Kreis Soest:
Tablets ersetzen nicht nur Bücher


[11.11.2019] Mobile Endgeräte kommen seit diesem Schuljahr im Berufskolleg des Kreises Soest zum Einsatz. Dazu wurden über 100 Tablets angeschafft und die digitale Infrastruktur in den Räumen der Bildungseinrichtung ausgebaut.

Im Kreis Soest sind die drei Bildungsgänge des kreiseigenen Börde-Berufskollegs nun Mobile-Device-Bildungsgänge. Wie die nordrhein-westfälische Kommune mitteilt, kommen hier statt Büchern Tablets zum Einsatz. Die Schüler nutzen dazu entweder eigene Rechner, oder sie greifen in bestimmten Unterrichtsphasen auf Klassensätze zurück. 105 Tablets seien zu diesem Zweck angeschafft worden. Für den Start zum Schuljahresbeginn 2019/20 waren umfangreiche Planungen, Tests und Arbeiten durch eine gemeinsame Arbeitsgruppe von Schule und Schulträger notwendig, berichtet der Kreis. Die Schule habe zunächst mit einem Medienkonzept, pädagogischen Vorarbeiten und Schulungen den Rahmen für die Einbindung in den Unterricht geschaffen. Der Kreis Soest als Schulträger habe in mehreren Räumen eine digitale Infrastruktur aufgebaut, wie eine WLAN-Verbindung und digitale Darstellungsflächen sowie Präsentationsmittel. Schließlich wurden die mobilen Endgeräte für die Arbeit im Klassenraum beschafft und eine Support- und Management-Oberfläche für die Geräte eingerichtet.
Der Tablet-Einsatz hat nun unter anderem die Nutzung von Tageslichtprojektor und Dokumentenkamera abgelöst, stattdessen kommen spezielle Halterungssysteme für die Klassenraum-Tablets zum Einsatz. Die Kamerasysteme der Tablets in Kombination mit Apps und einer Streamingbox schaffen dabei neue Möglichkeiten der Darstellung und des digitalen Bearbeitens von Unterrichtsinhalten, teilt der Kreis mit. Die Lehrkraft steuere die Endgeräte durch eine Klassenraum-Management-App. Die Anbindung an die pädagogische Netzoberfläche der Schule mache den Austausch von Daten für Lehrkräfte und Schüler unabhängig vom aktuellen Aufenthaltsort möglich. So können beispielsweise die am Tablet recherchierten und entsprechend aufgearbeiteten Inhalte direkt abgelegt und am nächsten Tag in der Schule abgerufen werden. Insgesamt rund 26.000 Euro hat der Kreis Soest als Schulträger laut eigenen Angaben in das Vorhaben investiert. (ve)

https://www.kreis-soest.de
https://www.boerde-berufskolleg.de

Stichwörter: Schul-IT, Kreis Soest



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Lernportale: Vitako befürwortet Open-Source-Basis
[8.7.2020] Den Aufbau von Bildungsportalen auf Open-Source-Basis befürwortet die Bundes-Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen IT-Dienstleister, Vitako. Zu den Anforderungen an die digitale Bildung will Vitako noch in diesem Sommer eine Handreichung veröffentlichen. mehr...
#schuleneudenken: Erfolgreiches Online Barcamp
[26.6.2020] Die bundesweit größte Online-Konferenz im Bildungswesen hat jetzt mit dem Barcamp #schuleneudenken stattgefunden und zahlreiche Ideen rund um das Thema zusammengebracht. Diese sollen im Bundeskanzleramt diskutiert werden, das Barcamp außerdem in die Fortsetzung gehen. mehr...
WirLernenOnline: Freie Bildung zum Mitmachen Bericht
[18.6.2020] Die in der Beta-Version gestartete Open-Education-Plattform WirLernenOnline hilft Lehrkräften, einfacher passende digitale Lerninhalte für ihren Unterricht zu finden. Akteure aus dem gesamten Bildungsbereich sollen das Portal nun weiterentwickeln. mehr...
WirLernenOnline hilft dabei, digitale Lerninhalte leichter zu finden.
Digitale Bildung: Saarland investiert 50 Millionen
[17.6.2020] Mit einem Volumen von 50 Millionen Euro geht im Saarland ein neues Investitionsprogramm für die digitale Bildung an den Start. Die Mittel sollen unter anderem in die technische Ausstattung der Schüler sowie die Weiterbildung der Lehrkräfte fließen. Auch das Lehren mit der Bildungscloud Online-Schule Saarland soll vorangebracht werden. mehr...
Digitalisierung: Schulen müssen nachsitzen
[15.6.2020] Der Stand der Digitalisierung an Schulen ist ungenügend, obwohl es gute Konzepte und Umsetzungsbeispiele gibt. Ein Berliner Verein setzt auf Open Source und ein Hackathon will Grundsteine für eine neue Lernkultur legen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 7/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020
Kommune21, Ausgabe 5/2020
Kommune21, Ausgabe 4/2020
Kommune21, Ausgabe 3/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen