Markgröningen:
Effizient rekrutieren


[25.9.2020] IT-Dienstleister Komm.ONE hat in Markgröningen das Bewerber-Management-System von MHM HR implementiert. Im nahe gelegenen Gerlingen wird gerade der Testbetrieb vorbereitet.

HR-Software verbessert Bewerbungsprozesse. Die Städte Markgröningen und Gerlingen im Kreis Ludwigsburg in Baden-Württemberg nutzen das Bewerber-Management-System des Stuttgarter Software-Anbieters MHM HR. Für die Städte sowie den Landkreis verantwortet der IT-Dienstleister Komm.ONE die Implementierung und das Customizing der Anwendung. Die Bewerbungsvorgänge liefen in Markgröningen bis zum Jahr 2016 größtenteils manuell über Microsoft Word ab und waren aufwendig sowie zeitintensiv. Das änderte sich mit der Einführung von MHM eRECRUITING. Komm.ONE implementierte die Lösung in weniger als zwei Monaten. „Wir waren mit der Software vom ersten Tag an viel effizienter“, berichtet Frank Last, Fachgebietsleiter Personal und Organisation bei der Stadt Markgröningen. „Sachbearbeiter, Führungskräfte, Personalratsmitglieder und Gleichstellungsbeauftragte sehen, an welchem Punkt sich eine Bewerbung gerade im Verfahren befindet. Alle Beteiligten können sofort die nötigen Entscheidungen treffen und haben mit Blick auf den Datenschutz nur Zugriff auf die für sie relevanten Informationen.“

Moderner Arbeitgeber

MHM eRECRUITING überzeugte auch die Stadt Gerlingen. „In Zeiten des Fachkräftemangels müssen wir uns als attraktiver, innovativer und moderner Arbeitgeber präsentieren, bei dem man sich digital und einfach bewerben kann“, sagt Dirk Oestringer, Bürgermeister von Gerlingen. „Die Einführung des Systems von MHM HR ist aber keine reine Image-Sache, sondern hat auch einen ganz pragmatischen Hintergrund. Schließlich wollen wir schnell mehr und bessere Bewerbungen auf unsere Stellen erhalten.“ Die Entscheidung fiel nach einer Dienstreise ins nahe gelegene Markgröningen. Petra Fuchs, Abteilungsleiterin Personal und Organisation bei der Stadt Gerlingen, erinnert sich: „Wir waren sehr angetan vom Handling der Bewerbungen, dem Erstellen von Bewerberübersichten, Prioritätenliste und Eingangsbestätigungen sowie dem Nachvollziehen aller administrativen Vorgänge rund um die Bewerbung.“ Auch Datenschutz und -sicherheit waren ausschlaggebend. Komm.ONE nimmt momentan in Gerlingen die Feinjustierungen für den Testbetrieb vor.

Positives Feedback

In Markgröningen läuft der Bewerbungsprozess mit der Lösung im Schnitt um 60 Prozent schneller ab. 2019 schrieb die Kommune 127 Stellen aus; auf eine Ausschreibung bewarben sich drei bis fünf Personen. Diese Unterlagen gilt es zu prüfen, und bei Eignung müssen die Bewerber zu Vorstellungsgesprächen eingeladen werden. Von den Bewerbern bekommt die Stadt durchweg positives Feedback. Für sie hat sich der Prozess auch beschleunigt und vereinfacht.
Aktuell setzen mehrere Dutzend Kommunen die MHM-HR-Software ein. Die Personalfälle reichen dabei von 150 in kleineren Kommunen bis hin zu mehreren Tausend bei der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart. „Als ein weiterer Vorteil der Lösung erweist sich die Multiposting-Funktion, mit der per Klick eine Stellenausschreibung im responsiven Design gleichzeitig über verschiedene Portale und Kanäle geschaltet und so die Sichtbarkeit erhöht wird“, erläutert Yücel Dogan von Komm.ONE.

Martina Kuckuk ist freie Journalistin in München.

https://www.komm.one
https://www.markgroeningen.de
https://www.gerlingen.de
Dieser Beitrag ist in der Ausgabe September 2020 von Kommune21 im Schwerpunkt Personalwesen erschienen. Hier können Sie ein Exemplar bestellen oder abonnieren. (Deep Link)

Stichwörter: Personalwesen, Komm.ONE, Markgrönigen, Gerlingen, Bewerber-Management-System

Bildquelle: MHM HR

Druckversion    PDF     Link mailen




 Anzeige


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Personalwesen
McKinsey-Studie: Massiver Fachkräftemangel bis 2030
[2.2.2023] Bis 2030 werden im öffentlichen Dienst insgesamt 840.000 Fachkräfte fehlen, viele im IT-Bereich. Das prognostiziert das Beratungsunternehmen McKinsey in einer aktuellen Studie und rät neben Neueinstellungen und Weiterbildung zu einem Austausch von Best Practices unter Behörden. mehr...
Im öffentlichen Dienst bleiben in den kommenden Jahren zahlreiche Stellen unbesetzt.
Personalgewinnung: Stadtverwaltungen brauchen Fans Bericht
[31.1.2023] Personalgewinnung beginnt nicht erst mit der Stellenausschreibung. Wenn öffentliche Arbeitgeber mit anderen Branchen erfolgreich um Fachkräfte konkurrieren wollen, müssen sie ihre Stärken nach vorne spielen, attraktiver werden und bereits junge Menschen von sich begeistern. mehr...
Um junge Arbeitnehmer für sich einzunehmen, muss der öffentliche Dienst sein großes Potenzial als attraktiver Arbeitgeber zeigen.
Eppingen: E-Learning stärken Bericht
[30.1.2023] Online-Trainings waren in Eppingen als Überbrückungslösung in Pandemiezeiten gedacht. Nun breitet sich das E-Learning immer weiter aus. Dabei geht es weniger um die Vermittlung von Fachwissen als vielmehr um eine flexible und breit gefächerte Weiterbildung. mehr...
Eppingen setzt auf Weiterbildung mit dem E-Learning Anbieter GoodHabitz.
Detmold: Sprungbrett für die Karriere Interview
[24.1.2023] Vielfältige Krisen und der Fachkräftemangel bedrohen die Leistungsfähigkeit der Verwaltung. Mit welchen Personalstrategien die Stadtverwaltung Detmold dem begegnet, erläutert Miriam Mikus, Erste Beigeordnete und Kämmerin, im Kommune21-Interview. mehr...
Dr. Miriam Mikus, Kämmerin der Stadt Detmold
Personalgewinnung: Moderne Wege gehen Bericht
[17.1.2023] Wirksame Personalgewinnungsstrategien zu nutzen, wird für öffentliche Arbeitgeber immer wichtiger, um die benötigten Fachkräfte zu finden. Dazu gehören etwa eine ansprechende Arbeitgeber-Website, moderne Kommunikationswege und virtuelle Vorstellungsgespräche. mehr...
Auf der Suche nach dem Perfect Match neue Ansätze nutzen.
Suchen...

 Anzeige



Aboverwaltung


Abbonement kuendigen

Abbonement kuendigen
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Personalwesen:
AIDA ORGA GmbH
75391 Gechingen
AIDA ORGA GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
Aktuelle Meldungen