Herrenberg:
Stadtgeschehen auf Instagram


[21.11.2019] Über ihren neuen Instagram-Kanal will die Stadtverwaltung Herrenberg ihre Reichweite im Internet erhöhen. Bilder geben Eindrücke rund um das Stadtgeschehen und sollen beispielsweise potenzielle Nachwuchskräfte ansprechen.

Herrenberg präsentiert sich auf Instagram. Ab sofort lässt die Stadtverwaltung Herrenberg Bilder für sich sprechen. Nach einer mehrwöchigen Testphase ist die baden-württembergische Kreisstadt nun offiziell auf Instagram vertreten und teilt darüber Impressionen und Informationen. Wie die Kommune berichtet, will sie dabei an den Erfolg ihres Facebook-Accounts mit bislang 3.300 Fans anknüpfen und die Reichweite weiter steigern. „Mit dem neuen Auftritt auf Instagram wollen wir den bisher eingeschlagenen Weg zu einer modernen Zukunftskommune weiter gehen und insbesondere neue Zielgruppen ansprechen“, sagt Nicolai Reith, Leiter der Stabsstelle Steuerung und Kommunikation. Bespielt werden soll der neue Account beispielsweise mit Eindrücken aus der Stadt, von Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten, kündigt Herrenberg an. Auch Ausflugs- und Geheimtipps könnten hier publiziert werden. Die Themen der Stadtverwaltung fließen ebenfalls in den neuen Social-Media-Auftritt ein. Geteilt wird dabei über Stories und den Instagram Feed alles von Stellenanzeigen über Stadtmitteilungen bis hin zu Informationen aus der Verwaltung.
Anja Sobkowiak, Leiterin der Personalabteilung der Stadt, erklärt: „Instagram bietet uns die Möglichkeit, als moderne Arbeitgeberin in Erscheinung zu treten und insbesondere junge potenzielle Nachwuchskräfte für die Stadt Herrenberg zu gewinnen.“ Damit Herrenberg via Instagram als Ganzes zur Geltung kommt, wird das Social-Media-Team auf eine abwechslungsreiche Mischung der Beiträge achten, heißt es vonseiten der Stadt weiter. (co)

Herrenberg auf Instagram (Deep Link)
Herrenberg auf Facebook (Deep Link)
https://www.herrenberg.de

Stichwörter: Social Media, Herrenberg, Instagram

Bildquelle: Screenshot / www.instagram.com/herrenberg.de

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Social Media: Kein Newsletter via WhatsApp
[10.12.2019] Eine Nutzungsänderung verbietet den Newsletter-Versand über WhatsApp. Das hat auch Auswirkungen auf die Social-Media-Konzepte von Kommunen. Die Stadt Horb am Neckar beispielsweise sieht sich gezwungen, auf andere Kanäle auszuweichen. mehr...
Braunschweig: Neues aus dem Rathaus
[9.12.2019] Die Stadtverwaltung Braunschweig ist jetzt auf Instagram vertreten. Neben Facebook und Twitter können sich Bürger somit auch über diese Social-Media-Plattform über das Geschehen im Rathaus informieren. mehr...
Dataport: Datenschutzkonformer Messenger
[15.11.2019] Einen datenschutzkonformen Messenger hat der IT-Dienstleister Dataport vorgestellt. Der dMessenger eignet sich für die Verwaltung ebenso wie für die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr. mehr...
Chemnitz: Mitarbeiter-App gestartet
[29.10.2019] Über eine neue App erhalten die Mitarbeiter der Stadt Chemnitz nicht nur aktuelle Informationen für ihren Arbeitsalltag. Sie können über die Anwendung auch chatten oder auf einer Online-Pinnwand Bilder teilen und diese kommentieren. mehr...
Chemnitz hat eine Mitarbeiter-App gestartet.
Diemelstadt: Dorf-App statt Bürgerzeitung Interview
[16.9.2019] Als erste Kommune in Deutschland setzt Diemelstadt für die Kommunikation zwischen und mit den Bürgern auf Crossiety – den digitalen Dorfplatz. Bürgermeister Elmar Schröder erläutert, warum sich die Gemeinde für die App aus der Schweiz entschieden hat. mehr...
Elmar Schröder, Bürgermeister von Diemelstadt
Weitere FirmennewsAnzeige

CASIO Europe GmbH: Projektoren für den IT-Unterricht der Zukunft
[29.11.2019] CASIO-Projektoren kommen in mehr als 40.000 Schulen weltweit zum Einsatz. Sie zeichnen sich durch Umweltfreundlichkeit, Leistungsstärke und Vielseitigkeit im Unterricht aus. mehr...
Suchen...

 Anzeige

iitr2019
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen