Infoma:
Zufriedene Bilanz


[9.7.2004] Das auf Software für das kommunale Finanzwesen spezialisierte Unternehmen Infoma Software Consulting meldet Umsatzsteigerungen und zahlreiche Neukunden.

Mit einer Reihe zukunftsweisender neuer Projekte hat das Unternehmen Infoma Software Consulting GmbH das erste Quartal des aktuellen Geschäftsjahres abgeschlossen. Damit setzen die Ulmer den kontinuierlichen Erfolgskurs der Vergangenheit fort. Allein im letzten Fiskaljahr (1.4.2003 - 31.3.2004) konnte das Unternehmen seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um mehr als 30 Prozent steigern. Ausschlaggebend für das stetige Wachstum ist nach Ansicht von Infoma-Geschäftsführer Eberhard Macziol, dass man aufgrund eines frühzeitigen Engagements bei der Software-Neuentwicklung den Kunden eine zukunftssichere Umsetzung des neuen Steuerungsmodells gewährleisten könne. "Mit newsystem kommunal erhalten die Kommunen bereits jetzt ein fertig entwickeltes und vollständig verfügbares Verfahren, das alle Anforderungen hinsichtlich des neuen kommunalen Finanzwesens abdeckt", erklärte Macziol. Vor allem die Flexibilität des Datenmodells sei eines der wesentlichen Kriterien für den Erfolg. Es berücksichtigt neben der Doppik gleichermaßen die Kameralistik und erweiterte Kameralistik. Zu den nahezu 100 Neukunden, die Infoma im abgelaufenen Geschäftsjahr 2003/04 gewinnen konnte, gehören beispielsweise die GKD Paderborn mit 19 angeschlossenen Verwaltungen in Nordrhein-Westfalen und den neuen Bundesländern sowie der niedersächsische Landkreis Schaumburg. (sas)

http://www.infoma.de

Stichwörter: Infoma, Infoma Software Consulting, newsystem kommunal, Finanzwesen, Doppik, Kameralistik, Rechnungswesen



Druckversion    PDF     Link mailen


ekom21
Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
Lauter-Bernsbach: Fusion und Modernisierung Bericht
[4.11.2019] Die sächsischen Gemeinden Lauter und Bernsbach haben zur Stadt fusioniert und in diesem Zuge auch ihre Verwaltungssysteme zusammengeführt. Dabei rüsteten sie auf ein Software-Paket von Anbieter DATEV um. Die Modernisierung zahlt sich aus. mehr...
Lauter-Bernsbach: neue Stadt, neue Software.
Hamburg: Migration auf SAP HANA abgeschlossen
[27.9.2019] In Hamburg laufen jetzt die Systeme für das Finanz- sowie das Planungs- und Berichtswesen auf der Datenbank SAP HANA. Für die Migration zeichnete der IT-Dienstleister Dataport verantwortlich. mehr...
E-Rechnung: Thüringen nutzt Plattform des Bundes
[19.9.2019] Thüringen wird das zentrale E-Rechnungsportal des Bundes nutzen und damit Kosten sparen. Die Kommunen des Freistaats sind ebenfalls berechtigt, auf die Plattform zurückzugreifen. mehr...
Hamburg / Nordrhein-Westfalen: Doppik sollte Standard werden
[13.9.2019] Fünf Thesen, warum die Doppik hierzulande flächendeckend angewendet werden sollte, haben die Länder Nordrhein-Westfalen und Hamburg formuliert. mehr...
Pößneck: ECM/DMS-Erweiterung mit ab-data
[11.9.2019] Seit zwei Jahren setzt die Stadt Pößneck auf Software aus dem Hause ab-data und vergrößert dabei kontinuierlich den Funktionsumfang. Aktuell steht die Einführung der ab-data-Erweiterung d.3 ECM/DMS an. mehr...
Suchen...

 Anzeige

Aktionscode für Kommune21-Leser:
SCW-K21
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
IT-Guide PlusDATEV eG
90429 Nürnberg
DATEV eG
KID Magdeburg GmbH
39104 Magdeburg
KID Magdeburg GmbH
WMD Group GmbH
22926 Ahrensburg
WMD Group GmbH
Axians Infoma GmbH
89081 Ulm
Axians Infoma GmbH
OrgaSoft Kommunal GmbH
66119 Saarbrücken
OrgaSoft Kommunal GmbH
Aktuelle Meldungen