Studie:
Weniger Web ist mehr


[23.6.2004] Die meisten kantonalen Websites in der Schweiz bieten heute weniger Informationen als noch vor einem halben Jahr. Dadurch wurde laut einer Studie die Qualität der Informationen jedoch verbessert, da unbrauchbare und veraltete Inhalte gelöscht wurden.

Obwohl das Interesse am e-Government zunimmt, hat die Menge an Informationen auf Websites der Schweizer Kantone insgesamt abgenommen. Dies zeigt laut einem Bericht der Neuen Züricher Zeitung eine Studie des Berner Instituts für angewandte Argumentenforschung (IFAA). Rund sieben Prozent der Internet-Informationen seien von den Kantonen im Lauf der letzten sechs Monate abgebaut worden, heißt es in der ArgYou-Studie. Die Untersuchung vergleicht das aktuelle Webangebot mit der Situation vom November 2003. Unter die Lupe genommen wurden die Web-Auftritte aller 26 Schweizer Kantone. Der Abbau bedeute nach Angaben der Autoren der Studie keine Einbußen an Informationen, sondern eher eine Verbesserung. An vielen Stellen seien veraltete Informationen entfernt worden. Zudem seien viele Kantone von interaktiven Angeboten abgekommen. Wer zu Inhalten der Webseite Stellung nehmen oder Auskünfte erhalten wolle, müsse wieder öfter zum Telefonhörer greifen. Die Web-Auftritte der Kantone Basel-Landschaft, Solothurn und Zürich erfüllen die Bedürfnisse der Bürger insgesamt am besten. Am Schluss des Rankings finden sich die Kantone Wallis, Neuenburg, Uri, Thurgau und Jura.

http://www.ifaar.ch

Stichwörter: Studie, Schweiz, Kantone



Druckversion    PDF     Link mailen


Advantic
Weitere Meldungen und Beiträge
Ulm: Startsignal für die Zukunftsstadt
[22.7.2019] Ulm ist mit seinem Projekt „Nachhaltigkeit digital gestalten – Internet der Dinge für alle“ eine der ausgewählten Kommunen im Bundeswettbewerb „Zukunftsstadt 2030“. mehr...
Ulm macht sich auf den Weg zur Zukunftsstadt 2030.
Niedersachsen: Noch viel zu tun beim Datenschutz
[22.7.2019] Für die niedersächsischen Städte, Gemeinden und Kreise sieht die Landesbeauftragte für den Datenschutz noch erheblichen Handlungsbedarf, vor allem bei der Durchführung von Datenschutz-Folgenabschätzungen sowie der Meldung von Datenpannen. mehr...
Rendsburg: Mängel flexibel melden
[22.7.2019] Auf Schäden und Mängel können die Bürger in Rendsburg die Stadtverwaltung jetzt per Mängelmelder aufmerksam machen. mehr...
Kreuzau: Relaunch in sechs Monaten
[22.7.2019] Mit Unterstützung der kdvz Rhein-Erft-Rur hat die Gemeinde Kreuzau innerhalb eines halben Jahres ihren Internet-Auftritt relauncht, der automatisch auch die Social-Media-Kanäle der Kommune bespielt. mehr...
Kreuzau startet mit neuem Internet-Auftritt in die Sommerferien.
Münster: Form-Solutions unterstützt OZG-Umsetzung
[22.7.2019] Die kommunale IT-Anwendergemeinschaft um die Stadt Münster will bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) einheitlich vorgehen. Dazu kooperiert sie unter anderem mit dem Unternehmen Form-Solutions. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

SMART CITY SOLUTIONS: SMART CITY SOLUTIONS part of INTERGEO bringt Inspiration für die Stadt von morgen
[27.6.2019] Umweltfreundlich und effizient soll sie sein – und natürlich lebenswert: die Smart City. Trotz steigender Einwohnerzahlen, immer mehr Verkehr, wachsendem Energiebedarf und einem Mangel an Wohnraum. mehr...
Suchen...

 Anzeige

IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
GiroSolution GmbH
88699 Frickingen
GiroSolution GmbH
ITEBO GmbH
49074 Osnabrück
ITEBO GmbH
MACH AG
23558 Lübeck
MACH AG
Aktuelle Meldungen