Frankfurt am Main:
Sechstes Selbstbedienungsterminal


[5.12.2019] Im Frankfurter Bürgeramt Dornbusch ist ein weiteres Selbstbedienungsterminal errichtet worden. Grund für die Einführung war das positive Feedback der Terminal-Nutzer in anderen Bürgerämtern.

In Frankfurt am Main ist im Bürgeramt Dornbusch jetzt ein weiteres Selbstbedienungsterminal eingeführt worden. Ausschlaggebend für diesen Schritt war laut einer städtischen Pressemeldung das positive Feedback der Nutzer der Terminals im Zentralen Bürgeramt sowie den Bürgerämtern Höchst und Sachsenhausen. „Neben Sachargumenten – wie einem zeitgemäßen E-Government – hat mich die gute Annahme der Selbstbedienungsterminals durch die Bürgerinnen und Bürger davon überzeugt, diesen Weg weiter auszubauen“, erläutert der für das Bürgeramt zuständige Dezernent, Stadtrat Jan Schneider, die Entscheidung. Das Selbstbedienungsterminal im Bürgeramt Dornbusch sei das sechste, das für Frankfurter Bürgerämter beschafft wurde. „Damit sparen die Bürgerinnen und Bürger echte Zeit. Sie nutzen die Wartezeit effektiv am Terminal: Daten eingeben, Fingerabdruck scannen, Passfoto machen und fertig. So reduziert sich die Bearbeitungszeit am Bedienplatz erheblich, da alle Daten bereits im System digital zur Verfügung stehen“, fasst Stadtrat Schneider die Vorteile zusammen.
Weitere Selbstbedienungsterminals sind nach Angaben der Stadt bereits in Planung. Mit der Neueröffnung des Bürgeramts Nordwest nach umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen werde der Service im Sommer 2020 auch dort zur Verfügung stehen. (ba)

https://www.frankfurt.de

Stichwörter: Panorama, Frankfurt am Main, Selbstbedienungsterminal, Bürgerservice



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Landau: Fachkräfte For Future
[6.12.2019] Die Stadtverwaltung Landau bietet erstmals Studienplätze in den Fachbereichen E-Government und Climate Change Management an. Die Neuerung soll der Fachkräftesicherung in den Bereichen Digitalisierung und Klimaschutz dienen. mehr...
KISA: Neue Mitglieder aus Thüringen
[4.12.2019] Aufgrund fehlender eigener Strukturen in Thüringen sind fünf Kommunen dem Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Sachsen (KISA) beigetreten. Zudem widmen sie sich in einer interkommunalen Arbeitsgruppe der DMS-Einführung. mehr...
Smarte LandRegionen: Sieben Modellkommunen gesucht
[3.12.2019] Landkreise, die die Digitalisierung in ihrer Region voranbringen möchten, können sich für das Modellvorhaben Smarte LandRegionen des Bundes bewerben. Sieben Kommunen sollen dafür ausgesucht werden. mehr...
Rendsburg / Büdelsdorf: 3D-Straßenkarten sind das Ziel
[27.11.2019] Mit dreidimensionalen Straßenkarten wollen die Stadtwerke Rendsburg ihren Mitarbeitern unnötige Fahrten ersparen. Dazu werden die Städte Rendsburg und Büdelsdorf vermessen. mehr...
Umfrage: Bürger hadern mit digitaler Verwaltung
[18.11.2019] Viele Bundesbürger empfinden die digitalen Dienste der Verwaltung als wenig fortschrittlich und schwierig zu bedienen. Das ist ein Ergebnis des diesjährigen „Digital Government Barometer“ von Sopra Steria. mehr...
Bevölkerung hadert mit dem Fortschrittsgrad der digitalen Verwaltung.
Weitere FirmennewsAnzeige

CASIO Europe GmbH: Projektoren für den IT-Unterricht der Zukunft
[29.11.2019] CASIO-Projektoren kommen in mehr als 40.000 Schulen weltweit zum Einsatz. Sie zeichnen sich durch Umweltfreundlichkeit, Leistungsstärke und Vielseitigkeit im Unterricht aus. mehr...
Suchen...

 Anzeige

iitr2019
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen