Offenbach:
Neuer Online-Dienst ALG II


[6.8.2020] Das Kommunale Jobcenter der Stadt Offenbach MainArbeit ist mit seinem neuen Online-Dienst ALG II in den Praxistest gestartet. Als Technologie kommt unter anderem das Antragsmanagement 4.0 des Unternehmens Form-Solutions zum Einsatz.

Einen neuen Online-Dienst ALG II zur Beantragung auf Leistung zur Sicherung des Lebensunterhalts hat das Kommunale Jobcenter der Stadt Offenbach MainArbeit vorgestellt. Mit der Live-Schaltung startet das kommunale Jobcenter in Hessen den Praxistest und sammelt erste Erfahrungen im Echteinsatz. Wie das Unternehmen Form-Solutions mitteilt, entstand der Dienst im Rahmen des Arbeitskreises des Fachverfahrens LÄMMkom LISSA. Auch die Ergebnisse eines Digitalisierungslabors sind mit eingeflossen (wir berichteten). Als Technologie kommt das Antragsmanagement 4.0 von Form-Solutions zum Einsatz, das ALG II anhand fachlicher Vorgaben über einen intelligenten Antragsassistenten mit knapp 7.000 Komponenten umgesetzt hat. Validierungen und interaktive Elemente zur Anzeige und Prüfung vorqualifizierter Daten sorgen dafür, dass Antragsteller lediglich die in der individuellen Situation relevanten Daten eintragen müssen und damit für Jobcenter die Qualität der eingereichten Anträge steigt, meldet das Unternehmen.
Eingebunden ist der Online-Dienst in das Dokumenten-Management-System enaio von Optimal Systems sowie in die Portalstrukturen des IT-Dienstleisters tec2date, welcher den Internet-Auftritt und das Kundenportal für MainArbeit umgesetzt hat.
Ab Oktober 2020 soll darüber hinaus die medienbruchfreie Übergabe der Kerndaten inklusive Fallanlage an das Fachverfahren LÄMMkom LISSA vom Unternehmen Lämmerzahl möglich sein, meldet Form-Solutions. Weitere Online-Dienste aus dem Bereich SGB II seien bereits in Planung. (sav)

https://www.mainarbeit-offenbach.de
https://www.form-solutions.de

Stichwörter: Fachverfahren, Lämmerzahl, Form-Solutions, Stadt Offenbach, MainArbeit, Formular-Management



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fachverfahren
Kreis Borken: Digitalisierung im Rettungsdienst
[1.12.2021] Der Kreis Borken investiert stetig in die Digitalisierung seines Rettungsdienstes. Aktuell leistet die IT in vier Bereichen Unterstützung. mehr...
Vereint für einen digitalisierten Rettungsdienst: Mitglieder der Feuer- und Rettungswache sowie der Kreisverwaltung Borken.
Bremen: Vereinheitlichung des Unternehmenskontos
[24.11.2021] Auf Basis der ELSTER-Technologie setzt Bremen jetzt wichtige Module beim Unternehmenskonto um. Den Auftrag hierfür hat die Freie Hansestadt vom IT-Planungsrat erhalten. mehr...
Bei der Vertragsunterzeichnung.
Göttingen: Per Klick zum Kita-Platz
[24.11.2021] In der Stadt Göttingen erfolgt die Vergabe von Kita-Plätzen ab sofort digital und zentral. Über das neue Portal Kita-Platz von Hersteller Nolis können Eltern sich umfassend informieren und ihre Anmeldung abgeben. mehr...
Darmstadt: Online-Service im Meldewesen
[22.11.2021] Die Stadt Darmstadt hat einen neuen Online-Service im Meldewesen gestartet. Zahlreiche Dokumente können nun ohne Vorsprache digital beantragt werden. Auch die Bearbeitungszeiten verkürzen sich. mehr...
Mannheim / Main-Taunus-Kreis : Selfies für den Führerschein
[18.11.2021] Der digitale Führerscheinantrag wird in Hessen nunmehr im dritten Landkreis angeboten. Die Stadt Mannheim pilotiert diese von Hessen entwickelte OZG-Leistung – damit ist Baden-Württemberg das erste Bundesland, das den digitalen Führerscheinantrag nachnutzt. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021
Kommune21, Ausgabe 8/2021

Form-Solutions GmbH
76137 Karlsruhe
Form-Solutions GmbH
Aktuelle Meldungen