Geseke:
E-Payment im Bürgerportal


[5.11.2019] In Geseke können die Bürger Verwaltungsdienstleistungen jetzt online bezahlen. Das ermöglichen das citkoPortal der Südwestfalen-IT (SIT) und der ePayment Manager des Unternehmens Axians Infoma.

Geseke, eine Kleinstadt im nordrhein-westfälischen Kreis Soest, hat nicht nur das citkoPortal der Südwestfalen-IT (SIT) eingeführt, sondern dieses auch mit einer E-Payment-Lösung ausgestattet. Wie die SIT mitteilt, kommt dazu der ePayment Manager des Unternehmens Axians Infoma zum Einsatz. Die Bürger können somit Mahnungen oder die Gebühren etwa für Urkundenanforderungen oder die Sperrmüllbestellung per PayPal oder giropay bezahlen.
„Das Projekt ist seitens der SIT problemlos gelaufen“, sagt der verantwortliche SIT-Projekt-Manager Herwig Weber. „Wir freuen uns, mit der Einführung des ePayment Managers Geseke auf dem Weg der Digitalisierung unterstützen zu können. Online-Bezahlfunktionen sind in der Privatwirtschaft Standard. Dass solche Funktionen nun auch in einzelnen Kommunen wie beispielsweise Geseke möglich sind, wird die Bürger freuen und ist ein wichtiger Schritt im Rahmen der Digitalisierung von Kommunen.“ (ve)

https://www.geseke.de
https://www.sit.nrw
https://www.axians-infoma.de

Stichwörter: Payment, Südwestfalen-IT (SIT), Axians Infoma, Portale, Geseke, ePayment Manager, citkoPortal



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

zk2020
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Payment
Bremen: E-Payment für Liegenschaftskarten
[18.2.2020] Mit der Online-Bezahlung von Liegenschaftskarten ist Bremens erstes behördliches E-Payment-Verfahren gestartet. Der Service steht auch für Bremerhaven zur Verfügung. mehr...
Duisburg: Parkgebühr per App zahlen
[6.12.2019] Die Parkgebühren einfach über das Smartphone bezahlen – das ist jetzt in Duisburg möglich. Die Stadt kooperiert dafür mit der Initiative smartparking, welche die Zusammenarbeit mit verschiedenen App-Anbietern ermöglicht. mehr...
Unna: Bargeldlos Parken
[26.11.2019] Kein Bargeld für die Parkuhr dabei? In Unna ist das jetzt kein Problem mehr. Die Stadt rüstet ihre Parkscheinautomaten auf und ermöglicht die kontaktlose Zahlung per EC-Karte. mehr...
paydirekt: Zahlungsmittel in Kommunen
[13.11.2019] Nicht nur große, sondern auch immer mehr kleine Kommunen bieten ihren Bürgern paydirekt als Zahlungsmittel für Verwaltungsservices an. Neuzugänge sind unter anderem Ulm, Würzburg, Bad Homburg oder Trier. mehr...
Pforzheim: Parkgebühren digital bezahlen
[21.6.2019] Damit Autofahrer Parkgebühren auch digital bezahlen können, kooperiert die Stadt Pforzheim mit der Initiative Smartparking. Zwischen sechs Anbietern elektronischer Zahlungssysteme können die Nutzer wählen, ohne, dass der Stadt Zusatzkosten entstehen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Home Office auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 3/2020

Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
Aktuelle Meldungen