Kreis Leer:
Fahrzeuge online zulassen


[9.1.2020] Als erster Landkreis in Niedersachsen bietet Leer seinen Bürgern einen Komplettservice rund um die Online-Fahrzeugzulassung an.

Wer sein Fahrzeug im Kreis Leer zulassen will, kann sich den Weg zum Straßenverkehrsamt sparen. Autos und Motorräder können im Landkreis Leer mit Stufe 3 der internetbasierten Fahrzeugzulassung (i-Kfz) seit Oktober 2019 online zugelassen, abgemeldet oder außer Betrieb gesetzt werden. Auch das Wunsch-Nummernschild können Bürger online reservieren, teilt die niedersächsische Kommune mit. Als erste Behörde im Bundesland biete das Straßenverkehrsamt in Leer damit einen Komplettservice rund um die Online-Fahrzeugzulassung an. Landrat Matthias Groote lobte das in seinem Jahresrückblick: „Unser Team hat die i-Kfz-Stufe 3 voll funktionsfähig umgesetzt.“ Laut Kommune ist das Straßenverkehrsamt die am weitesten digitalisierte Abteilung der Kreisverwaltung und ein Vorbild für andere. So würden dort beispielsweise bereits seit Langem alle Akten sofern möglich elektronisch geführt und bearbeitet.
Die Digitalisierung sei ein entscheidendes Instrument, um die Menge an amtlichen Vorgängen zu bewältigen. Laut Kreisangaben werden in Leer jährlich rund 4.000 Autos zugelassen, knapp 22.000 Autos abgemeldet und 23.500 umgeschrieben, hinzu kommen 50.000 Bußgeldbescheide und 60.000 Besuche von Kunden. Bürger, die den Online-Service nicht nutzen wollen, können die Fahrzeugzulassung auch weiterhin auf gewohnte Weise durchführen. „Das Straßenverkehrsamt fährt künftig zweigleisig, analog und digital“, erläuterte Groote. (co)

https://www.landkreis-leer.de

Stichwörter: Fachverfahren, Kreis Leer, i-Kfz, Kfz-Zulassung, Kfz-Wesen, Verkehrswesen

Bildquelle: Kreis Leer/Klaus Ortgies

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Fundbüro: Software optimiert Abläufe Bericht
[20.12.2019] Eine Fundbüro-Software erweitert jetzt die VOIS-Produktpalette von Anbieter HSH und unterstützt Verwaltungen bei der kompletten Abwicklung von Fund- und Verlustanzeigen. mehr...
Eine Software unterstützt Verwaltungen bei der kompletten Abwicklung von Fund- und Verlustanzeigen im Fundbüro.
Schleswig-Holstein: Piloten für Online-Wohngeldantrag
[19.12.2019] In sechs Städten in Schleswig-Holstein wird jetzt der Online-Wohngeldantrag pilotiert. Weitere Bundesländer wollen den Dienst in den kommenden Monaten übernehmen. mehr...
In Schleswig-Holstein kann Wohngeld online beantragt werden.
Köln: Zulassungsstelle setzt auf OK.VERKEHR
[18.12.2019] In der Kölner Kfz-Zulassungsstelle hat das Fachverfahren OK.VERKEHR das bislang eingesetzte OK.VORFAHRT abgelöst. Kunden und Sachbearbeiter profitieren gleichermaßen von der webbasierten Java-Software. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Neue Online-Angebote
[17.12.2019] Den Bearbeitungsstand ihres Antrags auf den Nachweis einer Schwerbehinderung können Antragsteller in Nordrhein-Westfalen online prüfen. Auch können sie ein Ausweisfoto elektronisch übermitteln. mehr...
Bremen: Schweb.NET erleichtert Abläufe
[16.12.2019] Eine neue Software im Amt für Versorgung und Integration soll die Abläufe zur Anerkennung einer Schwerbehinderung in Bremen beschleunigen. mehr...
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
PROSOZ Herten GmbH
45699 Herten
PROSOZ Herten GmbH
Aktuelle Meldungen