Schleswig-Holstein:
75.000 Euro für Vorzeigeprojekte


[23.1.2020] Schleswig-Holstein startet ein neues Förderprogramm für digitale Bildungsangebote und digitales bürgerschaftliches Engagement für das insgesamt 75.000 Euro zur Verfügung stehen. Anträge können bis zum 1. März 2020 eingereicht werden.

Die Digitalisierung ist längst im Alltag angekommen, stellt die Gesellschaft aber auch vor Herausforderungen, da nicht alle Menschen mit dem Internet aufgewachsen sind oder denselben Zugang zu der damit verbundenen Technik haben. Unter dem Namen „Digital Accelerator“ sucht Schleswig-Holstein deswegen nach Projekten, die dazu beitragen, dass sich mehr Bürger mit dem Digitalen Wandel befassen. Ausgeschrieben wird die Förderung vom Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung. „Schleswig-Holstein soll digitales Vorzeigeland werden“, erklärte Digitalisierungsminister Jan Philipp Albrecht. Das könne nur gelingen, wenn die Digitalisierung überall in der Gesellschaft ankäme. „Mit dem neuen Förderprogramm möchten wir Institutionen ermutigen, sich kreative Lösungen und Angebote auszudenken, um möglichst viele Menschen mit dem Thema Digitalisierung anzusprechen und mitzunehmen”, so Albrecht.
Gesucht werden laut Angaben des Ministeriums zum einen Bildungsprojekte, bei denen der Umgang mit digitalen Anwendungen erlernt werden kann, wie beispielsweise Seminare, Fortbildungen und Schulungen. Bewerben könnten sich zum anderen auch Projekte, in denen Software, Hardware oder digitale Anwendungen entwickelt werden, die bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement unterstützen.
Das Programm richte sich an gemeinnützige Vereine, Verbände, Stiftungen und Hochschulen aus Schleswig-Holstein. Die eingereichten Projekte sollen aus dem nicht-wirtschaftlichen Bereich kommen. Anträge können bis zum 1. März 2020 schriftlich beim Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung eingereicht werden. (co)

Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren (Deep Link)

Stichwörter: Panorama, Schleswig-Holstein, Digitale Bildung, Förderprogramm, Digital Accelerator



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Panorama
Berlin: Pilotprojekt zur Grundschul-Anmeldung
[22.9.2020] In fünf Berliner Bezirken startet ein Pilotprojekt zur digitalen Anmeldung an einer anderen Grundschule als der Einzugsgrundschule. Eine Ausweitung des Angebots ist für 2021 geplant. mehr...
In Berlin soll es einfacher werden, Kinder an einer anderen als der Einzugsgrundschule anzumelden.
Komm.ONE: Online-Seminare für Kommunen
[22.9.2020] Der kommunale IT-Dienstleister Komm.ONE ergänzt sein Serviceangebot für Kommunen auf dem Weg zur Digitalisierung jetzt unter anderem mit Online-Seminarangeboten. Seit Juni haben sich bereits mehr als 60 Teilnehmer zu Digitallotsen weiterbilden lassen. mehr...
Fraunhofer Fokus: Warn-Apps funktionieren
[15.9.2020] Beim ersten deutschlandweiten Warntag kam es zu erheblichen Pannen beim Einsatz von Warn-Apps durch den Bund. Gleichzeitig zeigte das Warnsystem KATWARN, dass auf den regionalen Einsatz Verlass ist. mehr...
Forschung: Datensouveränität von Bürgern stärken
[15.9.2020] Das Bundesforschungsministerium fördert ein Verbundprojekt der Universität und Stadt Lübeck sowie des Unternehmens MACH. Es sollen Wege gefunden werden, um auf der kommunalen Verwaltungsebene die digitale Souveränität der Bürger zu stärken. mehr...
BMI: App NINA unterstützt Warntag 2020
[10.9.2020] Auch die Warn-App NINA des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) verbreitet am heutigen bundesweiten Warntag einen Probealarm. Mit NINA können wichtige Warnmeldungen für unterschiedliche Gefahrenlagen kommuniziert werden. mehr...
Mit NINA können wichtige Warnmeldungen für unterschiedliche Gefahrenlagen kommuniziert werden, etwa die Gefahrstoffausbreitung oder ein Großbrand.
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 9/2020
Kommune21, Ausgabe 8/2020
Kommune21, Ausgabe 7/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Panorama:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
Aktuelle Meldungen