cit intelliform:
Identifizierung via yes


[13.7.2020] Die Plattform cit intelliform ermöglicht Bürgern künftig die Authentifizierung über das von vielen Sparkassen und Banken angebotene yes-Konto.

Der Formularanbieter cit unterstützt laut eigenen Angaben den Schweizer Identitätsdienst yes. Dieser basiert auf der Idee, dass Finanzinstitute wie Sparkassen und Banken die Identität ihrer Kontoinhaber bereits gewissenhaft geprüft haben und über das Online-Banking bereits ein Nutzerkonto vorliegt. Dieses könne über den yes-Dienst verwendet werden, um sich für die Nutzung von Online-Anträgen im E-Government auszuweisen (wir berichteten). Hinter dem Schweizer Betreiber yes stehen nach Angaben von cit namhafte Investoren wie die Sparkassen-Finanzgruppe und die Genossenschaftsbanken.
Aktuell vergrößert sich – angetrieben vom Onlinezugangsgesetz (OZG) – das Angebot an digitalen Verwaltungsleistungen deutlich. Eine Hürde für den Bürger bleibe jedoch die Verfügbarkeit eines sicheren Zugangs zu den Leistungen. „Es gibt zwar viele Initiativen wie Service- und Bürgerkonten oder eID, aber letztlich stellt sich immer die Frage, welche dieser möglichen Authentifizierungsverfahren einem konkreten Bürger bekannt und wie hoch die Durchdringung in der Bevölkerung ist“, sagt Klaus Wanner, geschäftsführender Gesellschafter bei cit. „Um diesem Henne-Ei-Problem zu entkommen, unterstützen wir als E-Government-Plattform möglichst viele Identitätsdienste. Mit yes ist nun ein neuer Player hinzugekommen, der aufgrund seiner engen Verzahnung mit Sparkassen und Banken ein breites Nutzerpublikum anspricht.”

Pay-Dienst integriert

Die Anbindung des yes-Identitätsdienstes ist im Rahmen einer Kooperation mit GiroSolution erfolgt. Seit vielen Jahren unterstütze cit intelliForm die E-Payment-Lösung GiroCheckout von GiroSolution. Mit der Multi-Bezahllösung könne der Bürger Gebühren und Abgaben über alle gängigen Online-Bezahlverfahren wie giropay, paydirekt Kreditkarten oder Lastschriftverfahren einfach und komfortabel begleichen.
„Bürger und Verwaltungen profitieren gleichermaßen davon, dass die weit verbreitete Plattform cit intelliForm nun den yes-Identitätsdienst unterstützt. Den Bürgern steht so ein bekannter und sicherer Weg zur Identifikation zur Verfügung, der sofort einsetzbar ist. Damit sinken die Hürden zur Nutzung des digitalen Angebots und die Verwaltungen profitieren von einer höheren Online-Quote bei Anträgen”, sagt GiroSolution-Geschäftsführer Volker Müller. (hm)

https://www.cit.de
https://www.girosolution.de
https://yes.com

Stichwörter: Digitale Identität, cit, Authentifizierung, yes, GiroSolution



Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Digitale Identität
Wiesbaden/Bad Homburg: Hochzeitsbürokratie digital erledigen
[18.1.2023] In Wiesbaden und Bad Homburg können Paare die Hochzeitsbürokratie mittlerweile online erledigen. Dazu gehört auch die Anmeldung zur Eheschließung. In Wiesbaden kann diese sowohl per Videoidentifikation als auch mit der eID-Funktion des Personalausweises abgewickelt werden. mehr...
Vor und nach dem Ja-Wort müssen Paare zahlreiche bürokratische Angelegenheiten erledigen. In Wiesbaden und Bad Homburg geht dies meist digital.
OZG: Status quo und Ausblick für BundID
[19.12.2022] Das Nutzerkonto Bund ist ein wichtiger OZG-Baustein: Es erlaubt die sichere, nutzerfreundliche Identifikation bei Online-Behördengängen. Das Jahr 2022 brachte einen Nutzerrekord, anbindungsinteressierte Bundesländer und neue Online-Dienste, die nun mit BundID zugänglich sind. mehr...
Im Jahr 2022 fiel der Startschuss zur Nachnutzung der BundID.
Österreich: Start der eAusweis-Plattform
[31.10.2022] Mit dem digitalen Führerschein ist in Österreich die digitale Ausweis- und Nachweisplattform eAusweis gestartet. Per QR-Code kann der Führerschein nun in der eAusweis-App angezeigt werden. Perspektivisch sollen alle Ausweise und Nachweise per Smartphone vorgelegt werden können. mehr...
In Österreich kann der Führerschein jetzt digital vorgelegt werden.
Studie: Zero Trust und passwortlose Zugänge
[1.9.2022] Das Access-Management-Unternehmen Okta hat eine globale Studie zu Zero Trust publiziert. Demnach holen Unternehmen in Europa bei der Umsetzung einer Zero-Trust-Strategie auf. Auch Behörden setzen auf Identity als Sicherheitskonzept, haben aber Nachholbedarf. mehr...
Online-Ausweis: 120.000 Aktivierungen in sechs Monaten
[16.8.2022] Seit sechs Monaten können die Aktivierung und die PIN für den Online-Ausweis ohne persönliches Erscheinen beim Bürgeramt online beantragt werden. Die Nachfrage für dieses Angebot ist deutlich höher als erwartet: rund 120.000 Aktivierungen erfolgten bisher mit dem neuen Webservice. mehr...