Schweiz:
App belebt Regensberg


[16.1.2020] Klein, aber gut vernetzt: Um die Verwaltung zu entlasten und ihren Bürgern einen zeitgemäßen Kommunikationskanal zu bieten, nutzt die Schweizer Gemeinde Regensberg seit Dezember eine App.

Regensberg: Gemeindepräsident Gregory Turkawka erklärt die Beekeeper-App. Um ihre 473 Bürger zu vernetzen, nutzt die Schweizer Gemeinde Regensberg seit Dezember 2019 die Kommunikations-App Beekeeper. Die Anwendung soll die Gemeindeverwaltung entlasten und das Dorfleben der Kommune im Kanton Zürich in Schwung halten. Fast ein Drittel der Bewohner hätte sich bereits nach dem ersten Informationsschreiben bei der Regensberger App angemeldet, die mit der Anpassung an das kommunale Corporate Design entsprechend umbenannt wurde.
Regensberg ist laut eigenen Angaben der erste Beekeeper-Kunde, der die App zur Digitalisierung der Einwohnerkommunikation nutzt. Die Bedienung sei vergleichbar mit WhatsApp oder Facebook und beinhalte die Möglichkeit zu chatten, Umfragen durchzuführen und Veranstaltungen oder Angebote zu veröffentlichen. Auch das Mitteilungsblatt der Gemeinde werde mittlerweile darüber verbreitet, was weniger Aufwand und trotzdem mehr Interesse seitens der Bürger mit sich bringe. Gemeindepräsident Gregory Turkawka berichtete: „Wir haben verschiedene Apps wie Threema, Crossiety, Work und andere getestet und verglichen und uns schließlich für Beekeeper entschieden, weil bei dieser Kommunikationslösung die Anforderungen an den Datenschutz und die Datensicherheit über das Datenschutzgesetz hinausgehen. Dafür sprach zudem das intuitive Handling der App.“
Bei Bedarf kann die App um weitere Dienste für die Einwohner ergänzt werden, teilt die Kommune mit. Aufgrund des einfachen Aufbaus sei sie auch für Senioren geeignet. Um die junge Generation für das Gemeindeleben zu begeistern, sei beispielsweise ein digitaler Jugendraum eingerichtet worden, der für Erwachsene nicht verfügbar ist. (co)

http://www.regensberg.ch
https://www.beekeeper.io/de

Stichwörter: Social Media, Schweiz, Regensberg, International, Beekeeper, Apps

Bildquelle: Regula Wegmann

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Social Media
Bad Belzig: App für Smart Village Bericht
[12.12.2019] Seit August bündelt in Bad Belzig die Smart Village App verschiedene digitale Dienste und Angebote für die Bürger und Gäste der Stadt. 2020 soll die Open-Source-Lösung auf 20 weitere Kommunen in Brandenburg übertragen werden. mehr...
Bad Belzig: Launch der App mit Prominenz.
Social Media: Kein Newsletter via WhatsApp
[10.12.2019] Eine Nutzungsänderung verbietet den Newsletter-Versand über WhatsApp. Das hat auch Auswirkungen auf die Social-Media-Konzepte von Kommunen. Die Stadt Horb am Neckar beispielsweise sieht sich gezwungen, auf andere Kanäle auszuweichen. mehr...
Braunschweig: Neues aus dem Rathaus
[9.12.2019] Die Stadtverwaltung Braunschweig ist jetzt auf Instagram vertreten. Neben Facebook und Twitter können sich Bürger somit auch über diese Social-Media-Plattform über das Geschehen im Rathaus informieren. mehr...
Herrenberg: Stadtgeschehen auf Instagram
[21.11.2019] Über ihren neuen Instagram-Kanal will die Stadtverwaltung Herrenberg ihre Reichweite im Internet erhöhen. Bilder geben Eindrücke rund um das Stadtgeschehen und sollen beispielsweise potenzielle Nachwuchskräfte ansprechen. mehr...
Herrenberg präsentiert sich auf Instagram.
Dataport: Datenschutzkonformer Messenger
[15.11.2019] Einen datenschutzkonformen Messenger hat der IT-Dienstleister Dataport vorgestellt. Der dMessenger eignet sich für die Verwaltung ebenso wie für die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr. mehr...
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Social Media:
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
SEITENBAU GmbH
78467 Konstanz
SEITENBAU GmbH
Aktuelle Meldungen