12. Univention Summit:
Digitale Souveränität


[13.1.2020] „Be open for digital sovereignty“ lautet das Motto des diesjährigen Univention Summit in Bremen. Im Fokus der Veranstaltung steht die Modernisierung digitaler Infrastrukturen in Unternehmen und Behörden.

Rund 400 Teilnehmer werden sich auf dem 12. Univention Summit über die neuesten IT-Trends austauschen können. Der 12. Univention Summit (23. bis 24. Januar 2020, Bremen) macht digitale Souveränität zum Kernthema. Unter dem Motto „be open for digital sovereignty“ soll es darum gehen, wie digitale Infrastrukturen in Unternehmen und Behörden modernisiert werden können. Univention kündigt praxisorientierte Veranstaltungen zur souveränen Gestaltung von IT-Infrastrukturen sowie für die sichere Verwaltung digitaler Identitäten an. Geplant seien unter anderem Anwendervorträge über Open-Source-Strategien vom Landtag Brandenburg, den Ländern Schleswig-Holstein und Brandenburg sowie den Städten Köln, Hannover und Nürnberg.
Keynotespeaker Peter Ganten bemerkte zum Leitmotto der Veranstaltung: „Parteien, öffentliche Verwaltung und Unternehmen haben erkannt, wie wichtig es für die Sicherheit, Innovationsfähigkeit und wirtschaftliche Prosperität ist, die volle Kontrolle über die Entstehung, Speicherung und Nutzung von Daten zu haben. Jetzt gilt es, praktikable Lösungen umzusetzen.“
Ein weiterer Themenschwerpunkt ist nach Angaben des Unternehmens die Digitalisierung der Bildung. Teilnehmer des Summit sollen zudem einen exklusiven Einblick in die neuen Features des Univention Corporate Server (UCS), der erst im Frühsommer in Version 5 erscheinen wird, sowie in die Neuerungen von UCS@school erhalten.
Erwartet würden rund 400 Teilnehmer, darunter Anwender, IT-Experten und Technologiehersteller sowie 28 IT-Anbieter als Aussteller vor Ort. (co)

https://www.univention-summit.de

Stichwörter: Kongresse, Messen, Univention, Univention Summit, Digitale Souveränität

Bildquelle: Univention

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Messen | Kongresse
KommDIGITALE: Premiere in Bielefeld
[21.11.2022] Die kommunale Kongressmesse KommDIGITALE fand vergangene Woche in Bielefeld statt. Der Veranstalter Databund zog ein positives Fazit der neuen Veranstaltung mit Fokus auf der Digitalisierung der Kommunalverwaltungen. mehr...
KommDIGITALE 2022: 100 Aussteller verteilten sich auf 3.000 Quadratmeter Fläche in der Stadthalle Bielefeld.
Innovatives Management 2022: Rückblick und Impulse
[21.11.2022] Zum 22. Mal hat das Unternehmen MACH zum Kongress Innovatives Management nach Lübeck eingeladen. Die Teilnehmenden erhielten zahlreiche Impulse zur Bewältigung des Fachkräftemangels im öffentlichen Sektor. mehr...
300 Teilnehmende sind der Einladung zum MACH-Kongress Innovatives Management 2022 gefolgt.
ANGA COM / VATM: Erweiterte Zusammenarbeit für 2023
[21.11.2022] Vom 23. bis 25. Mai soll in Köln die ANGA COM 2023 stattfinden. Im Vorfeld der Kongressmesse kündigen der Veranstalter und der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten VATM ihre erweiterte Zusammenarbeit an. mehr...
KommDIGITALE 2022: Neues Modul zu Live-Votings von Sternberg
[15.11.2022] Seine neue Lösung „Interaktive Virtuelle Sitzung“ stellt das Unternehmen Sternberg auf der Fachmesse KommDIGITALE vom 15. bis 17. November 2022 in Bielefeld vor. mehr...
KommDIGITALE 2022: Gemeinsam OZG-konform digitalisieren
[15.11.2022] Mit seinen Tochterunternehmen Better Mobility und vote iT zeigt der IT-Dienstleiter regio iT auf der KommDIGITALE beispielhafte Gemeinschaftsprojekte, in denen Lösungen für die digitale Stadt entstanden sind. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 11/2022
Kommune21, Ausgabe 10/2022
Kommune21, Ausgabe 09/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
brain-SCC GmbH
06217 Merseburg
brain-SCC GmbH
Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
Consultix GmbH
28195 Bremen
Consultix GmbH
Aktuelle Meldungen