Langenhagen:
Neues Serviceportal


[27.11.2019] Mit 45 Leistungen ist das Online-Serviceportal der Stadt Langenhagen an den Start gegangen. Bürger und Unternehmen können sich zudem ein kostenloses Servicekonto einrichten, um das Einreichen von Anträgen zu erleichtern.

Kita-Anmeldungen, beglaubigte Abschriften aus dem Geburtenregister oder der Antrag eines Ersatzführerscheins – Formulare und Anträge für diese und andere Dienstleistungen können bei der Stadt Langenhagen jetzt rund um die Uhr elektronisch eingereicht werden. Wie die Stadt in Niedersachsen mitteilt, bietet sie dazu ein neues Serviceportal an. Zum Start umfasst dieses 45 Leistungen, das Angebot soll aber sukzessive ausgebaut werden. Ausgefüllte Formulare oder Anträge können zusammen mit erforderlichen Nachweisen direkt ins Portal hochgeladen werden. „Das heißt, der ganze Vorgang kann papierlos und in einigen Fällen sogar schon medienbruchfrei in einem System erfolgen“, sagt Bürgermeister Mirko Heuer. „Dies kommt auch der Datensicherheit zugute, da das Versenden von Unterlagen per E-Mail überflüssig wird.“ Bürger und Unternehmen können sich zudem ein kostenloses Servicekonto anlegen, berichtet die Stadt. Die gespeicherten Daten lassen sich dann direkt in ein Formular übernehmen. „Wer sich ein Servicekonto anlegt, kann in vielen Verfahren über den Stand der Dinge auf dem Laufenden gehalten werden“, nennt Ralph Gureck, Leiter der Abteilung Marketing und Kommunikation, einen weiteren Vorteil. Die Daten werden in einem sicheren Verfahren übertragen und in einem Rechenzentrum in Deutschland gespeichert, heißt es in der städtischen Pressemitteilung weiter. Das Serviceportal basiere auf einer Lösung der Firma Nolis, die bereits über 200 Kommunen einsetzen. (ve)

https://service.langenhagen.de
http://www.langenhagen.de
https://www.nolis.de

Stichwörter: Portale, CMS, Nolis, Langenhagen, Bürgerservice



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
mobil.nrw-App: Tickets aus einer Hand
[5.12.2019] Mit der neuen mobil.nrw-App können alle Nahverkehrstarife in Nordrhein-Westfalen aus einer Hand digital gebucht werden. Die App-Nutzer haben außerdem Zugriff auf Fahrpläne in Echtzeit oder werden über Störungen informiert. mehr...
Mit der mobil.nrw-App können alle Nahverkehrstarife in NRW aus einer Hand digital gebucht werden.
Hamburg: Sportstätten einfach managen Bericht
[3.12.2019] Die Freie und Hansestadt Hamburg bietet im Rahmen der Bewegungsinitiative Active City einen Online-Belegungsplan für rund 730 Sportstätten an. Das Portal vereinfacht die Prozesse für Bürger wie Verwaltung und ermöglicht eine optimale Auslastung. mehr...
Hamburg: Online nach Sportstätten suchen.
Bochum: Neues Stadtportal online
[2.12.2019] Das Unternehmen Conet realisiert und betreibt das neue Stadtportal von Bochum. Bei der Konzeption der Navigation, der Suche und der Inhalte standen die Bedürfnisse der Bürger im Fokus. mehr...
Die Startseite des Bochum-Portals ist im Design einer Suchmaschine gehalten, um dem Nutzer gleich die Möglichkeit zu bieten, gezielt nach seinem Anliegen zu suchen.
Sachsen-Anhalt: OZG-Kooperation mit Hohe Börde
[26.11.2019] Sachsen-Anhalt hat die erste Kooperationsvereinbarung zur technischen Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) mit der Gemeinde Hohe Börde unterzeichnet. mehr...
Duderstadt: Stadtportal aktualisiert Bericht
[26.11.2019] Die Stadt Duderstadt hat ihre Website überarbeitet und dabei auch das Content-Management-System gewechselt, um für die Anforderungen der Zukunft gewappnet zu sein. mehr...
Duderstadt-Website in neuem Design.