Dataport:
Tschentscher besucht Rechenzentrum


[29.11.2019] Das Rechenzentrum von Dataport hat Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher besucht. Sein besonderes Interesse galt den Energieeffizienz-Maßnahmen.

Hoher Besuch im neuen Rechenzentrum von Dataport. Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher hat das Rechenzentrum von Dataport besucht. Er sagt: „Datenschutz und Datensicherheit sind für die digitale Verwaltung von zentraler Bedeutung. Das Twin Data Center in Hamburg ist eines der sichersten Rechenzentren in Europa. Bei der Digitalisierung der Behörden und der Umstellung auf einen Online-Zugang für Bürger und Unternehmen setzt Hamburg bundesweit Maßstäbe. Das Twin Data Center ist zudem besonders energieeffizient und klimafreundlich. Damit zeigen wir, wie der zunehmende Bedarf an Rechnerleistung für die Digitalisierung mit dem Klimaschutz in Einklang gebracht werden kann.“
In seinem Twin Data Center betreibt Dataport laut eigenen Angaben mehr als 300 Fachverfahren für die Stadt Hamburg, darunter Einwohnermeldeverfahren, Sozialhilfeverfahren und ab 2020 auch Steuerverfahren. Das Rechenzentrum ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nach ISO 27001 sowie von TÜV Informationstechnik (TÜViT) nach Level 4 zertifiziert. Es verfüge über zwei identisch ausgestattete Standorte, die aneinander gekoppelt sind und im Notfall füreinander einspringen können.
Mit dem auf Energieeffizienz ausgerichteten Rechenzentrum hat der IT-Dienstleister in den vergangenen Jahren den Stromverbrauch von 1,2 auf 0,45 Megawatt reduziert. Das Twin Data Center erreicht laut Dataport derzeit einen PUE-Wert von 1,26. Die Abwärme werde zum Beheizen von Büros und einer Turnhalle genutzt. Eine hohe Leistungsdichte sowie moderne Kühltechnik tragen ebenfalls zur Energieersparnis bei. Zudem werde das Twin Data Center vollständig mit Strom aus regenerativer Energie versorgt. (ba)

https://www.dataport.de

Stichwörter: Unternehmen, Dataport, Rechenzentrum, IT-Infrastruktur, Twin Data Center, Energieeffizienz, Peter Tschentscher

Bildquelle: Dataport

Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Staatsanzeiger: Meinung der Kunden ist gefragt
[5.12.2019] Einen Kundenbeirat bezieht jetzt der Staatsanzeiger in die Weiterentwicklung von Diensten und Produkten ein. Der Beirat besteht aus zehn Mitgliedern aus verschiedenen Kommunen und soll sich dreimal pro Jahr mit Vertretern des Unternehmens treffen. mehr...
Form-Solutions: Partnervertrag mit SIS
[5.12.2019] Die Schweriner IT- und Servicegesellschaft (SIS) etabliert das Antragsmanagement von Form-Solutions im Unternehmensverbund SIS-KSM. Der IT-Dienstleister will die Kommunen so bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes unterstützen. mehr...
IKT-Ost: Kommunen bündeln IT
[15.11.2019] Ein interkommunales IT-Dienstleistungszentrum errichten die Landkreise Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald sowie die Stadt Neubrandenburg. mehr...
Die Kreise Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald sowie die Stadt Neubrandenburg errichten ein interkommunales IT-Dienstleistungszentrum.
USU: Portfolio für Public Sector gebündelt
[8.11.2019] Sein Portfolio für die Digitalisierung des Public Sector richtet das Unternehmen USU neu aus. Der Geschäftsbereich unymira agiert künftig als One Stop Shop für alle Facetten der digitalen Verwaltung. mehr...
krz: Zuwachs an Neukunden
[1.11.2019] Rund 40 neue Kunden aus verschiedenen Bundesländern haben sich für den Wechsel zu P&I Loga entschieden, bereitgestellt vom IT-Dienstleister krz. Die Daten werden zentral im Rechenzentrum gehostet. mehr...
Suchen...

 Anzeige

iitr2019
IT-Guide PlusCeyoniq Technology GmbH
33613 Bielefeld
Ceyoniq Technology GmbH
SIX Offene Systeme GmbH
70565 Stuttgart
SIX Offene Systeme GmbH
NOLIS GmbH
31582 Nienburg
NOLIS GmbH
EDV Ermtraud GmbH
56598 Rheinbrohl
EDV Ermtraud GmbH
Aktuelle Meldungen