Herne:
300. Mitglied der FIWARE Foundation


[7.11.2019] Als 300. Kommune ist die Stadt Herne der FIWARE Foundation beigetreten, einem Netzwerk, das die Entwicklung smarter Lösungen vorantreibt.

Herne tritt dem Smart-City-Netzwerk FIWARE Foundation bei. Die Stadt Herne ist jetzt als 300. Mitglied dem Smart-City-Netzwerk FIWARE Foundation beigetreten. Wie die nordrhein-westfälische Kommune mitteilt, sollen durch die Entwicklung smarter Lösungen auf Basis von FIWARE die Lebensqualität der Bürger sowie das digitale Ökosystem für die Wirtschaft unterstützt werden. „Wir sehen die Stadt Herne als Labor für digitale Lösungen“, sagt Oberbürgermeister Frank Dudda. Die FIWARE Foundation ist im Jahr 2016 von den Unternehmen Atos, Engineering, Orange und Telefónica gegründet worden und aus EU-geförderten Forschungsprojekten hervorgegangen, berichtet Herne. Der Verein treibe die Entwicklung smarter Lösungen in einem schnelleren, einfacheren, interoperablen und bezahlbaren Weg voran. Die Mitglieder des global wachsenden Netzwerks teilen die Vision, die FIWARE-Open-Source-Technologie zu einem der führenden Instrumente für Industrie, Verwaltung, Forschung und Wissenschaft sowie Verbände zu machen. Bereits erfolgreich eingesetzt wurde die Technologie, um IoT-Plattformen (Internet of Things) zu entwickeln. (ve)

https://www.herne.de
https://www.fiware.org

Stichwörter: Smart City, Herne FIWARE Foundation, FIWARE

Bildquelle: Stadt Herne

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Fiberdays20: Aufruf zur Smart City Challenge
[25.11.2019] Städte, Gemeinden und Start-ups können sich jetzt für die Smart City Challenge bewerben, die im kommenden Frühjahr im Rahmen der Glasfasermesse Fiberdays20 stattfindet. mehr...
Smart City: Emden zählt zu den Vorreitern
[22.11.2019] Emden platziert sich erneut unter den Top 20 im Smart City Ranking „Digitales Deutschland“ des Unternehmens Haselhorst Associates. Punkten konnte die ostfriesische Hafenstadt beispielsweise mit dem Ausbau des Glasfasernetzes und mit smarten Projekten zu den Themen Elektromobilität, intelligenter Energieverbrauch und Stadt-App. mehr...
Rheinland-Pfalz: Erfolgreiche Digitale Dörfer
[18.11.2019] Seit 2015 konnten verschiedene Gemeinden in Rheinland-Pfalz als Digitale Dörfer neue elektronische Lösungen für Bürger und Verwaltung testen. Aufgrund der positiven Projektbilanz werden die Digitalen Dörfer weiter unterstützt, die Anwendungen sollen deutschlandweit verfügbar werden. mehr...
Smart City: Schlaue Lösungen im Trend Bericht
[24.10.2019] Viele Bereiche der kommunalen Verwaltung und Stadtplanung lassen sich digitalisieren, so etwa die Abfallentsorgung. Das Unternehmen SAP hat unter anderem in Heidelberg, Karlsruhe und Auckland solche smarten Dienste und Bürgerservices realisiert. mehr...
Heidelberg nutzt Smart Waste Management von SAP.
Bitkom: Smart City Index veröffentlicht
[17.10.2019] Der Branchenverband Bitkom hat sein Digital-Ranking der 81 deutschen Großstädte vorgestellt. Die smarteste Stadt ist Hamburg vor Karlsruhe und Stuttgart, Mannheim hat die smarteste Verwaltung und Köln die beste digitale Infrastruktur. mehr...
Hamburg führt das Bitkom-Digital-Ranking der 81 deutschen Großstädte an.
Weitere FirmennewsAnzeige

CASIO Europe GmbH: Projektoren für den IT-Unterricht der Zukunft
[29.11.2019] CASIO-Projektoren kommen in mehr als 40.000 Schulen weltweit zum Einsatz. Sie zeichnen sich durch Umweltfreundlichkeit, Leistungsstärke und Vielseitigkeit im Unterricht aus. mehr...
Suchen...

 Anzeige

iitr2019
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
G&W Software AG
81671 München
G&W Software AG
EDV Ermtraud GmbH
56598 Rheinbrohl
EDV Ermtraud GmbH
ab-data GmbH & Co. KG
42551 Velbert
ab-data GmbH & Co. KG
Aktuelle Meldungen