Infoma:
Zufriedene Bilanz


[9.7.2004] Das auf Software für das kommunale Finanzwesen spezialisierte Unternehmen Infoma Software Consulting meldet Umsatzsteigerungen und zahlreiche Neukunden.

Mit einer Reihe zukunftsweisender neuer Projekte hat das Unternehmen Infoma Software Consulting GmbH das erste Quartal des aktuellen Geschäftsjahres abgeschlossen. Damit setzen die Ulmer den kontinuierlichen Erfolgskurs der Vergangenheit fort. Allein im letzten Fiskaljahr (1.4.2003 - 31.3.2004) konnte das Unternehmen seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um mehr als 30 Prozent steigern. Ausschlaggebend für das stetige Wachstum ist nach Ansicht von Infoma-Geschäftsführer Eberhard Macziol, dass man aufgrund eines frühzeitigen Engagements bei der Software-Neuentwicklung den Kunden eine zukunftssichere Umsetzung des neuen Steuerungsmodells gewährleisten könne. "Mit newsystem kommunal erhalten die Kommunen bereits jetzt ein fertig entwickeltes und vollständig verfügbares Verfahren, das alle Anforderungen hinsichtlich des neuen kommunalen Finanzwesens abdeckt", erklärte Macziol. Vor allem die Flexibilität des Datenmodells sei eines der wesentlichen Kriterien für den Erfolg. Es berücksichtigt neben der Doppik gleichermaßen die Kameralistik und erweiterte Kameralistik. Zu den nahezu 100 Neukunden, die Infoma im abgelaufenen Geschäftsjahr 2003/04 gewinnen konnte, gehören beispielsweise die GKD Paderborn mit 19 angeschlossenen Verwaltungen in Nordrhein-Westfalen und den neuen Bundesländern sowie der niedersächsische Landkreis Schaumburg. (sas)

http://www.infoma.de

Stichwörter: Infoma, Infoma Software Consulting, newsystem kommunal, Finanzwesen, Doppik, Kameralistik, Rechnungswesen



Druckversion    PDF     Link mailen




Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzwesen
E-Rechnung: Pflicht wird zum Vorteil Bericht
[25.5.2020] Ab November sind Lieferanten, die als Auftragnehmer für den Bund und seine Behörden tätig sind, zum Versand elektronischer Rechnungen verpflichtet. Wie sind Vorgänge rund um die E-Rechnung definiert, und wie wirkt sich diese Vorschrift konkret aus? mehr...
Einlieferungswege in die Bundesplattformen.
Düsseldorf: Schnell und transparent Bericht
[12.5.2020] Um elektronische Rechnungen im XML-Format zu empfangen und zu verarbeiten, setzt die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf auf eine Software-Lösung der xSuite Group. Unterstützt wird sie dabei von der ITK Rheinland. mehr...
Düsseldorf: Rund 220.000 Rechnungen treffen pro Jahr ein.
Bruchhausen-Vilsen: Finanzwesen digitalisiert
[11.5.2020] Seit Anfang des Jahres nutzt die Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen das Verfahren Infoma newsystem im Finanzwesen. Die Verwaltung zeigt sich zufrieden mit dem strukturierten Wechsel in Zusammenarbeit mit Axians Infoma. mehr...
Baurechnungen digital: E-Rechnungen im Bau Bericht
[7.5.2020] Kommunen sind seit April zum Empfang von elektronischen Rechnungen verpflichtet. Dies gilt insbesondere für den oberschwelligen Vergabebereich und damit für Baurechnungen. Deren Umsetzung mit dem neuen Standard XRechnung birgt einige Herausforderungen. mehr...
Die Digitalisierung von Baurechnungen ist komplex.
Friedrichsdorf: Rechnungsworkflow 3.0
[5.5.2020] Mit dem Rechnungsworkflow 3.0 setzt Friedrichsdorf über IT-Dienstleister ekom21 eine zertifizierte Lösung für die elektronische Rechnungsbearbeitung von Axians Infoma ein. Der Rechnungsworkflow unterstützt die gesamte Prozesskette vom Scannen bis zur Verbuchung der Rechnung. mehr...
Suchen...

 Anzeige



 Anzeige

zk2020

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von Kommune21 allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wir haben an dieser Stelle eine Bitte an Sie:
Die gegenwärtige Situation macht einmal mehr deutlich, wie wichtig das Thema Digitalisierung auch in Ihrer Verwaltung, Behörde oder Schule ist. Kommune21 berichtet seit 20 Jahren über alle wichtigen Themen der IT-gestützten Verwaltungsmodernisierung und hilft, die Digitalisierung im Public Sector transparent und besser zu gestalten. Bitte prüfen Sie über Ihre Buchhaltung, ob Sie bereits ein reguläres Abonnement von Kommune21 haben. Wenn nicht, dann freuen wir uns, wenn Sie gerade in diesen Zeiten ein Abonnement in Betracht ziehen. Danke!

Kommune21, Ausgabe 3/2020
Kommune21, Ausgabe 4/2020
Kommune21, Ausgabe 5/2020
Kommune21, Ausgabe 6/2020

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Finanzwesen:
xSuite Group GmbH
22926 Ahrensburg
xSuite Group GmbH
ekom21 – KGRZ Hessen
35398 Gießen
ekom21 – KGRZ Hessen
ab-data GmbH & Co. KG
42551 Velbert
ab-data GmbH & Co. KG
Aktuelle Meldungen