Berlin:
Fortschritte beim Bürgerservice


[20.9.2019] Mit Chatbot Bobbi, der Monitoring-Stelle Bürgerdienste und der Möglichkeit, den Status beantragter Ausweisdokumente online oder telefonisch abzufragen ist der Bürgerservice in Berlin verbessert worden.

Der Berliner Senat hat am 17. September 2019 den vierten Bericht an das Abgeordnetenhaus zum Thema „Verbesserter Zugang zu allen Bürgerdienstleistungen“ beschlossen. Der Bericht informiert regelmäßig über den Stand bei der Abwicklung von Bürgerdienstleistungen über das Service-Portal des Stadtstaats sowie über die Service-App (wir berichteten).
Wie die Senatskanzlei mitteilt, wurden mit Inkrafttreten des Barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnik-Gesetzes Berlin im Berichtszeitraum die Weichen gestellt, um Internet-Auftritte und -Angebote öffentlicher Stellen künftig auch für Menschen mit Behinderungen zugänglicher zu gestalten. Menschen mit interkulturellem Hintergrund und sprachlichen Barrieren biete Berlin mit dem acht Fremdsprachen sprechenden Chatbot Bobbi (wir berichteten) einen neuen modernen Zugangskanal.
Die gemeinsam mit den Bezirksverwaltungen festgelegten Regelungen zur einheitlichen Terminbereitstellung durch die Berliner Bürgerämter sind im April 2019 in Kraft getreten, teilt die Senatskanzlei weiter mit. Die Bereitstellung eines zu gewährleistenden Mindestangebots an Terminen über alle Zugangskanäle werde jetzt von der Monitoring-Stelle Bürgerdienste begleitet.
Außerdem gibt es seit Februar die Möglichkeit zur Statusabfrage beantragter Ausweisdokumente online oder telefonisch (wir berichteten), was Bürgern eine bessere Planbarkeit für den Besuch im Bürgeramt zur Abholung ermögliche. (ba)

http://service.berlin.de
http://www.berlin.de/rbmskzl

Stichwörter: Portale, CMS, Berlin, Bürgerservice



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21

 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
Mecklenburg-Vorpommern: Serviceportal wieder gewachsen
[21.10.2019] Das MV-Serviceportal bietet Bürgern die Möglichkeit, Verwaltungsleistungen online abzurufen. Die Landeshauptstadt Schwerin hat dessen Angebot jetzt um sechs Online-Verwaltungsleistungen ausgeweitet. mehr...
Beverungen: Neue Website, neue App
[15.10.2019] Mit zeitgemäßem Layout wartet die komplett überarbeitete Internet-Seite der Stadt Beverungen auf. Parallel zum relaunchten Portal bietet die Kommune nun außerdem eine kostenlose App an. mehr...
Mit neuer Website präsentiert sich jetzt die Stadt Beverungen.
Serie OZG: Im Verbund vernetzt Bericht
[10.10.2019] Der Portalverbund soll den Online-Zugriff auf Verwaltungsdienste unabhängig vom Standort der Nutzer und der föderalen Ebene ermöglichen. Seine Realisierung stellt jedoch aufgrund der Vielfalt von Lösungen und Technologien eine große Herausforderung dar. mehr...
Der Weg zum Portalverbund, der den Bürgerservice verbessert, ist kein leichter.
Hamburg: Interaktiver Haushalt
[9.10.2019] Eine interaktive Website macht haushaltsrelevante Daten der Freien und Hansestadt Hamburg ersichtlich. Nutzer können darüber beispielsweise Auswertungen zum Haushaltsplan 2019/2020 durchführen. mehr...
Die Freie und Hansestadt Hamburg stellt haushaltsrelevante Daten auf einer interaktiven Website zur Verfügung.
Frankenberg (Eder): Nachhaltige Digitalisierung
[8.10.2019] Auf dem Weg zur digitalen Verwaltung verfolgt die Stadt Frankenberg (Eder) einen nachhaltigen Ansatz, der die Nutzer in den Vordergrund stellt. Dabei arbeitet die Kommune eng mit dem IT-Dienstleister ekom21 zusammen. mehr...
Die Stadt Frankenberg (Eder) stellt Dienstleistungen für Bürger in den Fokus der Digitalisierung.
Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für Kommune21-Leser:
SCW-K21

 Anzeige

Advantic
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich CMS | Portale:
SIX Offene Systeme GmbH
70565 Stuttgart
SIX Offene Systeme GmbH
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
Aktuelle Meldungen