Bad Hersfeld:
Auszeichnung für Smart City


[21.1.2020] Die Smart-City-Projekte der Stadt Bad Hersfeld wurden im Rahmen der europaweiten „Innovation in Politics Awards“ ausgezeichnet. In der Kategorie Lebensqualität konnte die hessische Kreisstadt den Sieg davontragen.

Bad Hersfeld gewinnt den „The Innovation in Politics Awards“ in der Kategorie Lebensqualität. Bad Hersfeld hat sich im europaweiten Wettbewerb „Innovation in Politics Awards“ als Sieger in der Kategorie Lebensqualität durchgesetzt. Als eine von acht deutschen Städten hatte es die hessische Kreisstadt dafür unter 80 Finalisten aus 20 verschiedenen Ländern gebracht. Nach Angaben der Kommune bewertete die Jury dabei sehr positiv, dass die Smart-City-Projekte der Stadt den konkreten Nutzen für die Bürger bewusst in den Vordergrund stellen.
Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling sagte zu der Auszeichnung: „Wir freuen uns natürlich über die großartige Anerkennung unserer Arbeit der vergangenen vier Jahre. Vor allem, dass wir uns in dem Konzert vieler deutlich größerer Städte haben behaupten können, macht uns stolz. Smart-City- und Digitalisierungsprojekte sind eben nicht nur den Ballungsräumen vorbehalten, auch Mittelstädte wie wir können da durchaus erfolgreiche eigene Vorhaben umsetzen. Wir danken der Jury, dass sie unsere bürgernahen Lösungen gewürdigt hat.“
Die jährlichen „Innovation in Politics Awards“ zielen darauf ab, wichtige politische Projekte in Europa zu finden und auszuzeichnen. Die Preise werden in acht Kategorien verliehen: Lebensqualität, Wohlstand, Arbeitsplätze, Ökologie, Zivilisation, Demokratie, Menschenrechte und Gemeinwesen. Neben dem Hauptkriterium Innovation werden die eingereichten Projekte nach den drei weiteren Kriterien Partizipation, Vertrauensbildung und Nachhaltigkeit beurteilt, so der Veranstalter. Eine Jury aus über tausend europäischen Bürgern entscheide, wer die jährlichen Awards erhält. (co)

https://www.bad-hersfeld.de
Videobotschaft zur Auszeichnung von Bürgermeister Thomas Fehling (Deep Link)

Stichwörter: Smart City, Bad Hersfeld, Innovation in Politics Awards 2019

Bildquelle: Bad Hersfeld

Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Smart City
Stuttgart: Ladezonen prüfen via App
[18.9.2020] Mit einem digital gestützten Lieferzonen-Management sollen es Fahrer in Stuttgart künftig einfacher beim Laden und Entladen von Waren haben. Über eine App können sie in Echzeit prüfen, wo es freie Ladezonen gibt. mehr...
Mit einer neuen App sollen Lieferwagenfahrer in der Stuttgarter Innenstadt künftig freie Bahn beim Laden und Entladen haben.
Smart Cities: Berlin wird Modellprojekt
[16.9.2020] Berlin ist eine der 32 Städte, die sich erfolgreich für die zweite Staffel der Modellprojekte Smart Cities beim Bundesinnenministerium beworben haben. Die Hauptstadt will nun eine neue Smart-City-Strategie erarbeiten und fünf Umsetzungsprojekte generieren. mehr...
Braunschweig: Auf dem Weg zur Smart City
[11.9.2020] Die Verantwortung für die Entwicklung zur Smart City hat die Stadt Braunschweig nun federführend an CDO Thorsten Kornblum vergeben. Dieser soll künftig auch von einer eigenen Stabsstelle unterstützt werden. mehr...
Braunschweig hat die Verantwortung für die Entwicklung zur Smart City zentralisiert und die Organisationsstruktur entsprechend angepasst.
Smart Cities: 32 Modellprojekte ausgewählt
[9.9.2020] Die Modellprojekte Smart Cities gehen in die zweite Staffel: Bundesinnenminister Horst Seehofer hat jetzt die 32 ausgewählten Kandidaten bekanntgegeben. mehr...
Nürnberg: Vision der Stadt Bericht
[27.8.2020] Mit einer kommunalen Digitalisierungsstrategie hat die Stadt Nürnberg ihren Weg zur Smart City angetreten. Damit Themen- und Handlungsfelder ganzheitlich berücksichtigt werden, basiert die Roadmap zur Digitalisierung auf einem mehrteiligen Partizipationsprozess. mehr...
Nürnberg: Gemeinschaftsprojekt Smart City.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 9/2020
Kommune21, Ausgabe 8/2020
Kommune21, Ausgabe 7/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020

Aktuelle Meldungen