Düsseldorf:
Schul-Digitalisierung beschleunigen


[23.4.2020] Die Digitalisierung der Schulen steht in Düsseldorf ganz oben auf der Agenda. Gemeinsam mit der ITK Rheinland werden gerade 15.000 iPads für die Nutzung vorbereitet. In einem Schnellverfahren ist darüber hinaus ein Lern-Management-System an den Start gebracht worden.

Düsseldorf geht die Digitalisierung seiner Schulen im Eiltempo an. Damit für das digitale Klassenzimmer auch die notwendigen Geräte zur Verfügung stehen, hat die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt ihren Schulen kurzfristig 15.000 iPads bereitgestellt. Diese werden nun von der ITK Rheinland auf den Roll-out vorbereitet. Das sei laut dem kommunalen IT-Dienstleister bei der Anzahl eine umfangreiche Aufgabe, zu der neben einer sicheren Konfiguration auch eine optimale Performance und das Sicherstellen des Supports gehören. Die IT-Experten überprüfen zudem die Funktion und Vollständigkeit der zugewiesenen Apps und der vorgesehenen Einstellungen. Darüber hinaus werden sie die vorhandenen Bestandsgeräte auf den neuesten Stand bringen, sodass zu Schulbeginn nach den Sommerferien eine einheitliche Software zur Verfügung steht, meldet die ITK Rheinland. Neben den technischen Voraussetzungen gehöre dazu auch die Unterstützung der Medienbeauftragten bei der Einweisung in den Umgang mit den Geräten. 

LMS in 24 Stunden implementiert

Des Weiteren meldet das Unternehmen itslearning eine Schnelleinführung seines Lern-Management-Systems (LMS). Die Stadt Düsseldorf habe bereits in der Endphase des Ausschreibungsprozesses für itslearning angefragt, ob das LMS auch vorzeitig aktiviert werden könne. „Seit der Coronavirus-Pandemie haben wir nach Möglichkeiten gesucht, wie wir Schulen erreichen können, um Fernunterricht über unser LMS schnell, sicher und systematisch umzusetzen. Wir haben ein Schnell-Starthilfepaket zusammengestellt, um den Zeitrahmen für die Implementierung zu beschleunigen und itslearning innerhalb von 24 Stunden an Schulen zum Laufen zu bringen “, sagt Steve Tucker, CEO bei itslearning. Die Lösung wurde am 18. März 2020 in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt implementiert und wird seither von 100 Schulen genutzt. „Das sind 1.500 Kurse mit über 35.000 Benutzern, davon 2.000 Lehrkräfte. Dies zeigt auch, dass wir diese herausfordernde Situation in eine positive Geschichte verwandeln können”, findet Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel. (sav)

https://www.duesseldorf.de
https://www.itk-rheinland.de
https://itslearning.com/de

Stichwörter: Schul-IT, itslearning, ITK Rheinland, Düsseldorf



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Schul-IT
Nordrhein-Westfalen: Lernen digital weiterentwickeln Bericht
[22.12.2020] Mit LOGINEO NRW können Schulen das Lehren und Lernen datenschutzkonform digital ausgestalten. Die Plattform erlaubt es nicht nur, den Unterricht digital weiterzuentwickeln. Sie erleichtert auch die Kommunikation und die Arbeitsprozesse zwischen den Nutzern. mehr...
Die LOGINEO-Produktfamilie unterstützt vom Lern-Management bis hin zur digitalen Kommunikation.
Holzminden: Komplexe IT-Infrastruktur Bericht
[18.12.2020] Digitalisierung spielt an den Berufsbildenden Schulen Holzminden seit Jahren eine wichtige Rolle. Im pädagogischen Netz werden mehr als 300 Endgeräte mit der Lösung NetMan for Schools verwaltet. Auch von zu Hause aus kann auf das System zugegriffen werden. mehr...
BBS Holzminden: IT ist fester Bestandteil des Unterrichts.
DigitalPakt: Epochale Veränderung Bericht
[16.12.2020] Die Digitalisierung der Schulen und zusätzliche Herausforderungen wie Fernunterricht verlangen Trägern nicht nur ein technisches Umdenken ab. Alles aus eigener Kraft zu schaffen, ist kaum möglich. Dienstleister können dabei unterstützen. mehr...
Tablets können die Unterrichtsqualität steigern.
Baden-Württemberg: itslearning ergänzt Bildungsplattform
[15.12.2020] Das Lern-Management-System itslearning wird Teil der digitalen Bildungsplattform Baden-Württembergs. Es soll neben dem Open-Source-LMS Moodle und dem Videokonferenz-Tool BigBlueButton für alle Schulen im Ländle verfügbar sein. mehr...
Das Lern-Management-System itslearning soll bald für alle baden-württembergischen Schulen verfügbar sein.
Leihgeräte: Gesamtkonzept notwendig Bericht
[9.12.2020] Wenn sich Schulen dazu entscheiden, Leihgeräte für das digitale Lernen bereitzustellen, sollte die technische Komplexität von Services, Administration und Sicherheit nicht unterschätzt werden. mehr...
Der Verleih von Endgeräten ist verwaltungsintensiv.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2021
Kommune21, Ausgabe 12/2020
Kommune21, Ausgabe 11/2020
Kommune21, Ausgabe 10/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Schul-IT:
H+H Software GmbH
37073 Göttingen
H+H Software GmbH
Cloud1X
28195 Bremen
Cloud1X
AixConcept GmbH
52222 Stolberg
AixConcept GmbH
KRAFT Network-Engineering GmbH
45478 Mülheim-Ruhr
KRAFT Network-Engineering GmbH
Aktuelle Meldungen