Haan:
Tele Columbus erweitert Glasfasernetz


[11.9.2020] Im nordrhein-westfälischen Haan ist der Startschuss für ein umfangreiches Glasfaserausbau-Projekt gefallen. Rund 1.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten sollen bis Ende 2022 ans Gigabit-Netz angeschlossen werden.

In der nordrhein-westfälischen Stadt Haan und deren Stadtteil Gruiten beginnt ein umfangreiches Glasfaser-Ausbauprojekt. Wie das Unternehmen Tele Columbus mitteilt, sollen dort rund 1.100 Wohnungen und Gewerbebetriebe eine leistungsfähige Internet-Verbindung mit 1.000 Mbit/s erhalten. Erste Netzabschnitte sollen Anfang 2022 in Betrieb gehen, der Abschluss aller Arbeiten sei bis Ende 2022 geplant. Es werden umfangreiche Tiefbauarbeiten auf 80 Kilometer Trassenlänge notwendig. Dem Projektstart seien eine aufwendige Bedarfsermittlung, Förderzusagen durch Bund und Land sowie eine europaweite Ausschreibung vorausgegangen. Durchgeführt wird das Projekt nun vom Glasfaser-Netzbetreiber Tele Columbus und dessen Tochterunternehmen pepcom. Primäres Projektziel sei die Anbindung der 1.100 Wohn- und Gewerbeeinheiten, eines Krankenhauses und mehrerer Schulen. Dort seien bisher Internet-Geschwindigkeiten von weniger als 30 Mbit/s möglich. Darüber hinaus will Tele Columbus eigenwirtschaftlich weitere Liegenschaften anschließen, die sich für einen schnellen Glasfaseranschluss interessieren. Zusammen mit den Anschlüssen sollen Internet-Zugänge angeboten werden; auf das Glasfasernetz können sich aber auch andere Anbieter aufschalten.
Christopher Koch, der bei Tele Columbus Großkunden und Infrastrukturprojekte in der Region Südwest betreut, hebt die gute Zusammenarbeit mit der Kommune hervor. Das Projekt sei von der Stadtspitze und vom Leiter der städtischen Wirtschaftsförderung, Jürgen Simon, hervorragend vorbereitet worden, so Koch. (sib)

https://www.haan.de
https://www.telecolumbus.com

Stichwörter: Breitband, Tele Columbus, pepcom, Glasfaser



Druckversion    PDF     Link mailen



Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband
Baden-Württemberg: Seid umschlungen Millionen
[2.12.2021] Der Breitbandausbau in den Regierungsbezirken Stuttgart und Tübingen erhält einen kräftigen Schub. Dies ermöglicht eine weitere Förderung des Landes Baden-Württemberg in Höhe von 70,5 Millionen Euro. mehr...
Trebbin: Startsignal für den Glasfaserausbau
[1.12.2021] Nach intensiven Recherchen haben die brandenburgische Stadt Trebbin und DNS:NET jetzt eine Kooperationsvereinbarung für den eigenwirtschaftlichen Ausbau des Glasfasernetzes unterzeichnet. Angeschlossen werden sollen über 6.000 Haushalte. mehr...
Odenwaldkreis: WLAN-Aufforstung schreitet voran
[29.11.2021] Dank einem Förderbescheid für die Gemeinde Brombachtal sind Digitale Dorflinden jetzt auch in einer Kommune des Odenwaldkreises präsent. Damit profitieren nun alle Landkreise in Hessen von dem Landesprogramm zur Einrichtung öffentlicher WLAN-Hotspots. mehr...
Kreis Nordwestmecklenburg: Schulen erhalten Anschluss
[29.11.2021] Glasfaserschnelles Internet ist wichtig für den Bildungsbereich. Im Kreis Nordwestmecklenburg erhalten deshalb sukzessive alle Schulen einen solchen Anschluss. Die entsprechenden Ausbaumaßnahmen befindet sich bereits auf der Zielgeraden. mehr...
Router-Übergabe für das Glasfaser-Internet im Kreismedienzentrum Nordwestmecklenburg.
BREKO: Statement zum Koalitionsvertrag
[29.11.2021] Der Glasfaserverband BREKO hat sich zum Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP geäußert. Der Verband zeigte sich mit vielen Punkten zufrieden: Die Koalition setze in ihrem Vertrag die richtigen Impulse, um den Glasfaserausbau in Deutschland voranzubringen. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 12/2021
Kommune21, Ausgabe 11/2021
Kommune21, Ausgabe 10/2021
Kommune21, Ausgabe 9/2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:
goetel GmbH
37079 Göttingen
goetel GmbH
Aktuelle Meldungen