebaut und bis Ende 2020 verlängert. mehr...
Mobilfunkstrategie: Fünf-Punkte-Plan des BMVI
[12.9.2019] Wie die Bundesebene die Planung, Genehmigung und den Ausbau von 4G- und 5G-Netzen beschleunigen will, legt der neue Fünf-Punkte-Plan des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) dar. Kritik äußern unter anderem der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) und der Deutsche Landkreistag. mehr...
DigiNetz-Gesetz: Auslegungshilfen liegen vor
[12.9.2019] Auslegungshilfen zum DigiNetz-Gesetz hat die AG Digitale Netze erarbeitet, in der Vertreter der Länder, der kommunalen Spitzenverbände und der Telekommunikationsbranche zusammenarbeiten. Die Dokumente stehen zum Download bereit. mehr...
Kreis Viersen: Neues Amt für Infrastrukturthemen
[10.9.2019] Im Amt für digitale Infrastruktur und Verkehrsanlagen bündelt der Kreis Viersen alle Themen im klassischen Straßenbau und des digitalen Ausbaus. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für Kommune21-Leser:
SCW-K21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen