Brandenburg:
Glasfaser für die Prignitz


[21.8.2020] Die Telekommunikationsgesellschaft WEMACOM – ein Joint Venture des Schweriner Energieversorgers WEMAG und der Stadtwerke Schwerin – ist nun auch in Brandenburg tätig und soll dort bis Mitte 2023 fünf Gemeinden ans Glasfasernetz anschließen.

Glasfaserausbau in der Prignitz Die Telekommunikationsgesellschaft WEMACOM, ein Joint Venture des Schweriner Energieversorgers WEMAG und der Stadtwerke Schwerin, sorgt für schnelles Internet in Mecklenburg-Vorpommern. In insgesamt 32 Projektgebieten ist die WEMACOM hier bereits laut eigenen Angaben tätig. Nun erhielt das Unternehmen den ersten Zuschlag im benachbarten Bundesland Brandenburg. Bis Juni 2023 soll die WEMACOM 224 Kilometer Glasfaser-Trasse im Landkreis Prignitz bauen und damit fünf Gemeinden ans Breitband-Netz bringen. Für den Ausbau wurden im Rahmen der Bundesförderung Breitband insgesamt rund 24,6 Millionen Euro Fördermittel bewilligt. Zu dem Projektgebiet gehören die Gemeinden Perleberg, Karstädt, Lanz, Lenzen (Elbe) und Lenzerwische. Die rund 1.100 Haushalte im Gebiet sind förderfähig und haben die Möglichkeit, sich einen kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss zu sichern. „Die Erfahrungen, die wir beim Ausbau in Mecklenburg-Vorpommern gesammelt haben, nehmen wir gerne mit nach Brandenburg“, sagt WEMACOM-Geschäftsführer Volker Buck. (sib)

https://www.wemacom-breitband.de
https://www.wemag.com

Stichwörter: WEMAG, Prignitz, Breitband, Glasfaser, WEMACOM

Bildquelle: WEMAG, Stephan Rudolph-Kramer

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
München: Meilenstein beim Glasfaserausbau
[25.1.2021] Für 200.000 Wohn- und Geschäftseinheiten in München ist der Ausbau des Glasfasernetzes nun abgeschlossen. Ende 2021 sollen über 630.000 Haushalte und Betriebe am Glasfasernetz sein. Damit wären 70 Prozent der Münchner gigabit-fähig. mehr...
Zweite Ausbauphase in München auf der Zielgeraden: 200.000 Anschlüsse wurden von den Münchner Stadtwerken (SWM) an Glasfaseranbieter M-net übergeben.
M-net / Deutsche Glasfaser: Kooperation für Glasfaser in Bayern
[19.1.2021] In Bayerisch-Schwaben und im Münchner Umland sollen rund 60.000 neue Glasfaseranschlüsse verlegt werden. Für den Ausbau arbeiten die Unternehmen M-net und Deutsche Glasfaser zusammen. mehr...
Um das Glasfasernetz in Bayerisch-Schwaben und im Münchner Umland weiter auszubauen, kooperieren nun die Unternehmen M-net und Deutsche Glasfaser.
Schleswig-Holstein: Mobilfunkausbau schreitet voran
[23.12.2020] Positive Mobilfunk-Bilanz für Schleswig-Holstein: In einem Jahr konnten bis zu 49 Prozent der Funklöcher im Land beseitigt werden. Weitere Lückenschlüsse und der Ausbau des 5G-Netzes sollen folgen. mehr...
Ein Jahr nach dem Mobilfunk-Gipfel in Schleswig-Holstein haben die Netzbetreiber zwischen 12 und 49 Prozent der weißen LTE-Flecken in ihrem jeweiligen Netz geschlossen.
Brandenburg: Deutsche Beihilfen für Mobilfunk-Ausbau
[22.12.2020] 55 Millionen Euro erhält das Land Brandenburg an Fördergeldern für den Ausbau von Mobilfunknetzen in unterversorgten Gebieten. Die deutschen Beihilfen wurden jetzt durch die EU-Kommission genehmigt. mehr...
Hessen: Digitalportal für den Gigabitausbau
[4.12.2020] In Hessen soll ein neues Online-Portal Kommunen dabei unterstützen, den Breitband-Ausbau zu beschleunigen. GigaMaP liefert Statusinformationen und konkrete Planungshilfen; ein Teil der dort hinterlegten Daten kann auch von der Öffentlichkeit eingesehen werden. mehr...
Das Online-Portal GigaMaP  soll Hessens Kommunen beim Breitband-Ausbau unterstützen.
Suchen...

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 1/2021
Kommune21, Ausgabe 12/2020
Kommune21, Ausgabe 11/2020
Kommune21, Ausgabe 10/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
Aktuelle Meldungen