Wangerooge:
DATEV fürs Finanzwesen


[8.1.2020] Das Nordseeheilbad Wangerooge setzt auf DATEVkommunal. Das Software-Paket wird zuerst im Eigenbetrieb Kurverwaltung und anschließend bei der Gemeindeverwaltung eingeführt.

Wangerooge setzt ab 2020 im Finanzwesen auf Software von DATEV. Ab 2020 will die Gemeinde Nordseeheilbad Wangerooge ihren Eigenbetrieb Kurverwaltung und zum Jahreswechsel 2020/21 ihre Verwaltung auf das Software-Paket DATEVkommunal umstellen. Damit ist die knapp 1.300 Einwohner zählende Kommune nach Juist die zweite Insel im niedersächsischen Wattenmeer, die auf die Produkte von DATEV setzt. Zum Einsatz kommen laut Anbieter die Programme Rechnungswesen kommunal, Anlagenbuchführung und Kostenrechnung classic. Die Gemeindeverwaltung steige vom mps-System auf DATEVkommunal um und setze dabei zusätzlich zu den Modulen des Eigenbetriebs Kurverwaltung auf die DATEV-Lösungen für die Finanzrechnung, die Veranlagung, das Forderungswesen sowie die Haushaltsplanung und Mittelbewirtschaftung. (ba)

https://www.wangerooge.de
https://www.datev.de

Stichwörter: Finanzwesen, DATEV, Wangerooge, DATEVkommunal

Bildquelle: friedemeier/123rf.com

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
DATEV: Rechnungen einfach übermitteln
[21.1.2020] Aus der E-Mail direkt in die Cloud-Belegzentrale – mit DATEV Upload Mail soll die Übermittlung von Rechnungen vereinfacht werden. Die Funktion ist in Zusammenarbeit mit Nutzern über die neue Plattform DATEV Ideas entstanden. mehr...
Kreis Viersen: Elektronischer Rechnungsworkflow
[19.12.2019] Einen Schritt auf dem Weg zur papierlosen Verwaltung und für mehr Nachhaltigkeit ist der Kreis Viersen durch die digitale Rechnungsbearbeitung vorangekommen. Dabei wurde auch ein vollständig elektronischer Rechnungsworkflow implementiert. mehr...
Kreis Viersen setzt auf elektronische Rechnungsbearbeitung.
Thüringen: E-Rechnungsportal freigeschaltet
[29.11.2019] Als erstes Bundesland hat jetzt Thüringen die E-Rechnung für Unternehmen gestartet. Der Freistaat setzt dabei auf die zentrale Rechnungseingangsplattform des Bundes und bietet diese auch seinen Kommunen zur Mitnutzung an. mehr...
Finanzwesen: Jetzt auch noch BI? Bericht
[25.11.2019] Daten sind wertvoll. Vorausgesetzt, sie liegen in hoher Qualität vor und werden sinnvoll ausgewertet. Ein Business-Intelligence-System kann das leisten. Wollen Kommunen ein solches System einführen, empfiehlt sich ein iteratives Vorgehen. mehr...
Mit Business Intelligence der Datenflut Herr werden.
EDV Ermtraud: Kassensystem mit Umsatzsteuermerkmal
[25.11.2019] Leistungserbringungen durch juristische Personen des öffentlichen Rechts werden umsatzsteuerpflichtig. Das Kassensystem TopCash 2 von EDV Ermtraud ist nicht nur dafür gerüstet. mehr...