Herne:
300. Mitglied der FIWARE Foundation


[7.11.2019] Als 300. Kommune ist die Stadt Herne der FIWARE Foundation beigetreten, einem Netzwerk, das die Entwicklung smarter Lösungen vorantreibt.

Herne tritt dem Smart-City-Netzwerk FIWARE Foundation bei. Die Stadt Herne ist jetzt als 300. Mitglied dem Smart-City-Netzwerk FIWARE Foundation beigetreten. Wie die nordrhein-westfälische Kommune mitteilt, sollen durch die Entwicklung smarter Lösungen auf Basis von FIWARE die Lebensqualität der Bürger sowie das digitale Ökosystem für die Wirtschaft unterstützt werden. „Wir sehen die Stadt Herne als Labor für digitale Lösungen“, sagt Oberbürgermeister Frank Dudda. Die FIWARE Foundation ist im Jahr 2016 von den Unternehmen Atos, Engineering, Orange und Telefónica gegründet worden und aus EU-geförderten Forschungsprojekten hervorgegangen, berichtet Herne. Der Verein treibe die Entwicklung smarter Lösungen in einem schnelleren, einfacheren, interoperablen und bezahlbaren Weg voran. Die Mitglieder des global wachsenden Netzwerks teilen die Vision, die FIWARE-Open-Source-Technologie zu einem der führenden Instrumente für Industrie, Verwaltung, Forschung und Wissenschaft sowie Verbände zu machen. Bereits erfolgreich eingesetzt wurde die Technologie, um IoT-Plattformen (Internet of Things) zu entwickeln. (ve)

https://www.herne.de
https://www.fiware.org

Stichwörter: Smart City, Herne FIWARE Foundation, FIWARE

Bildquelle: Stadt Herne

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Bund: Digitaler Zwilling für ganz Deutschland
[18.10.2021] Ein digitales dreidimensionales Oberflächenmodell von ganz Deutschland mit allen relevanten Objekten – dies ist der Digitale Zwilling, den das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie bis 2024 realisieren will. Das Tool kann in verschiedensten Szenarien als Planungshilfe dienen. mehr...
Bis Endes dieses Jahres soll die Metropolregion Hamburg in 3D erfasst sein.
Interview: Pulsgeber für Daten Interview
[12.10.2021] Stadtwerke sind für SAP wichtige Partner bei der Smart-City-Umsetzung, sagt Nikolaus Hagl. Warum das so ist und welche Lösungen der Software-Konzern für die vernetzte Stadt anbietet, erläutert der Leiter des SAP-­Geschäftsbereichs Public & Energy im stadt+werk-Interview. mehr...
Nikolaus Hagl ist seit 2019 Leiter des Geschäftsbereichs Public & Energy und Mitglied der Geschäftsleitung bei SAP Deutschland.
Smart City Studie 2021: Digitaler Fortschritt bleibt unzureichend
[11.10.2021] Die Unternehmensberatung Haselhorst Associates hat ihre Smart-City-Studie 2021 veröffentlicht. Die Spitzenplätze werden von Millionenstädten belegt, einige kleinere Städten sind Aufsteiger. Insgesamt jedoch bleiben die Digitalisierungsstrategien lückenhaft und wenig innovativ. mehr...
Smart City Index 2021: Hamburg auf Platz eins
[7.10.2021] Hamburg konnte im jährlichen Smart City Index erneut den ersten Platz belegen. Die Ergebnisse des diesjährigen Rankings wurden jetzt vom Branchenverband Bitkom vorgestellt. mehr...
Im Smart City Index 2021 konnte die Freie und Hansestadt Hamburg erneut den ersten Platz belegen.
Smart City Index 2021: Drei Aufsteiger in den Top 10
[30.9.2021] Der Branchenverband Bitkom hat die Shortlist der zehn Bestplatzierten des Smart City Index 2021 präsentiert. Erstmals in den Top 10 vertreten sind in diesem Jahr die Städte Bochum, Dresden und Freiburg im Breisgau. mehr...
Dresden: Aufsteiger des Jahres im Smart City Index des Bitkom.
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

usu2110

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021
Kommune21, Ausgabe 8/2021
Kommune21, Ausgabe 7/2021

PDV GmbH
99097 Erfurt
PDV GmbH
G&W Software AG
81671 München
G&W Software AG
ADVANTIC GMBH
23556 Lübeck
ADVANTIC GMBH
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
Aktuelle Meldungen