11. Regionalkonferenz:
Wirtschaft trifft Verwaltung


[8.11.2019] Am 21. November lädt die Metropolregion Rhein-Neckar zur Regionalkonferenz Wirtschaft trifft Verwaltung nach Speyer ein. Themen sind die Digitalisierung im Bereich Planen und Bauen, Daten und Geodaten sowie das Onlinezugangsgesetz (OZG).

Um die aktuellen Entwicklungen im Bereich Digitalisierung und E-Government geht es bei der 11. Regionalkonferenz Wirtschaft trifft Verwaltung am 21. November 2019 in Speyer. Das kündigt der Veranstalter, die Metropolregion Rhein-Neckar, an. Dabei sollen Vertreter aus Wirtschaft und Verwaltung auf verschiedenen Ebenen miteinander ins Gespräch kommen. Referieren werden unter anderen Stefanie Seiler, Oberbürgermeisterin der Stadt Speyer, Stefan Dallinger, Landrat des Rhein-Neckar-Kreises und Vorsitzender des Verbands Region Rhein-Neckar sowie Randolf Stich, Staatssekretär und CIO des Landes Rheinland-Pfalz.
Für den Nachmittag sind Fachforen angesetzt. Forum A behandelt die Digitalisierung im Bereich Planen und Bauen. Die Teilnehmer werden auf den aktuellen Stand gebracht, außerdem werden die nächsten Schritte auf dem Weg zum Digitalen Straßenraum oder Digitalen Bauamt vorgestellt. Forum B nimmt Daten und Geodaten als gemeinsame Ressource ins Visier. Es werden ausgewählte Anwendungsgebiete im Detail vorgestellt und mögliche Anknüpfungspunkte für die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Verwaltung aufgezeigt. Das Spektrum reicht dabei laut Veranstalter von der Nutzung amtlicher sowie crowdbasierter Daten bis hin zur Einbindung regionaler Sensordaten. Im Fachforum C schließlich soll die Arbeitsweise in einem OZG-Labor anhand verschiedener Stationen erläutert werden. Im Rahmen der Konferenz wird auch der Metropolatlas Rhein-Neckar freigeschaltet. (ve)

Informationen und Programm der 11. Regionalkonferenz Wirtschaft trifft Verwaltung (Deep Link)

Stichwörter: Kongresse, Messen, Metropolregion Rhein-Neckar, Regionalkonferenz Wirtschaft trifft Verwaltung



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

handelsblatt2204-banner
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
Köln: polisMOBILITY gestartet
[18.5.2022] Heute startete in Köln die polisMOBILITY. Die Messe widmet sich der urbanen Mobilität. mehr...
Intergeo: Ticket-Vorverkauf gestartet
[17.5.2022] Tickets für die Intergeo sind jetzt erhältlich. Ebenso ist es möglich, remote an der Kongressmesse teilzunehmen. Der Schwerpunkt der Fachveranstaltung liegt in diesem Jahr auf Innovationen für eine smartere Welt. mehr...
Zukunftskongress 2022: Digitale Schwelle überwinden mit MACH
[16.5.2022] Unter dem Motto „Die digitale Schwelle einfach überwinden“ ist das Unternehmen MACH auf dem 8. Zukunftskongress Staat & Verwaltung als Aussteller vertreten und beteiligt sich außerdem in Podiumsdiskussionen und Vorträgen. mehr...
USU: Fachkonferenz E-Government Live
[16.5.2022] USU lädt Ende Mai zur virtuellen Fachkonferenz E-Government Live 22 ein. Die Veranstaltung zeigt Trends, Best Practices und Umsetzungskonzepte rund um die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung. mehr...
Fiberdays22: Leitmesse zum Glasfaserausbau Bericht
[13.5.2022] Am 14. und 15. Juni 2022 findet in den Messehallen des RheinMain CongressCenter Wiesbaden (RMCC) die Glasfaser- und Digitalmesse Fiberdays statt. mehr...
Fiberdays22: Leitmesse zum Glasfaserausbau.
Weitere FirmennewsAnzeige

E-Invoicing: Was 2022 auf Kämmereiabteilungen zukommt
[2.5.2022] Annahme und Verarbeitung von E-Rechnungen, Portallösungen und PEPPOL, das neue Umsatzsteuerrecht für Kommunen – mit einigen dieser Themen haben Kämmereiabteilungen schon seit längerem zu tun, andere sind neu bzw. werden weiter ausgebaut. So bringt das laufende Jahr für alle in der kommunalen Verwaltung, die mit Steuern, Haushalt und Finanzen zu tun haben, technische wie auch gesetzliche Neuerungen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

vereon2204-cont

 Anzeige

vereon2204-cont

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 05/2022
Kommune21, Ausgabe 04/2022
Kommune21, Ausgabe 03/2022
Kommune21, Ausgabe 02/2022

Aktuelle Meldungen