Hessen:
ÖPNV-Daten als Open Data


[6.11.2019] Ab Dezember stehen die hessischen ÖPNV-Daten digital im EU-Standardformat zur Verfügung. Für einen fairen Wettbewerb zwischen den digitalen Plattformen spricht sich Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir aus.

Die hessischen ÖPNV-Daten stehen ab dem 1. Dezember 2019 im EU-Standardformat zur Verfügung. Das kündigt das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen an. „Die Verbünde in Hessen, insbesondere der Rhein-Main-Verkehrsverbund, sind führend beim Aufbau einer neuen, deutschlandweiten Mobilitätsplattform“, sagt Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir. „Sie beteiligen sich am Portal opendata-oepnv und betreiben sogar eigene so genannte Open-Data-Portale. Deutschland und Hessen gehören zu den Vorreitern hinsichtlich Datentransparenz und -bereitstellung.“ Eines Landesgesetzes bedürfe es dazu nicht, zumal gerade eine EU-weite Regelung vorbereitet werde. Al-Wazir spricht sich aber für einen sorgsamen Umgang mit den Fahrplandaten öffentlicher Verkehrsunternehmen aus. „Wir haben großes Interesse daran, dass Bürgerinnen und Bürger jederzeit online auf diese Daten zugreifen können, um sich aktuell über Angebote, Abfahrtszeiten oder auch Verspätungen zu informieren“, sagt der Minister. „Aber dabei muss es einen fairen Wettbewerb zwischen den digitalen Plattformen geben, die diese Daten verwerten. Es kann nicht sein, dass die öffentliche Hand die Verluste im ÖPNV deckt, die digitalen Geschäftsmodelle aber in erster Linie den privaten Internet-Plattformen überlassen werden. Der ÖPNV ist dafür zu wichtig.“ (ve)

https://wirtschaft.hessen.de
https://www.opendata-oepnv.de

Stichwörter: Panorama, Hessen, Open Data, Tarek Al-Wazir



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Umfrage: Bürger hadern mit digitaler Verwaltung
[18.11.2019] Viele Bundesbürger empfinden die digitalen Dienste der Verwaltung als wenig fortschrittlich und schwierig zu bedienen. Das ist ein Ergebnis des diesjährigen „Digital Government Barometer“ von Sopra Steria. mehr...
Bevölkerung hadert mit dem Fortschrittsgrad der digitalen Verwaltung.
Schleswig-Holstein: Innovation Lab gestartet
[14.11.2019] Die Duale Hochschule Schleswig-Holstein, die Technische Akademie Nord und der IT-Dienstleister Dataport haben ein Innovation Lab ins Leben gerufen, das Kommunen bei der Digitalisierung unterstützen will. mehr...
KOKI: Künstliche Intelligenz in Kommunen
[12.11.2019] Im Dezember findet die Auftaktveranstaltung zu einer neuen Initiative zum Thema Künstliche Intelligenz in Kommunen statt. KOKI steht unter der Schirmherrschaft des Innovators Club des DStGB und wird das Thema interdisziplinär und multiperspektivisch beleuchten. mehr...
Wie künstliche Intelligenz in Kommunen eingesetzt werden kann, damit befasst sich die neue Initiative KOKI.
hessenWARN: Spitze der deutschen Downloadcharts
[8.11.2019] Innerhalb eines Tages ist die neue Sicherheitsapp hessenWARN 80.000 Mal heruntergeladen worden und eroberte damit die Spitze der deutschlandweiten Downloadcharts im Bereich Gratis-Apps. mehr...
Hessen: Aus KATWARN wird hessenWARN
[7.11.2019] Hessens Bürger werden ab sofort noch besser und individueller über aktuelle Gefahrenlagen mit Warnmeldungen auf ihren Smartphones versorgt. Dafür sorgt die App hessenWARN, eine Weiterentwicklung von KATWARN. mehr...
Hessen: KATWARN zu hessenWARN ausgebaut.
Suchen...
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen