Open Source:
Behörden-Desktop zum Download


[8.7.2004] Der auf dem LinuxTag 2004 vorgestellte Behörden-Desktop steht ab sofort zum Download bereit. Dabei handelt es sich um ein Debian Woody, das um OpenOffice sowie KDE 3.2.2 erweitert wurde.

Auf dem LinuxTag 2004 stellte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) den im Rahmen des Projektes zur Erprobung von Open-Source-Software (EPROSS) entwickelten Behörden-Desktop vor. Den komplett auf freier Software basierenden Desktop gibt es sowohl als Live- wie auch als Installations-CD, beide auf Basis von Debian Stable (Woody), erweitert um aktuelle Programmversionen, wie KDE 3.2.2 sowie Mozilla 1.5 und OpenOffice.org 1.1.1 mit KDE-Integration. Besonders interessant an den CDs ist, dass sie sämtliche Daten auf der Festplatte in verschlüsselten Dateisystemen speichern. Das Mailprogramm KMail ist mit einem integrierten Viren- und Spam-Schutz versehen sowie auf das Versenden und Empfangen von verschlüsselten e-Mails (GnuPG und S/MIME) hin vorkonfiguriert und mit allen Behördenzertifikaten ausgestattet. Außerdem ist eine vorkonfigurierte Personal Firewall enthalten. Von der Live-CD kann man Linux ohne Installation direkt starten. Alternativ dazu gibt es die Installations-CD, mit der langwierige und umständliche Installationsprozesse umgangen werden. Auf der Website des BSI kann die Live-CD als ISO-Datei heruntergeladen werden. Zusätzlich steht dort die Installations-CD als ISO-Datei bereit. (al)

http://www.bsi.bund.de

Stichwörter: Linux, Behörden-Desktop, Open Source, Open-Source-Software, Desktop



Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge
BMI: Digitale Kompetenzen gebündelt
[2.6.2020] Bundesinnenminister Horst Seehofer will die Digitalisierung schneller voranbringen. Alle dafür erforderlichen Kräfte werden deshalb in einer eigenen Abteilung „Digitale Verwaltung“ gebündelt. Leiter der neuen Abteilung wird ein altgedienter Experte für Verwaltungsdigitalisierung. mehr...
Bundesinnenminister Horst Seehofer will die Digitalisierung schneller voranbringen.
Serie 10 Gebote für Kommunen: 5 – Wir müssen über Kunden sprechen – denn die Kommune hat Kunden Bericht
[2.6.2020] Bürger, Unternehmen, Investoren und Touristen sollten von Kommunen nicht als Bittsteller oder Antragsnummer, sondern als Kunden betrachtet werden, schreibt Autor Dominic Multerer. Um das richtige Service-Angebot für ihre Kundschaft zu finden, können beispielsweise Online-Handel oder Online-Banking als Inspirationsquellen dienen. mehr...
Dominic Multerer
BMWi: Herausragende Reallabore ausgezeichnet
[2.6.2020] Neun Reallabore für Innovation und Regulierung wurden jetzt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ausgezeichnet. Bundewirtschaftsminister Peter Altmaier lobt die Preisträger und fordert zugleich mehr Einsatz von der Politik, sodass weitere Erprobungsprojekte möglich werden. mehr...
Die neun Siegerprojekte des BMWi-Wettbewerbs um den Innovationspreis Reallabore wurden aus insgesamt 125 Beiträgen ausgewählt.
Burgenlandkreis: Serviceportal freigeschaltet
[2.6.2020] Das Serviceportal des Burgenlandkreises ist mit seinem ersten Online-Dienst, einem Antragsverfahren für die vorzeitige Eröffnung von Speisewirtschaften im Rahmen der Corona-Pandemie gestartet. mehr...
Ab jetzt steht den Bürgern im Burgenlandkreis das neue Serviceportal zu Verfügung.
ITK Rheinland: Unterstützung für mobiles Arbeiten
[2.6.2020] Vor allem der gestiegene Bedarf an mobilen Arbeitsmöglichkeiten fordert Verwaltungen seit Beginn der Corona-Krise. ITK Rheinland unterstützt die Verbandskommunen dabei mit verschiedenen Angeboten. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

zk2020

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 3/2020
Kommune21, Ausgabe 4/2020
Kommune21, Ausgabe 5/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020

IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
Kommunix GmbH
59425 Unna
Kommunix GmbH
wer denkt was GmbH
64293 Darmstadt
wer denkt was GmbH
rexx systems GmbH
20097 Hamburg
rexx systems GmbH
Aktuelle Meldungen