KISA:
Neue Mitglieder aus Thüringen


[4.12.2019] Aufgrund fehlender eigener Strukturen in Thüringen sind fünf Kommunen dem Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) beigetreten. Zudem widmen sie sich in einer interkommunalen Arbeitsgruppe der DMS-Einführung.

Die Landkreise Altenburger Land, Gotha, Saale-Orla, Weimarer Land sowie die kreisfreie Stadt Weimar sind Mitglieder des Zweckverbands Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) geworden (wir berichteten). Wie in der Online-Ausgabe der Ostthüringer Zeitung zu lesen ist, ist den Kommunen aufgrund fehlender eigener Strukturen in Thüringen nur der Weg über die Landesgrenze geblieben. Aufgrund seiner Größe könne der Zweckverband bei Ausschreibungen bessere Konditionen gegenüber Soft- und Hardware-Herstellern erzielen als einzelne Kommunen. Dieser Vorteil werde an die Mitglieder weitergereicht, welche die gewünschten Leistungen dann in Form einer Inhousevergabe beziehen können. Wie dem Zeitungsbericht weiter zu entnehmen ist, verfügt der Zweckverband zudem über ein umfangreiches Portfolio an kommunalen Fachverfahren, setzt den DigitalPakt in den Schulen für die Verbandsmitglieder um und berät und betreut die Kommunen hinsichtlich Datenschutz sowie IT-Sicherheit und begleitet deren Digitalisierungsprojekte.
Im Jahr 2018 haben die fünf Kommunen laut dem Bericht der Ostthüringer Zeitung eine interkommunale Arbeitsgruppe unter wissenschaftlicher Begleitung der Dualen Hochschule Gera-Eisenach gegründet, welche der Beschaffung und Implementierung eines Dokumenten-Management-Systems (DMS) dient. Das Hauptaugenmerk der Arbeitsgruppe liege auf einer wirtschaftlichen Einführung eines einheitlichen Systems in den jeweiligen Verwaltungen. (ba)

Zum Beitrag in der Ostthüringer Zeitung vom 24. Oktober 2019 (Deep Link)
https://www.kisa.it

Stichwörter: Panorama, Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA), Kreis Altenburger Land, Kreis Gotha, Kreis Saale-Orla, Kreis Weimarer Land, Weimar, DMS, interkommunale Kooperationen



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Landau: Fachkräfte For Future
[6.12.2019] Die Stadtverwaltung Landau bietet erstmals Studienplätze in den Fachbereichen E-Government und Climate Change Management an. Die Neuerung soll der Fachkräftesicherung in den Bereichen Digitalisierung und Klimaschutz dienen. mehr...
Frankfurt am Main: Sechstes Selbstbedienungsterminal
[5.12.2019] Im Frankfurter Bürgeramt Dornbusch ist ein weiteres Selbstbedienungsterminal errichtet worden. Grund für die Einführung war das positive Feedback der Terminal-Nutzer in anderen Bürgerämtern. mehr...
Smarte LandRegionen: Sieben Modellkommunen gesucht
[3.12.2019] Landkreise, die die Digitalisierung in ihrer Region voranbringen möchten, können sich für das Modellvorhaben Smarte LandRegionen des Bundes bewerben. Sieben Kommunen sollen dafür ausgesucht werden. mehr...
Rendsburg / Büdelsdorf: 3D-Straßenkarten sind das Ziel
[27.11.2019] Mit dreidimensionalen Straßenkarten wollen die Stadtwerke Rendsburg ihren Mitarbeitern unnötige Fahrten ersparen. Dazu werden die Städte Rendsburg und Büdelsdorf vermessen. mehr...
Umfrage: Bürger hadern mit digitaler Verwaltung
[18.11.2019] Viele Bundesbürger empfinden die digitalen Dienste der Verwaltung als wenig fortschrittlich und schwierig zu bedienen. Das ist ein Ergebnis des diesjährigen „Digital Government Barometer“ von Sopra Steria. mehr...
Bevölkerung hadert mit dem Fortschrittsgrad der digitalen Verwaltung.
Suchen...

 Anzeige

iitr2019
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen