Emden:
Digitales Fundbüro realisiert


[5.6.2020] Die Stadt Emden hat ihr Fundbüro digitalisiert. Die Lösung VOIS|FB unterstützt jetzt bei der Verwaltung rund um ein Fundstück und ermöglicht eine Anbindung an das Online-Fundbüro-Portal von HSH.

Seit Anfang Juni nutzt die niedersächsische Stadt Emden die VOIS|FB Fundbüro-Software. Installiert hat sie die HSH Niederlassung GS-Computerservice Eschwege. Wie die HSH Soft- und Hardware Vertriebs GmbH mitteilt, verbindet die Software Verlierer, Finder und die kommunale Verwaltung über das hauseigene Online-Fundbüro-Portal. Sie umfasse außerdem zusätzliche Optionen, die auch im Rahmen der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) bis Ende 2022 Relevanz haben. Es sei beispielsweise möglich, VOIS|FB mit anderen Fachverfahren zu verknüpfen. So könne etwa der Status eines verlorenen oder gefundenen Ausweises der Meldebehörde über das Fachverfahren VOIS|MESO angezeigt werden. Falls der Verlierer im Meldebezirk wohnt, kann er unmittelbar informiert werden. Falls nicht, werde der Ausweis an die zuständige Meldebehörde weitergeleitet. Sollte der Betroffene in seinem Meldebereich bereits einen neuen Ausweis beantragt haben, werde vermieden, dass dieser unnötigerweise ausgestellt wird, da die Verwaltung über das Auffinden des Ausweises informiert werde. Bei der Katalogisierung der Fundstücke kommt bei der Dateneingabe die Autovervollständigung zum Einsatz. Das spart nicht nur Zeit, sondern erleichtert auch das Wiederfinden, meldet HSH. Es sei beispielsweise klar, dass die Begriffe Smartphone, Handy oder Mobiltelefon dasselbe meinen und auch entsprechende Markennamen automatisch der Kategorie Mobiltelefon zugeordnet werden. Ebenfalls automatisiert sei die Einhaltung der Fristen zum eventuellen Eigentumserwerb für den Finder, die Vernichtung bei Nichtabholung von Dokumenten oder die potenzielle Versteigerung von Wertgegenständen. Dazu komme ein ressourcenschonender Nebeneffekt: Mobiltelefone, die nicht abgeholt wurden, mussten aus Datenschutzgründen von den kommunalen Fundbüros bisher vernichtet werden. Ab jetzt können sie über den GS-Computerservice Eschwege einer DSGVO-konformen Datenlöschung zugeführt und dann entweder versteigert oder dem Finder mit Eigentumserwerb angeboten werden. (sav)

https://www.emden.de
https://www.fundbuerodeutschland.de
https://www.hsh-berlin.com

Stichwörter: Fachverfahren, HSH, Emden, VOIS|FB, Fundbüro



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
ITEBO: HSH-Fundbüromodul im Portfolio
[4.12.2020] Das Fundbüro VOIS|FB ermöglicht ein umfangreiches Fundsachen-Management. Seit November steht das Fachverfahrensmodul auch auf den Servern des Rechenzentrums von ITEBO für die Kunden der Unternehmensgruppe bereit. mehr...
Kreis Lippe: krz unterstützt bei Corona-Daten
[3.12.2020] Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) unterstützt den Kreis Lippe bei der Pflege und Weiterentwicklung einer Software für die Verwaltung von Corona-Testdaten. mehr...
Frankfurt am Main: Digitale Empfangsterminals im Einsatz
[2.12.2020] Die Online-Terminverwaltung für die Bereiche Zulassung und Führerschein-Ersterteilung der Stadt Frankfurt am Main wurde um drei digitale Empfangsterminals erweitert. Platziert im Ordnungsamt, unterstützen sie die Arbeit der Verwaltungsmitarbeiter. mehr...
Sachsen: Hilfe bei Online-Antragsassistenten
[2.12.2020] Mit der Unterstützung von KISA, Komm24 und dem Land Sachsen haben 58 KISA-Mitglieder die Realisierung von Online-Antragsassistenten in Angriff genommen. Eine der ersten Kommunen war die Stadt Stolpen mit einem Antragsassistenten für die Hundesteueranmeldung. mehr...
Fachverfahren: Melderegister 4.0 Bericht
[27.11.2020] Mit dem Onlinezugangsgesetz geht auch eine Weiterentwicklung der Melderegister einher. Moderne Software-Lösungen sollen die Behörden bei neuen Aufgaben, etwa im Bereich der Identitätssicherung, unterstützen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2020
Kommune21, Ausgabe 11/2020
Kommune21, Ausgabe 10/2020
Kommune21, Ausgabe 9/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Fachverfahren:
GovConnect GmbH
30163 Hannover
GovConnect GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
Aktuelle Meldungen