Las Vegas:
Schnelles Handeln nach Cyber-Attacke


[3.4.2020] Las Vegas wurde Anfang Januar Opfer einer Ransomware-Attacke. Dank Cloud Data Management konnten die betroffenen Datensysteme zeitnah wiederhergestellt werden.

Anfang Januar 2020 mussten die Website und mehrere Dienste der Stadtverwaltung von Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada infolge einer Ransomware-Attacke vom Netz genommen werden. Das meldet das Unternehmen Rubrik. Nach Angaben der lokalen Presse sei der Vorfall vermutlich von einem Phishing-Angriff per E-Mail ausgegangen. Etwas mehr als 24 Stunden später hätte sich die Lage jedoch bereits wieder normalisiert. Die Stadtverwaltung Las Vegas informierte: „Nach dem gestrigen Cyber-Sicherheitsvorfall haben wir den vollen Betrieb wiederaufgenommen, und alle Datensysteme funktionieren wieder normal. Dank unserer Software-Sicherheitssysteme und des schnellen Handelns unseres IT-Personals konnten wir glücklicherweise eine potenziell verheerende Situation vermeiden.“ Ein anschließender weiterer Tweet versicherte den Followern, dass keine Daten verloren gegangen und keine persönlichen Daten gestohlen worden seien.
Die Stadtverwaltung von Las Vegas nutzt seit einiger Zeit das Cloud Data Management von Rubrik, berichtet das Unternehmen.

Malware verschlüsselt Daten

Durch die Umstellung hätte die Stadtverwaltung von Las Vegas eine schnelle Wiederherstellung ihrer Datensysteme durchführen und so bereits Ausfälle kritischer Dienste verhindern können. Lester Lewis, Deputy IT Director, erklärt: „Rubrik ist ein sehr wichtiger Partner, wenn es darum geht, wie wir jetzt unsere Prozesse ausführen. Da wir die Entscheidung getroffen haben, eine Smart City zu sein, müssen wie alle anfallenden Daten auch schützen.“
Ransomware wird nach Angaben von Rubrik auch im kommenden Jahrzehnt noch ein Thema sein. Dabei verschlüsselt eine Art Malware die Daten auf dem infizierten Computer, bis der Benutzer den Malware-Akteuren im Austausch für den Verschlüsselungscode ein Lösegeld bezahlt. Ransomware könne ohne diesen Code fast unmöglich entschlüsselt werden. Aber selbst wenn der Benutzer der Lösegeldforderung nachkommt, sei nicht garantiert, dass er alle seine Daten zurückerhält. Werde das Lösegeld nicht bezahlt, werde der Verschlüsselungscode gelöscht. Wenn keine effektive Technologie zur Datenwiederherstellung im Einsatz ist, seien die Daten für immer verloren. (co)

https://www.lasvegasnevada.gov
https://www.rubrik.de

Stichwörter: IT-Sicherheit, International, USA, Las Vegas, Rubrik, Cyber-Attacke, Malware, Ransomware, Cloud Data Management



Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich IT-Sicherheit
IT-Grundschutz: BSI zertifiziert Berater
[2.6.2020] Seit einem Jahr zertifiziert das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Interessierte zum IT-Grundschutz-Praktiker oder -Berater. Die entsprechenden Fortbildungen können bei rund 30 Schulungsanbietern belegt werden. mehr...
Interview: Die Blockchain-Genossen Interview
[28.4.2020] Kommunale IT-Dienstleister haben die Genossenschaft govdigital gegründet, die sich mit der Blockchain-Technologie befasst. Kommune21 sprach mit Geschäftsführer Matthias Kammer über den Aufbau der nötigen Infrastruktur und die Aufgaben. mehr...
Matthias Kammer
BSI: Kompendium zu Videokonferenzsystemen
[23.4.2020] Videokonferenzen sicher nutzen – dazu hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ein Kompendium veröffentlicht. Das Dokument greift die Systematik des IT-Grundschutz-Kompendiums auf. mehr...
AKDB: Dateien sicher austauschen
[20.4.2020] Wer im Homeoffice arbeitet, braucht eine zuverlässige Lösung für den Austausch von Dateien. Kommunen können sich den Cloud-Speicher KommSafe jetzt zu Sonderkonditionen beschaffen. mehr...
IKT Ost: Sicherheitstechnologie von procilon
[16.4.2020] Seine elektronischen Kommunikationsprozesse will das IKT Ost sicher und rechtskonform gestalten. Auch der Beweiswert von Signaturen soll gesichert sein. Das interkommunale IT-Dienstleistungszentrum setzt zu diesem Zweck auf Software des Unternehmens procilon. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

zk2020

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 3/2020
Kommune21, Ausgabe 4/2020
Kommune21, Ausgabe 5/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich IT-Sicherheit:
procilon GROUP
04425 Taucha bei Leipzig
procilon GROUP
Net at Work GmbH
33104 Paderborn
Net at Work GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
Aktuelle Meldungen