Kreis Grafschaft Bentheim:
Bürgerportal kommt


[30.1.2020] In den kommenden Monaten wird beim Kreis Grafschaft Bentheim das Bürgerportal OpenKreish@us implementiert. Die kreisangehörigen Kommunen werden das System als OpenRath@us übernehmen.

Kreis Grafschaft Bentheim und Anbieter ITEBO schließen Vertrag für das künftige Bürgerportal. Den Vertrag für ein neues Bürgerportal haben jetzt der Landkreis Grafschaft Bentheim und Anbieter ITEBO unterzeichnet. Das System OpenKreish@us soll nach Angaben der niedersächsischen Kommune in den kommenden Monaten in der Kreisverwaltung implementiert werden. Die Bürger können dann ab Herbst 2020 in wachsendem Maße Dienstleistungen des Landkreises online nutzen.
„Damit werden wir beim Landkreis das Tempo für die Digitalisierung kräftig anziehen“, ist sich Landrat Uwe Fietzek sicher. „Wir gehen den Weg gemeinsam mit unseren Kommunen, die das System als OpenRath@us übernehmen werden.“
Bis Ende 2022 sollen alle Services von Landkreis, Städten und Gemeinden online verfügbar gemacht werden, teilt der Kreis weiter mit. Bürger können sich ein Konto anlegen, dann Anträge stellen, sich über den Sachstand informieren und auch die Gebühren elektronisch bezahlen. „Einfach wird das funktionieren und sehr übersichtlich wird das sein“, verspricht ITEBO-Geschäftsführer Bernd Landgraf.
Innerhalb der Verwaltungen sollen die Abläufe hinter dem Bürgerportal nach Angaben des Kreises papierlos funktionieren und auch für die Mitarbeiter möglichst eine Erleichterung darstellen. „Schon bald nehmen wir das mit einer Stabsstelle Digitalisierung in die Hand. Dort werden wir die Kräfte bündeln und interdisziplinär, also abteilungsübergreifend, angehen“, erläutert Landrat Fietzek. „Da alle Kommunen mit an Bord sind, erwartet die Bürger in nicht allzu weiter Zukunft ein wirklich umfassendes Angebot.“ (ba)

https://www.grafschaft-bentheim.de
https://www.itebo.de

Stichwörter: Portale, CMS, ITEBO, Kreis Grafschaft Bentheim, interkommunale Kooperationen, OpenKreish@us, OpenRath@us

Bildquelle: Kreis Grafschaft Bentheim

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich CMS | Portale
KDO: Mit Kommune365 zum virtuellen Rathaus
[21.2.2020] Bis 2022 müssen Kommunen ihre Dienstleistungen flächendeckend digital anbieten. Die Integrationsplattform KDO-Kommune365 möchte den Verwaltungen den Weg zum virtuellen Rathaus erleichtern. mehr...
Frankfurt am Main: Website in neuem Design
[20.2.2020] Der Web-Auftritt der Stadt Frankfurt am Main präsentiert sich jetzt in neuem Gewand: Die Seite wurde moderner und übersichtlicher gestaltet, ist jetzt barrierefrei und für die Nutzung mit mobilen Geräten optimiert. mehr...
Das neue Design des Web-Auftritts von Frankfurt am Main.
Bayern: Organisationskonto erweitert
[19.2.2020] Dank einer neu geschaffenen Schnittstelle können ab sofort Online-Verwaltungsleistungen beliebiger Anbieter reibungslos über das bayerische Organisationskonto genutzt werden. mehr...
KDN: Taskforce Standardisierung
[18.2.2020] Eine Taskforce Standardisierung im Zuge der OZG-Umsetzung hat der Dachverband kommunaler IT-Dienstleister KDN ins Leben gerufen. Entwickler von regio iT und Südwestfalen-IT (SIT) sollen Konzepte erarbeiten, wie Datenstrukturen und Schnittstellen von der Architektur einzelner Portale entkoppelt und vereinheitlicht werden können. mehr...
Hambühren: Mehr Übersicht nach Relaunch
[12.2.2020] Mehr Service, mehr Übersicht, Barrierefreiheit und ein modernes Design will die Gemeinde Hambühren den Besuchern ihrer neu gestalteten Internet-Seiten bieten. mehr...
Hambühren hat seinen Internet-Auftritt einem Relaunch unterzogen.