Axians Infoma:
Positive Geschäftsentwicklung fortgesetzt


[10.3.2020] Seine dauerhaft positive Entwicklung konnte der Ulmer Software- und Dienstleistungsanbieter Axians Infoma auch 2019 fortsetzen. Mehr als 200 kommunale Verwaltungen in der D-A-CH-Region sind zum Jahresanfang 2020 mit Infoma newsystem in den Echtbetrieb gestartet.

Ziel der nachhaltigen Digitalisierungsstrategie von Axians Infoma ist es, mit innovativen Smart-Government-Lösungen die durchgängige Automatisierung von Verwaltungsabläufen zu ermöglichen. Damit setzte der Ulmer Software- und Dienstleistungsanbieter laut eigenen Angaben seine dauerhaft positive Geschäftsentwicklung auch 2019 fort. Insgesamt starteten mehr als 200 kommunale Verwaltungen in der D-A-CH-Region zum Jahresanfang 2020 mit Infoma newsystem in den Echtbetrieb, teilt das Unternehmen mit. Dazu gehörten unter anderem rund 120 Doppik-Neustarter in Baden-Württemberg, die sich im Rahmen der Partnerschaft mit IT-Dienstleister ITEOS für Infoma newsystem entschieden haben (wir berichteten). Mit den guten Ergebnissen in allen Unternehmensbereichen konnte Axians Infoma eigenen Angaben zufolge die gesteckten Erwartungen noch übertreffen.
Zum erfolgreichen Geschäftsjahr beigetragen hätten die Entscheidungen für Infoma newsystem vieler bundesweiter Neukunden, darunter die Stadt Leutkirch (Baden-Württemberg), der Kreis Borken (Nordrhein-Westfalen) und der Landkreis Leer (Niedersachsen). Auch im Liegenschafts- und Gebäude-Management sowie im Bereich Bauhöfe und kommunale Betriebe stünden zahlreiche Neukunden auf der Liste, wie der Landkreis Reutlingen (Baden-Württemberg), die Stadt Achim (Niedersachsen) sowie die Stadtbetriebe Grevenbroich (NRW) und die Stadt Mölln (Schleswig-Holstein).

Weichen stehen weiterhin auf Wachstum

Für das laufende Geschäftsjahr seien die Weichen weiterhin auf Wachstum gestellt. „Wir werden unsere seit Jahren erfolgreiche Strategie der Entwicklung von marktführenden Produkten und eines hervorragenden Service weiter verfolgen“, erläutert Geschäftsführer Holger Schmelzeisen. „Dabei widmen wir uns verstärkt der Digitalisierung des kommunalen Finanzwesens. Mit der in unserer Digitalen Agenda festgelegten nachhaltigen und langfristigen Digitalisierungsstrategie wollen wir die Kunden bei den Herausforderungen der digitalen Transformation unterstützen und auf dem Weg zu vollständig automatisierten Verwaltungsprozessen kompetent begleiten.“
Die Neu- beziehungsweise Weiterentwicklung digitaler Lösungen und durchgängiger Prozesse habe für Axians Infoma daher auch für die Zukunft oberste Priorität. Bereits in vielen Bereichen ermöglichen die in Infoma newsystem realisierten Digitalisierungsmodule laut Hersteller eine vollständig automatisierte Prozesskette ohne Papier – von der Bedarfsmeldung bis zur elektronischen Akte. Gleiches gelte für den übergreifenden Geschäftsprozess zwischen Steueramt, Kasse und Bürger. Bis zur Möglichkeit des elektronischen Bezahlens laufe auch hierbei alles digital. Dass die neuen Module im Markt gut ankommen, zeigen die gleichermaßen hohen Anfragen bei Bestandskunden wie bei Interessenten.

Smart Government Showcase

Für 2020 stehen laut Axians Infoma neben weiteren funktionalen Neuerungen unter anderem Themen wie komplett digitale Freigaben im Finanzwesen, die Endgeräte-Unabhängigkeit und der dadurch flexible Einsatz von Modern Clients sowie die Weiterentwicklung der Digitalen Agenda auf dem Programm.
Als Teil der Smart-City-Strategie des Mutterkonzerns VINCI Energies Deutschland geht Axians Infoma mit intelligenten Verwaltungsprozessen im Sinne eines Smart Governments die Herausforderungen konsequent an. So lasse sich beispielsweise bereits ein herkömmlicher Hauswasserzähler in einen intelligenten Ableseprozess von Kommunen oder Stadtwerken einbinden. Im Smart Meter Showcase der VINCI Energies Digitalschmiede in Frankfurt am Main können sich Interessenten aktuell einen umfassenden Überblick verschaffen. (ba)

https://www.axians-infoma.de

Stichwörter: Unternehmen, Axians Infoma, Infoma newsystem



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige

zk2020
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen
Axians Infoma: kdvz überzeugt als Technologiepartner
[27.3.2020] Unter den von Axians Infoma ausgezeichneten Best-Practice-Partnern 2019 ist auch die kdvz Rhein-Erft-Rur. Der IT-Dienstleister gewann in der Kategorie Technologiepartner. mehr...
kdvz Rhein-Erft-Rur erhält von Axians Infoma die Auszeichnung als Technologiepartner 2019.
Axians Infoma: ekom21 ist Best-Practice-Partner
[25.3.2020] Der IT-Dienstleister ekom21 ist vom Unternehmen Axians Infoma als Best-Practice-Partner 2019 in der Kategorie Digitalisierungspartner ausgezeichnet worden. mehr...
Gabriele Büsse, Unternehmensbereichsleiterin bei ekom21, bekam die Auszeichnung von Axians Infoma überreicht.
Materna: Neuer CEO ab April
[4.3.2020] Die Materna-Gruppe steht ab April unter neuer Führung: Martin Wibbe wird neuer Vorstandsvorsitzender des IT-Dienstleisters. Aktuell führt Finanzvorstand (CFO) Michael Knopp das Beratungsunternehmen interimsmäßig allein. mehr...
Martin Wibbe ist ab dem 1. April 2020 neuer CEO der Materna-Gruppe.
PD: 103 Gesellschafter
[4.3.2020] Der Gesellschafterkreis der Partnerschaft Deutschland (PD) ist mit vier Kommunen und einem regionalen Zweckverband auf 103 angewachsen. mehr...
SAP: Den Erfindergeist wecken Interview
[2.3.2020] Die Industrie ist bei der Automatisierung weit fortgeschritten, auch die Vorteile von Cloud-Services werden geschätzt. Was kann die öffentliche Hand davon lernen? Kommune21 sprach darüber mit Nikolaus Hagl, Leiter des Geschäftsbereichs Public Sector bei SAP. mehr...
Nikolaus Hagl, Leiter des Geschäftsbereichs Public Sector bei SAP
Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Home Office auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 3/2020

Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
Aktuelle Meldungen