Thüringen:
Sicheres E-Mail-Postfach für Lehrer


[13.1.2020] Einen Fünfjahresvertrag mit dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat der Provider mailbox.org geschlossen. Damit erhalten rund 22.000 Lehrer ein sicheres E-Mail-Postfach nach deutschem Datenschutzrecht.

Der Provider mailbox.org hat das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport als Kunden gewonnen und mit diesem einen Fünfjahresvertrag geschlossen. Rund 22.000 Lehrkräfte des Landes erhalten für ihre dienstliche E-Mail-Kommunikation eine Lösung, mit der sie verschlüsselte E-Mails und Dateianhänge austauschen sowie Aufgaben verwalten und Termine koordinieren können, informiert mailbox.org. Die Lehrer würden zudem von einer auf Wunsch automatisch verschlüsselten E-Mail-Inbox profitieren und könnten eingehende Nachrichten damit sicher vor unberechtigten Fremdzugriffen schützen. Die Lösung wurde über offene Schnittstellen direkt in das Thüringer Schulportal integriert und könne von berechtigten Administratoren eigenständig verwaltet werden. Das erfolgt im Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien.
„Wir waren auf der Suche nach einer professionellen Cloud-Lösung, mit der unsere Lehrer sicher und möglichst einfach mit Schülern sowie Eltern kommunizieren können. Sicherheit, Datenschutz sowie leichte Bedienbarkeit hatten dabei höchste Priorität“, berichtet Thüringens Bildungsminister Helmut Holter von der Suche nach dem richtigen Produkt.
Das Cloud-Office von mailbox.org ist nach Angaben des Providers besonders sicher. Es würden keinerlei Auswertung von Nutzerdaten durchgeführt, keine Daten weitergegeben und datensparsam gearbeitet. Daten wie E-Mails, Kontakte, Dateien und Zahlungsinformationen speichert mailbox.org in Deutschland. Zudem behalte das Bildungsministerium zu jeder Zeit die volle Kontrolle über die digitalen Identitäten seiner Mitarbeiter: Administratoren könnten die zugehörigen Accounts zentral verwalten, E-Mail-Adressen und Domains hinzufügen oder entfernen, verschiedene Einstellungen vornehmen sowie Nutzergruppen mit unterschiedlichen Zugriffsberechtigungen bereitstellen. Cloud-Office basiere auf der in Deutschland entwickelten Open Source Software OX App Suite von Open-Xchange und sei ein Produkt des Unternehmens Heinlein Support. Die Lösung benötige lediglich einen Browser als Benutzeroberfläche. (sav)

https://mailbox.org
https://bildung.thueringen.de

Stichwörter: Schul-IT, Thüringen, Informationstechnik



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Friedrichshafen: 300 Klassenräume aufgerüstet
[10.1.2020] Rund 300 Friedrichshafener Klassenzimmer sind jetzt mit moderner Medientechnik ausgestattet. Auch wurden alle Lehrkräfte im Umgang mit der neuen Technik geschult. mehr...
Leitfaden: Hilfestellung für MEP Bericht
[19.12.2019] Um Bildungseinrichtungen erfolgreich zu digitalisieren, sollten Schulen und Träger noch vor den Förderanträgen zum DigitalPakt einen Medienentwicklungsplan (MEP) erstellen. Ein Leitfaden kann ihnen dabei helfen. mehr...
Anne Dederer sprach auf dem Rednet Kongress 2019 zum Thema MEP.
AixConcept: Digitalpakete für Schulen
[17.12.2019] Digitalpakete in drei Größen hat das Unternehmen AixConcept für Bildungseinrichtungen geschnürt. Sie reichen vom Starterpaket mit mobilen Endgeräten und dem Schulnetzwerk MNSpro Cloud über das mittlere Digitalpaket mit einem zusätzlichen Rollschrank bis hin zum Hightech-Smartboard im großen Paket. mehr...
Köln: Mit Business-IT vergleichbar Bericht
[16.12.2019] Die Stadt Köln investiert seit vielen Jahren in die digitale Infrastruktur der Schulen. Das derzeit umfangreichste Projekt ist die Einführung eines übergreifenden Identity-Management-Systems. Weithin bekannt ist der Digital Education Day. mehr...
IT-Dienstleister sind als Innovatoren, Berater und IT-Manager gefragt.
Digitale Schulen: Finanzspritze für Infrastruktur Bericht
[11.12.2019] Nach langem Ringen kommt der DigitalPakt Schule allmählich ins Rollen. 5,5 Milliarden Euro stehen bis 2024 zur Verfügung, um die digitale Infrastruktur der Schulen auf Vordermann zu bringen. Eine aktuelle Bestandsaufnahme. mehr...
Schulen für die digitale Zukunft fit machen.
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
H+H Software GmbH
37073 Göttingen
H+H Software GmbH
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
Aktuelle Meldungen