DATEV:
Rechnungen einfach übermitteln


[21.1.2020] Aus der E-Mail direkt in die Cloud-Belegzentrale – mit DATEV Upload Mail soll die Übermittlung von Rechnungen vereinfacht werden. Die Funktion ist in Zusammenarbeit mit Nutzern über die neue Plattform DATEV Ideas entstanden.

Mit der Funktion DATEV Upload Mail hat DATEV einen weiteren Zugangsweg eröffnet, um buchführungsrelevante Belege in das Cloud-Anwendungspaket DATEV Unternehmen online zu integrieren. Wie das Unternehmen mitteilt, können die Anwender nun über die neue Funktion per E-Mail eingegangene PDF-Rechnungen direkt an die Lösung weiterleiten, ohne sie lokal zwischenspeichern zu müssen. Dazu senden sie die Träger-E-Mail samt PDF-Rechnung im Anhang an die vordefinierte DATEV-Zieladresse. Für diesen Versand und den dadurch ausgelösten automatischen Upload ist laut DATV keine gesonderte Authentifizierung notwendig. Voraussetzung sei lediglich, dass die Absenderadresse im Vorfeld registriert wurde. Anwender können dafür auch mehrere Absenderadressen hinterlegen. Authentifizieren müssen sie sich lediglich einmalig, wenn sie eine E-Mail-Adresse für die Weiterleitung einrichten wollen. Danach lassen sich Dokumente auch direkt aus der Mail-App des Smartphones heraus weiterleiten.
Das System extrahiert beim Eingang die Datei und lädt sie in den Bestand des Nutzers. Die E-Mail selbst wird nicht gespeichert. Sollen Belege für unterschiedliche Belegtypen übermittelt werden, erhält der Anwender für jede gewünschte Kategorie eine gesonderte Versandadresse. Dokumente, die an diese Adresse weitergeleitet werden, sind im Bestand dann automatisch dem vordefinierten Belegtyp zugeordnet.
DATEV Upload Mail ist ein erstes konkretes Resultat der Plattform DATEV Ideas, berichtet das Unternehmen. Dieser öffentliche Ideenkatalog biete Nutzern die Möglichkeit, sich an der Weiterentwicklung der Lösung Unternehmen online zu beteiligen. (sav)

https://www.datev.de

Stichwörter: Finanzwesen, DATEV, E-Rechnung



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Finanzwesen: Instrumente gegen Blindflüge Bericht
[10.7.2020] Die finanziellen Auswirkungen der Corona-Krise auf die kommunalen Haushalte werden langsam sichtbar. Bei steigenden Ausgaben und wegbrechenden Einnahmen werden mehr denn je verlässliche Planungs- und Steuerungslösungen benötigt. mehr...
Mit präzisen Werkzeugen auch stürmische Zeiten meistern.
HESS Cash Systems: Kassenvorgänge sicher dokumentieren
[10.7.2020] Die Vorgaben der Kassensicherungsverordnung werden in den Lösungen von HESS Cash Systems berücksichtigt. Um Kassenvorgänge sicher aufzuzeichnen, setzt das Unternehmen eine technische Sicherheitseinrichtung in Form eines USB-Sticks ein. mehr...
KISA: Kunden an XRechnungsportal anbinden
[24.6.2020] Der Zweckverband KISA arbeitet daran, es seinen Kunden zeitnah zu ermöglichen, mittels KISA.Post, VIS und dem ZRL-Konnektor den E-Rechnungsempfang in vollem Umfang wahrzunehmen. mehr...
Hessen: BORIS zeigt neue Bodenrichtwerte
[24.6.2020] Gebührenfrei ermöglicht BORIS Hessen landesweit die Ermittlung von Bodenrichtwerten. Jetzt wurden die Zahlen flächendeckend aktualisiert. mehr...
xSuite Group: Digitale Rechnungsverarbeitung im Fokus
[23.6.2020] Die xSuite Group präsentiert ihre neue Online-Konferenz für den öffentlichen Sektor. Die digitale Rechnungsverarbeitung ist das Thema der virtuellen Veranstaltung Anfang Juli. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 7/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020
Kommune21, Ausgabe 5/2020
Kommune21, Ausgabe 4/2020
Kommune21, Ausgabe 3/2020

IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
Aktuelle Meldungen