Friedrichshafen:
300 Klassenräume aufgerüstet


[10.1.2020] Rund 300 Friedrichshafener Klassenzimmer sind jetzt mit moderner Medientechnik ausgestattet. Auch wurden alle Lehrkräfte im Umgang mit der neuen Technik geschult.

Rund 300 Klassenzimmer hat die Stadt Friedrichshafen mit moderner Medientechnik ausgestattet. Knapp zwei Millionen Euro investiert die baden-württembergische Kommune laut eigenen Angabe in die Digitalisierungsmaßnahmen. Vorab haben die Abteilung Information und Kommunikation des Amts für Digitalisierung, das Amt für Bildung, Betreuung und Sport sowie die Netzwerkberater der Schulen die Anforderungen an die Digitalisierung der Klassen herausgearbeitet. Ziel war es demnach, eine einheitliche, praxisgerechte Lösung für die Schulen in städtischer Trägerschaft zu finden.
In den meisten Klassenzimmern ist die neue Technik auf Medienwagen untergebracht, bestückt mit Beamern, Dokumentenkameras, Aktivboxen und Notebooks. Teilweise gibt es auch Decken-Beamer. Weitere Geräte lassen sich über HDMI- und Audio-Anschlüsse einbinden.
Der technische Teil des Projekts wurde Anfang 2019 mit den Firmen guselux und Sodalis umgesetzt, berichtet die Stadt weiter. Anschließend seien die Lehrkräfte im Umgang mit den Medienwagen geschult worden. Rund 100 Lehrer seien zusätzlich mit interaktiven Whiteboards vertraut gemacht worden, die in einigen Klassenzimmern hängen. „Wir haben mit den Medienwagen eine gute Lösung gefunden, die nicht nur überall gleich, sondern vor allem einfach zu bedienen ist. Die Rückmeldungen waren positiv und für die Schulen bedeutet das einen großen Fortschritt“, sagt Dominik Siller, Leiter der Abteilung Information und Kommunikation. Nach dem ersten praktischen Einsatz der Technik fand ein Treffen der Netzwerkberater und Schulleitungen statt, um erste Erfahrungen auszutauschen. Daraus ergaben sich laut Friedrichshafen Schwerpunkte für weitere Verbesserungen. (ve)

https://www.friedrichshafen.de
http://sodalis.de
http://www.guselux.de

Stichwörter: Schul-IT, Friedrichshafen, guselux, Sodalis



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Thüringen: Sicheres E-Mail-Postfach für Lehrer
[13.1.2020] Einen Fünfjahresvertrag mit dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat der Provider mailbox.org geschlossen. Damit erhalten rund 22.000 Lehrer ein sicheres E-Mail-Postfach nach deutschem Datenschutzrecht. mehr...
Leitfaden: Hilfestellung für MEP Bericht
[19.12.2019] Um Bildungseinrichtungen erfolgreich zu digitalisieren, sollten Schulen und Träger noch vor den Förderanträgen zum DigitalPakt einen Medienentwicklungsplan (MEP) erstellen. Ein Leitfaden kann ihnen dabei helfen. mehr...
Anne Dederer sprach auf dem Rednet Kongress 2019 zum Thema MEP.
AixConcept: Digitalpakete für Schulen
[17.12.2019] Digitalpakete in drei Größen hat das Unternehmen AixConcept für Bildungseinrichtungen geschnürt. Sie reichen vom Starterpaket mit mobilen Endgeräten und dem Schulnetzwerk MNSpro Cloud über das mittlere Digitalpaket mit einem zusätzlichen Rollschrank bis hin zum Hightech-Smartboard im großen Paket. mehr...
Köln: Mit Business-IT vergleichbar Bericht
[16.12.2019] Die Stadt Köln investiert seit vielen Jahren in die digitale Infrastruktur der Schulen. Das derzeit umfangreichste Projekt ist die Einführung eines übergreifenden Identity-Management-Systems. Weithin bekannt ist der Digital Education Day. mehr...
IT-Dienstleister sind als Innovatoren, Berater und IT-Manager gefragt.
Digitale Schulen: Finanzspritze für Infrastruktur Bericht
[11.12.2019] Nach langem Ringen kommt der DigitalPakt Schule allmählich ins Rollen. 5,5 Milliarden Euro stehen bis 2024 zur Verfügung, um die digitale Infrastruktur der Schulen auf Vordermann zu bringen. Eine aktuelle Bestandsaufnahme. mehr...
Schulen für die digitale Zukunft fit machen.
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
H+H Software GmbH
37073 Göttingen
H+H Software GmbH
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen