Kreis Hameln-Pyrmont:
einfach.digital.leben


[25.6.2020] Seine Aktivitäten im Bereich der Digitalisierung bündelt der Kreis Hameln-Pyrmont künftig unter der Initiative einfach.digital.leben. Unter anderem will die Kommune so die Vielseitigkeit des Themas aufzeigen.

Der Landkreis Hameln-Pyrmont bündelt seine Aktivitäten im Bereich der Digitalisierung unter der Initiative einfach.digital.leben. „Bei der Digitalisierung denken die meisten zunächst an schnelles Internet oder das Smartphone. Digitalisierung ist jedoch weit mehr als ein Technikthema“, erklärt Andreas Pachnicke, Leiter des Dezernats 1. „Unser Landkreis befindet sich mitten im digitalen Wandel. Ein Wandel, dessen Ergebnis noch niemand kennt, der aber alle Lebensbereiche betrifft und Veränderungen verlangt. Wir wollen diesen Wandel aktiv mitgestalten und als Dienstleister Mehrwerte für Bürgerinnen und Bürger anbieten.“
Die neue Initiative informiert unter anderem auf einer eigens dafür eingerichteten Website über die unterschiedlichen Aktivitäten der Kreisverwaltung rund um die Digitalisierung. So hat die niedersächsische Kommune laut eigenen Angaben im Jahr 2019 die Stabsstelle Digitalisierung geschaffen. Gemeinsam haben Verwaltungsleitung und Mitarbeitende eine Digitalisierungsstrategie erarbeitet, welche Handlungsschwerpunkte in den Bereichen Mobilität, Gesundheit, Wirtschaft und Bildung setzt. Darüber hinaus werde mit der Einführung von digitalen Akten und Online-Angeboten an der modernen Verwaltung gearbeitet. Die Maßnahmen werden in einem engen Austausch mit anderen Verwaltungen und der Hochschule Weserbergland geplant.
Neben den Informationen rund um die Digitalisierung in der Kommune sind auf der Website der Initiative auch die Online-Angebote des Landkreises verlinkt. Eine Einbindung von Bürgern per Umfrage und Feedback-Möglichkeit sei geplant. „Der demografische Wandel und der Mangel an Fachkräften stellt uns als Verwaltung vor große Herausforderungen, denen wir mit der Verwaltungsdigitalisierung begegnen wollen“, erläutert Andreas Pachnicke ein weiteres Ziel der Initiative. Neue Arbeitsmethoden, digitale Vorgangsbearbeitung und schlanke Prozesse sollen die Kreisverwaltung deshalb auch in Zukunft als attraktiven Arbeitgeber in der Region positionieren. (ve)

https://einfach-digital-leben.de
https://www.hameln-pyrmont.de

Stichwörter: Politik, Kreis Hameln-Pyrmont, Portale



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik
DO.IT Stuttgart: Katalysator für Digitalisierung Interview
[19.9.2022] Das OZG ist eine Sackgasse für Deutschland, sagt Thomas Bönig im Kommune21-Interview. Der neue Leiter des Amts für Digitalisierung, Organisation und IT (DO.IT) in Stuttgart plädiert für echte digitale Services und erläutert seine Pläne für die Landeshauptstadt. mehr...
Thomas Bönig
Deutscher Landkreistag: Verbandsspitze gewählt
[15.9.2022] Reinhard Sager, Landrat des Kreises Ostholstein, bleibt auch in den kommenden zwei Jahren Präsident des Deutschen Landkreistags (DLT). Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde er einstimmig wiedergewählt. mehr...
Hiddenhausen: Verwaltung wird digitaler
[14.9.2022] Innerhalb von fünf Monaten hat Hiddenhausen eine Digitalisierungsstrategie für die Verwaltung erarbeitet. Insbesondere der demografische Wandel und zunehmende Fachkräftemangel gaben dazu Anlass. Unterstützt wurde die Gemeinde vom Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz). mehr...
Übergabe des Strategiehandbuchs Hiddenhausen.
Hamburg: Digitale Souveränität gesetzlich verankert
[12.9.2022] Der Hamburger Senat hat einen Gesetzentwurf verabschiedet, der die öffentliche Verwaltung verpflichtet, IT-Aufträge ausschließlich an Unternehmen der öffentlichen Hand zu vergeben. Mit diesem neuen IT-Souveränitätsgesetz will die Stadt ihre digitale Unabhängigkeit stärken. mehr...
Bremen: Henning Lühr begleitet digitalen Umbau
[9.9.2022] Das Bremer Bürgeramt sieht sich aktuell mit einer Vielzahl an Herausforderungen konfrontiert. Abhilfe schaffen könnte eine massive Digitalisierung der Dienstleistungen und eine Optimierung des Termin-Management. IT-Verwaltungsexperte Henning Lühr wird der Freien Hansestadt hierbei als Berater zur Seite stehen. mehr...
Weitere FirmennewsAnzeige

3-Way-Match in der Rechnungsprüfung: Der Weg zur No-Touch-Buchung
[26.9.2022] Die Messe Stuttgart hat sich gleich nach ihrem Wechsel auf S/4HANA eines weiteren wichtigen Themas angenommen: der Einrichtung einer ganzheitlichen und SAP-integrierten P2P-Lösung. mehr...
Suchen...

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 09/2022
Kommune21, Ausgabe 08/2022
Kommune21, Ausgabe 07/2022
Kommune21, Ausgabe 06/2022
Kommune21, Ausgabe 05/2022

Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
IT-Guide PlusCC e-gov GmbH
21079 Hamburg
CC e-gov GmbH
GELAS GmbH
71332 Waiblingen
GELAS GmbH
TEK-Service AG
79541 Lörrach-Haagen
TEK-Service AG
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen