olbisoft:
Mängelmelde-Apps für Kommunen


[21.1.2020] Meldungen unkompliziert erstellen und kundenorientiert bearbeiten – das ermöglichen die Mängelmelde-Apps von olbisoft. Kommunen können die Lösung auch als App unter eigenem Namen anbieten.

Mehr als 24.000 Mängelmeldungen wurden im Jahr 2019 über die Mängelmelde-Apps von olbisoft gesendet. Wie das Software-Unternehmen mitteilt, wurden sie mehr als 40.000 Mal in den App-Stores geladen, 2019 mehr als 11.000 Mal. Das entspreche einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 100 Prozent. „Der Erfolg basiert offensichtlich auf der einfachen Bedienung der kostenlosen Apps sowie der kundenorientierten Bearbeitung der Meldungen in den jeweiligen Kommunen“, sagt olbisoft-Geschäftsführer Olaf Bick.
Die App-Nutzer können laut Unternehmensangaben ohne Anmeldung schnell und unkompliziert eine Meldung erstellen sowie versenden. Auch lassen sich Fotos, eine Kategorie und die GPS-Koordinaten der Schadstellen übermitteln. Die Mängelmeldungen gehen direkt an den Empfänger, der sie dann an den jeweils Zuständigen weiterleiten muss. Alle über die tellme-Apps eingehenden Mängelmeldungen können beim Empfänger automatisch in die Beschwerde-Management-Standard-Software tellme 8 von olbisoft eingelesen und dort weiterverarbeitet werden. Mit dem Modul Online-Status können Kommunen außerdem alle Meldungen mit aktuellem Bearbeitungsstatus auf ihrer Internet-Seite darstellen.
Entscheidet sich eine Kommune für die Variante Anwender-App erhält sie laut Unternehmensangaben eine App, die unter eigenem Namen in den App-Stores angeboten werden kann. Eine eigene tellme-Anwender-App nutzten beispielsweise die Städte Düsseldorf, Arnsberg, Buchholz in der Nordheide, Recklinghausen, Georgsmarienhütte, Salzgitter, Lünen, Oberursel, Emden, Ingolstadt und Geestland. Referenzkunden seien außerdem Düsseldorf, Heidelberg, Recklinghausen, Arnsberg, Gladbeck und Salzgitter. Mit der tellme-Mängelmelde-App arbeiten unter anderem die Städte Erkelenz, Bergisch Gladbach, Lippstadt, Falkensee, Fröndenberg/Ruhr und Seelze. (ve)

https://www.olbisoft.de
Die tellme-App im iTunes Store (Deep Link)
Die tellme-App im Google Play Store (Deep Link)

Stichwörter: E-Partizipation, olbisoft, Mängelmelder, tellme, Apps



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich E-Partizipation
Frankfurt am Main: Barrierefreie Beteiligungsapp
[13.2.2020] In barrierefreier Version wartet jetzt die Beteiligungsapp der Stadt Frankfurt am Main auf. Sie soll es einer noch größeren Gruppe von Bürgern ermöglichen, der Stadt Mängel oder Anregungen mitzuteilen. mehr...
Die Beteiligungs-App der Stadt Frankfurt am Main ist jetzt barrierefrei.
Pfaffenhofen a. d. Ilm : Relaunch für Bürgermitmachportal
[4.2.2020] Mit dem Relaunch hat sich am Bürgermitmachportal im bayerischen Pfaffenhofen einiges verändert: Es bietet nicht nur neue Funktionen, sondern ist jetzt auch für die Bürger sowie die Stadtverwaltung optimal über das Smartphone nutzbar. mehr...
Das Bürgerportal von Pfaffenhofen an der Ilm ist seit dem Relaunch auch für die Nutzung über das Smartphone optimiert.
Teleport: „Sags uns einfach“ wird modernisiert
[3.2.2020] Mit einer neuen technischen Basis modernisiert Teleport sein Ideen- und Beschwerde-Management-System „Sags uns einfach“. Neu ist beispielsweise eine Redaktionsoberfläche mit wählbarem Design oder die Kompatibilität zu verschiedenen Bildschirmauflösungen. mehr...
Essen: Straßenschäden via App melden
[29.1.2020] Bürger in Essen können über die Mängelmelder-App jetzt auch Schäden und Mängel im Straßenbild an die Stadtverwaltung weitertragen. Hinter dem neuen Service steht die Verkehrsleitstelle des Amts für Straßen und Verkehr. mehr...
Über die Mängelmelder-App können Bürger in Essen nun auch Bescheid geben, wenn ihnen Schäden oder Mängel an Ampeln, Laternen, Straßen, Wegen oder Plätzen auffallen.
Tübingen: Befragung via Smartphone Bericht
[17.1.2020] Als gelungenes Experiment bezeichnet die Wissenschaft die erste Befragung der Tübinger Bürger per App. Dies sieht auch die Mehrheit des Gemeinderats so. Aus diesem Grund folgt Anfang 2020 die zweite Befragung mit der Lösung. mehr...
Die BürgerApp aktiviert Tübingen.
Suchen...

 Anzeige

zk2020
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich E-Partizipation:
wer denkt was GmbH
64293 Darmstadt
wer denkt was GmbH
Aktuelle Meldungen